Donnerstag, September 19Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 02.07.2014



Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 02.07.2014

Gartenlaubenbrand in GlauchauChemnitz

OT Zentrum – Pkw-Scheibe eingeschlagen und Rucksack gestohlen

(SR) Am Dienstag, kurz vor 20 Uhr, machten sich unbekannte Diebe an einem Pkw im Bereich Hartmannstraße/Fabrikstraße zu schaffen. Die Unbekannten schlugen bei dem BMW, der auf einem Parkplatz stand, eine Seitenscheibe ein und stahlen einen Damenrucksack von der Rücksitzbank. Im Rucksack befanden sich unter anderem eine Brille und eine Geldbörse mit etwas Bargeld, Personaldokumenten sowie diversen Karten. Der Schaden beträgt mehrere hundert Euro.

OT Borna-Heinersdorf – Beim Radwechsel bestohlen

(SR) Am Dienstagnachmittag, in der Zeit von 15 Uhr bis 15.30 Uhr bestahlen, unbekannte Diebe einen 49-Jährigen in der Bornaer Straße. Der Mann war mit einem Kleintransporter Renault unterwegs und hatte eine Reifenpanne. Während er am Transporter auf der Fahrerseite ein Rad wechselte, nutzten Langfinger die Gelegenheit und griffen sich eine Umhängetasche vom Beifahrersitz aus dem unverschlossenen Fahrerhaus. In der Tasche befanden sich eine Geldbörse mit mehreren hundert Euro Bargeld sowie Personal- und Fahrzeugdokumente. Der Stehlschaden wurde auf rund 800 Euro geschätzt.

OT Helbersdorf – Spiegeldiebe

(SR) Am Dienstagnachmittag machten sich Unbekannte in einem Parkhaus in der Wladimir-Sagorski-Straße an einem Pkw zu schaffen. Ein Ford Focus war gegen
15 Uhr im Parkhaus abgestellt worden. Eine reichliche Stunde später war das Spiegelglas samt Stellmotor verschwunden. Unbekannte Diebe hatten die Teile abgebaut. Der Stehlschaden beträgt etwa 200 Euro. Sachschaden entstand nicht.

OT Euba – Kollision beim Wenden

(Kg) Auf der Eubaer Straße wendete am Dienstag, gegen 17.50 Uhr, die 39-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda in Höhe des Kirchweges. Dabei kollidierte der Skoda mit einem entgegenkommenden Pkw Audi (Fahrerin: 54). Die Skoda-Fahrerin wurde bei dem Unfall schwer verletzt, die Audi-Fahrerin erlitt leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca.
10.000 Euro.

Stadtzentrum – Rollerfahrer leicht verletzt

(Fi) Vor dem Gebäude der Polizeidirektion in der Hartmannstraße fuhr am Dienstag, gegen 15.20 Uhr, der Fahrer (57) eines Motorrollers Meteorit auf einen Fahrradfahrer auf. Der 58-Jährige war kurz zuvor vom rechten in den linken Fahrtsreifen gewechselt. Der Rollerfahrer erlitt leichte Verletzungen. Der Schaden an den beiden Zweirädern wurde auf insgesamt ca. 600 Euro geschätzt.

Stadtzentrum – Radfahrer fuhr Jungen an

(Fi) Am Dienstag, gegen 15.20 Uhr, fuhr ein 29-jähriger Fahrradfahrer verkehrswidrig auf dem Gehweg der Reichenhainer Straße in Richtung Bernsbachplatz. An der Bushaltestelle Südbahnhof kam es zum Zusammenstoß mit einem 12-jährigen Jungen, der aus einem Bus der Linie 22 ausstieg. Der Junge wurde leicht verletzt. Sachschaden war nicht zu verzeichnen.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Laubenbrand

(TH) Am Dienstag, gegen 23 Uhr, brannte aus noch ungeklärter Ursache in einer Kleingartenanlage in der Terrassenstraße eine 12 m² große Gartenlaube. Polizei und Feuerwehr waren im Einsatz. Personen waren nicht gefährdet. Der Sachschaden an der niedergebrannten Laube beträgt ca. 250 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Revierbereich Rochlitz

Königshain-Wiederau – Beim Abbiegen gestreift

(Kg) In Wiederau bog am Dienstag, gegen 20.55 Uhr, die 59-jährige Fahrerin eines Pkw VW von der Königshainer Straße in den Kirchberg ab und streifte dabei einen entgegenkommenden Pkw Fiat (Fahrer: 40). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro.

Revierbereich Mittweida

Mittweida – Crash auf der Kreuzung

(Fi) Am Dienstag, gegen 20.30 Uhr, kollidierte auf der Kreuzung Lutherstraße/Weitzelstraße ein 5er BMW (Fahrer: 30) mit einem vorfahrtberechtigten Ford Fiesta (Fahrer: 19). Beide Fahrer blieben unverletzt. Der Schaden an den Pkw beträgt insgesamt ca. 4 000 Euro.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Schlettau/OT Dörfel – Rowdies auf dem Feld unterwegs/Zeugen gesucht

(TH) In der Nacht vom Freitag, 27. Juni 2014, zum Samstag, 28. Juni 2014, fuhren ein oder mehrere unbekannte Pkw auf einem Feld an der Dörfler Höhe herum. Sie walzten mit hoher Geschwindigkeit das Gras nieder, so dass dieses nun nicht mehr als Futter für Milchkühe genutzt werden kann. Dem Feldbesitzer entstand durch die Rowdies ein Schaden von ungefähr 800 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die in der Nacht von Freitag zu Samstag Fahrzeuge auf dem Feld gesehen haben. Hinweise nimmt die Polizei in Annaberg-Buchholz, Telefon 03733 88-0, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Königswalde – Aufgefahren

(Kg) Die Jöhstädter Straße (S 262) in Richtung Jöhstadt befuhren am Dienstagmittag, gegen 12.40 Uhr, ein Audi-Geländewagen (Fahrerin: 51) und ein Audi A4 (Fahrerin: 63). In Höhe einer Grundstückszufahrt verringerte die A4-Fahrerin nach dem Überholen zweier Radfahrer die Geschwindigkeit verkehrsbedingt. Die nachfolgende Fahrerin des Geländewagens fuhr auf den A4 auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca.
7 000 Euro entstand. Beide Frauen blieben unverletzt.

Revierbereich Aue

Aue – Pkw-Brand

(TH) Am Mittwochmorgen, gegen 2.20 Uhr, wurden Polizei und Feuerwehr zu einem Pkw-Brand auf den Brünlasberg gerufen. Zwei Fahrzeuge standen in Flammen. Ein Pkw Ford wurde durch das Feuer vollständig zerstört und ein daneben abgestellter Pkw Lada erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beträgt mehrere tausend Euro. Die Brandursachenermittler der Kriminalpolizei Chemnitz haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Brandstiftung ist nicht auszuschließen.

Johanngeorgenstadt – Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall

(Fi) Am Dienstag, gegen 11.50 Uhr, kollidierte in der Eibenstocker Straße ein Moped Suzuki mit einem die Fahrbahn überquerenden Fußgänger. Der 71-jährige Mopedfahrer erlitt schwere Verletzungen, der Fußgänger wurde leicht verletzt. Auf ca. 500 Euro  beziffert sich der entstandene Sachschaden.

Raschau-Markersbach – Radfahrer kollidierte mit Pkw

(Fi) Gegen 17.45 Uhr bog am Dienstag ein achtjähriger Junge im Ortsteil Raschau von der Bergsiedlung nach rechts in die Bergstraße ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem vorfahrtberechtigten Pkw Audi, dessen 47-jähriger Fahrer die Bergstraße in Richtung Bergsiedlung befuhr. Der Achtjährige erlitt bei der Kollision leichte Verletzungen. Es kam zu geringem Sachschaden.

Zschorlau – In der Kurve geradeaus

(Fi) Am Dienstag, gegen 16 Uhr, war der 89-jährige Fahrer eines Pkw Hyundai auf der Staatsstraße 274 von Neidhardtsthal in Richtung Burkhardtsgrün unterwegs. In einer Linkskurve, ca. 100 Meter vor dem Ortseingang Burkhardtsgrün, fuhr der Pkw aus noch unklarer Ursache geradeaus und kollidierte mit einem Gartenzaun. Der Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Mit ca. 5 000 Euro wurde der insgesamt entstandene Sachschaden angegeben.

Zschorlau – Crash auf der Kreuzung

(Fi) Auf der Kreuzung Schneeberger Straße/Eibenstocker Straße kollidierte am Dienstag, gegen 11.10 Uhr, ein Pkw Opel (Fahrer: 78) mit einem vorfahrtberechtigten Pkw Ford (Fahrer: 70). Beide Fahrer kamen mit dem Schrecken davon. Der insgesamt entstandene Sachschaden beträgt ca. 8 000 Euro.

Schwarzenberg – Beim Anfahren angestoßen

(Kg) Beim Anfahren auf einem Parkplatz in der Straße der Einheit stieß am Dienstag, gegen 14.15 Uhr, ein Mercedes-Transporter (Fahrer: 53) gegen die Fassade eines Geschäftshauses, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 500 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Stollberg

Burkhardtsdorf – „Nur“ Sachschaden

(Fi)  Von der Straße Am Auenberg fuhr am Dienstag, gegen 17.10 Uhr, die 61-jährige Fahrerin eines Opel Astra auf die Chemnitzer Straße auf. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem auf der Chemnitzer Straße in dieselbe Richtung fahrenden Pkw Volvo (Fahrerin: 38). An den Pkw entstand Sachschaden von insgesamt ca. 10.000 Euro. Verletzte wurde niemand.

Zwönitz – Auffahrunfall

(Fi) An der Einmündung Auerbacher Straße/Jahnsbacher Straße im Ortsteil Hormersdorf fuhr am Dienstag, gegen 17.30 Uhr, ein Skoda Fabia (Fahrerin: 51) auf einen verkehrsbedingt haltenden Pkw Suzuki (Fahrer: 73) auf. Dabei entstand Sachschaden von insgesamt ca. 7 000 Euro. Verletzte gab es nicht.

Landkreis Zwickau

Glauchau (Bundesautobahn 4) – Auf Bremsenden aufgefahren

(Kg) Etwa zwei Kilometer nach der Anschlussstelle Glauchau-Ost bremste am Dienstag, gegen 17.50 Uhr, der 66-jährige Fahrer eines 5er BMW auf der A 4, Richtungsfahrbahn Eisenach, verkehrsbedingt. Der 35-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes fuhr auf den BMW auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Quelle: PD Chemnitz


Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"