Montag, August 19Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Mit Oper, Stürmer & Biest in die Open-Air-Saison Bad Elster


Mit Oper, Stürmer & Biest in die Open-Air-Saison Bad Elster


Mit Oper, Stürmer & Biest in die Open-Air-Saison Bad Elster

Mit Oper, Stürmer & Biest in die Open-Air-Saison!

Bad Elster/CVG. Das Unwetter in der vergangenen hat glücklicherweise die Königlichen Anlagen Bad Elsters verschont und hochsommerliches Wetter lässt die historische Bäderarchitektur erstrahlen. Passend dazu beginnt in Bad Elster nun die neue Open-Air-Saison im NaturTheater, mit einem spektakulären Wiedereröffnungswochenende! Hier daher unsere Spektakel-News für die Woche vom 5. bis 10. Juni:

Am Dienstag, den 5. Juni gastiert das Duo Burr & Klaiber um 19.30 Uhr im Theatercafé Bad Elster und bringt erdigen Blues in den TheaterClub Bad Elsters. Mit »Blues and more« widmet sich dieses begeisternde Duo aus Baden-Württemberg einer Herzensangelegenheit. Winfried Burr und Siegfried Klaiber spielen den Blues, wie sie ihn verstehen: mal tief in die Seele schauend und melancholisch, dann wieder kraftvoll und treibend. Dazu garnieren Hits der Musikgeschichte, wie »Imagine« und »Come together« von John Lennon oder „Hey Joe“ von Jimi Hendrix ihre Liveauftritte. In seinen eigen- willigen Interpretationen dieser und anderer Welthits wird das ganze Einfühlungsvermögen des preisgekrönten Duos spürbar. Burr & Klaiber leben aber nicht nur in der erdig-ehrlichen Welt des Blues, sondern schauen über den Tellerrand hinaus. Und dort sehen sie Salsa, Jazz, Swing, Flamenco, Orientalisches und Rock. So formen sie aus diesen würzigen Zutaten einen Konzertabend der mehr ist, als nur ein Abend mit Musik. Blues and more eben.

TIPP DER WOCHE!
Am Freitag, den 8. Juni wird um 19.30 Uhr im einmaligen Ambiente des NaturTheaters Bad Elster die wohl berühmteste deutsche Oper »Der Freischütz« von Carl Maria von Weber in historischer Ausstattung und einer spektakulären, effektvollen Inszenierung aufgeführt. Es spielen und musizieren die Solisten und der Chor der Landesbühnen Sachsen mit der Elbland Philharmonie unter der musikalischen Gesamtleitung von GMD Florian Merz. Die Geschichte handelt von dem Jägerburschen Max, dessen ganzes Lebensglück von einem einzigen Probeschuss abhängen soll. Nur wenn ihm dieser gelingt, kann er seine große Liebe Agathe heiraten und Erbförster werden. Max ist eigentlich ein exzellenter Schütze, aber in letzter Zeit trifft er nicht mehr, weshalb er sich von dunklen Mächten umgarnt fühlt. Um sein Schicksal zu wenden und ein besseres Leben führen zu können, beschließt er letztendlich doch Hilfe anzunehmen, und zwar ausgerechnet von Kaspar, der mit dem schwarzen Jäger Samiel im Bunde ist. Die beiden raten dem jungen Mann in der Wolfsschlucht Freikugeln zu gießen, da diese immer treffen würden. Ein großes Opernerlebnis inmitten des Vogtlands! Als Besonderheit werden die Gäste der Veranstaltung am Ende mit einer lichtpoetischen Inszenierung im Waldpark überrascht und leuchtend verabschiedet…
Nach einer umfangreichen Modernisierung eröffnet das wunderschön gelegene NaturTheater Bad Elster als zeitgemäße Open-Air-Arena mit einem abwechslungsreichen Saisonspielplan voller Höhepunkte. Im Zuge der Modernisierungsmaßnahmen wurde das älteste NaturTheater Sachsens dabei zum Jubiläumsjahr 2018 als Schmuckstück inmitten des historischen Waldparks im Sinne der Publikums- und Servicequalität vergrößert und deutlich verbessert.

Am Sonnabend, den 9. Juni rockt Christina Stürmer um 20.00 Uhr das NaturTheater Bad Elster! Gemeinsam mit ihrer Band wird der erfolgreichste Austropopstar die Arena Bad Elster zum Kochen bringen! Sie hat das Gehör am Puls der Zeit, trifft die lauten und leisen Töne gleichermaßen und wandert mit ihren Songs direkt in Köpfe und Herzen ihrer Zuhörer: Die derzeit erfolgreichste Musikerin aus Österreich beehrt das NaturTheaters Bad Elster zur großen Wiedereröffnung 2018: Spot an für Christina Stürmer! Bei einer Castingshow erinnert man sich nach einem Jahr höchstens noch an die Sieger. Über dieses Klischee kann der sympathische Austropopstar nur lachen. Sie wurde Zweite. Doch ihr Name ist auch Jahre später noch weit über die Grenzen ihres Heimatlandes hinaus bekannt. Heute wird sie in einem Atemzug mit Deutschrockbands wie Silbermond oder Juli genannt, doch ihre künstlerische Eigenständigkeit ist nach wie vor Herzenssache und ihr künstlerisches Erfolgsgeheimnis. Ihre großen Megahits wie »Ich lebe«, »Engel fliegen einsam« oder jüngst »Seite an Seite« beweisen ihr Gespür für die ganz großen Songmomente. Genau diese Momente schenkt sie nun dem Publikum Bad Elsters, was ganz bestimmt Seite an Seite mit ihr eine ganz besondere Sommernacht feiern wird. Bad Elster freut sich auf Christina Stürmer! Als Besonderheit werden die Gäste der Veranstaltung am Ende mit einer lichtpoetischen Inszenierung im Waldpark überrascht und leuchtend verabschiedet…

Am Sonntag, den 10. Juni präsentiert das NaturTheater Bad Elster um 15.00 Uhr mit »Die Schöne und das Biest« die berühmte Märchengeschichte als Open-Air-Spektakel für die ganze Familie. Das Ensemble des Großstadtentertainment aus Paderborn zeigt in einer liebevollen Inszenierung von Nadine Kühn für Kinder ab 5 Jahren diese zauberhafte Geschichte rund um den Prinzen André und die schöne Belle. Das NaturTheater wird zum verfluchten Schloss, in dem das Biest auf die Kraft der Liebe wartet: Eine Zauberin verwandelt den hartherzigen Prinzen André in ein Biest und mit ihm alle Schlossbewohner. Dieser Fluch kann nur durch die Kraft der Liebe gebrochen werden. Eines Tages verirrt sich die junge Belle in das Schloss, doch statt sie freundlich zu empfangen, verhält sich das Biest überhaupt nicht liebenswert. Damit sich die beiden doch noch näher kommen, stellen die verwunschenen Diener nun das ganze Schloss liebenswert auf den Kopf … Wird das Biest am Ende dadurch auf sein Herz hören und der Fluch besiegt?

In der neuen Konzertreihe der Chursächsischen Philharmonie um den Pianisten Radim Vojír aus dem böhmischen Cheb musiziert dieser gemeinsam mit befreundeten Musikern der europäischen Bäderregion auf verschiedenen Instrumenten. Das nächste Konzert dieser Reihe findet am Sonntag, den 10. Juni mit den Karlsbader Musikern Jana Vildova an der Flöte und Jakub Sedlacek an der Violine um 19.00 Uhr im König Albert Theater Bad Elster statt. Aufgeführt werden an diesem musikalischen Abend das Flötenkonzert G-Dur KV 313 von Wolfgang Amadeus Mozart, die Ballade für Klavier op. 10 von Johannes Brahms, Antonin Dvořáks Sonatine für Violine und Klavier G-Dur op. 100 sowie die Sonate »La flute de Pan« op. 15 von Jules Mouquet und das Andante und Rondo für Flöte und Violine von Franz Doppler.

Abgerundet wird das frühlingshafte Programm zur Rhododendron-Blüte in der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster mit verschiedenen Kammermusikprogrammen von Ensembles der Chursächsischen Philharmonie und Folklore-Konzerten mit Orchestern der Musikregion Vogtland. Die Veranstaltungen können selbstverständlich jederzeit mit Rahmenprogrammen aus Erholung & Kulinarium kombiniert werden. Tickets & Infos: Touristinformation Bad Elster: 037437 /53 900 | www.badelster.de

VORSCHAU BAD ELSTER

Di 12.06. | 19.30 Uhr | Bad Elster | Theatercafé
THEATERCLUB
EDGAR & MARIE Lagerfeuer-Songs der 60er & 70er

Mi 13.06. | 19.30 Uhr | Bad Elster | Königliches Kurhaus
»EIN SOMMER AUF DER KRIM«
Dia-Show von Thomas W. Mücke

Fr 15.06. | 19.30 Uhr | Bad Elster | König Albert Theater
»DER VETTER AUS DINGSDA«
Operette von Eduard Künneke

Sa 16.06. | 19.30 Uhr | Bad Elster | König Albert Theater
»DIE SCHON WIEDER – HILDEGARD VON BINGEN!«
Ein aufmüpfiger Theaterabend

So 17.06. | 15.00 Uhr | Bad Elster | König Albert Theater
»DER FRIEDER UND DAS KATHERLIESCHEN«
Familien- & Märchennachmittag / Benefizveranstaltung zugunsten der Telefonseelsorge Vogtland

So 17.06. | 19.00 Uhr | Bad Elster | KunstWandelhalle
»GRIEG, GOUNOD, GEBURTSTAGSWALZER!«
Sommerserenade

  1. – 24. Juni 2018
  2. Brunnenfest Bad Elster
    Das Kultur- und Volksfest feiert 170 Jahre Kgl.-Sächsisches Staatsbad

Quelle: Chursächsische Veranstaltungs GmbH


Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"