Montag, März 30Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Max Verstappen siegt, Prema Powerteam Team-Champion



Max Verstappen siegt, Prema Powerteam Team-Champion

FIA Formula 3 European Championship, round 11, race 1, Hockenheim (GER)

Saisonrennen: 31 von 33
Strecke: Hockenheimring Baden-Württemberg
Sieger: Max Verstappen (Van Amersfoort Racing)
Pole-Position: Max Verstappen (Van Amersfoort Racing)
Wetter: sonnig

Mit seinem zehnten Saisonsieg baute Max Verstappen (Van Amersfoort Racing) seinen Vorsprung auf Verfolger Tom Blomqvist (Jagonya Ayam with Carlin) aus. Im Kampf um den zweiten Platz der Gesamtwertung in der FIA Formel-3-Europameisterschaft führt Verstappen nun mit 13 Punkten. Auf dem 4,574 Kilometer langen Hockenheimring Baden-Württemberg sah der 17-jährige Niederländer, der bereits sein erstes Freies Training in der Formel 1 absolvierte, die Zielflagge vor Lucas Auer (kfzteile24 Mücke Motorsport) und Tom Blomqvist. Der bereits als FIA Formel-3-Europameister feststehende Esteban Ocon (Prema Powerteam) beendete das Rennen als Siebter. Obwohl die beiden für Jagonya Ayam with Carlin startenden Piloten Blomqvist und Antonio Giovinazzi (Jagonya Ayam with Carlin) die Plätze drei und vier belegten, reichte Ocons siebter Rang aus, um seinem Prema Powerteam vorzeitig den Titel des besten Teams der FIA Formel-3-Europameisterschaft zu sichern.

Max Verstappen ging vom Start weg in Führung, konnte sich aber in der Anfangsphase noch nicht von seinen Verfolgern Lucas Auer und Tom Blomqvist absetzen. Erst im Laufe des Rennens baute der Niederländer sich einen immer größeren Vorsprung auf und feierte nach 22 Rennrunden einen ungefährdeten Triumph. Auch seine Verfolger Lucas Auer, Tom Blomqvist, Antonio Giovinazzi und Felix Rosenqvist (kfzteile24 Mücke Motorsport) hatten wenig Mühe, ihre Platzierungen zwei bis fünf ins Ziel zu bringen. Etwas mehr Arbeit wartete im ersten Lauf des Hockenheim-Wochenendes auf Esteban Ocon. Jordan King (Carlin), der nach dem Start auf dem siebten Rang notiert wurde, überholte Esteban Ocon in Umlauf neun und sah die Zielflagge schließlich als Sechster vor dem Franzosen. Noch härter war der Kampf um den neunten Platz, in den Félix Serrallés (Team West-Tec F3) und Sean Gelael (Jagonya Ayam with Carlin) involviert waren. Der Indonesier wehrte sich zwar einige Runden gegen die Angriffe des Puerto Ricaners Serrallés, konnte ihn letztendlich aber nicht hinter sich halten. Vor diesen beiden wurde Gustavo Menezes (Van Amersfoort Racing) auf Position acht abgewinkt.

Max Verstappen (Van Amersfoort Racing): „Mir ist ein guter Start gelungen und auch das Rennen war gut. Nachdem ich im zweiten Qualifying einige Probleme hatte und nicht glücklich war, haben wir mein Auto für Rennen eins noch einmal umgebaut. In den ersten paar Runden lauerten noch Lucas und Tom im meinem Heck, aber danach konnte ich mich leicht absetzen und habe das Rennen kontrolliert.“

Lucas Auer (kfzteile24 Mücke Motorsport): „Hockenheim ist eine Strecke, die ich mag und die auch meinem Team kfzteile24 Mücke Motorsport sehr gut liegt. Mein Start war gut, aber dann bin ich in einem Gang steckengeblieben und habe etwas Boden auf Max verloren. Später war Max aber sowieso schneller als ich.“

Tom Blomqvist (Jagonya Ayam with Carlin): „Mein Start war gut und auch die ersten beiden Runden verliefen positiv. Danach konnte ich den Speed von Lucas und Max nicht mehr mitgehen. Wir müssen nun schauen, was der Grund dafür war.“

Quelle: FIA Formel 3 Europameisterschaft


Foto: Bild dient zur Veranschaulichung und kann vom Geschehen abweichen.

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"