Sonntag, August 25Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Lebensgefährliches Foto-Shooting im Gleisbereich


Lebensgefährliches  Foto-Shooting im Gleisbereich


Lebensgefährliches Foto-Shooting im Gleisbereich

Lebensgefährliches  Foto-Shooting im Gleisbereich

   Chemnitz-Heinersdorf (ots) – In tödliche Gefahr haben sich am Sonntagnachmittag zwei junge Mädchen (15 und 13 Jahre) in Chemnitz-Heinersdorf gebracht. Die jungen Damen fertigten Fotos von sich selbst an vor dem Hintergrund vorbeifahrender Züge. Dabei befanden sie sich in einem der beiden Gleise der Strecke von Chemnitz nach Leipzig. Die Zugbegleiterin einer vorbeifahrenden Citybahn von Burgstädt nach Chemnitz informierte die Bundespolizei auf dem Hauptbahnhof Chemnitz. Eine Streife der Bundespoplizeiinspektion Chemnitz traf wenige Minuten später im Bereich einer Brücke am Bahrehang die zwei Mädchen an. Wenig später befuhr ein Güterzug genau dieses Gleis, in welchem die Mädchen vorher standen. Beide wurden vor Ort von den Polizisten belehrt und über mögliche Folgen ihres Handelns aufgeklärt. Anschließend wurden sie ihren Eltern übergeben.

   In diesem Zusammenhang warnt die Bundespolizei eindringlich davor, Bahngleise als Fotokulisse zu nutzen. Die Gefahren, die vom Bahnbetrieb ausgehen, werden regelmäßig unterschätzt. Der Aufenthalt im Gleisbereich ist lebensgefährlich, auch wenn kein Zug zu sehen ist. Züge nähern sich je nach Windrichtung fast lautlos. Der Anhalteweg von Zügen bei einer Gefahrenbremsung kann mehre hundert Meter betragen.

Quelle: Bundespolizei

 

 

 


Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"