Montag, Juli 22Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Klassik-Stars, Komödien-Liebling & Pop-Heldin!


Klassik-Stars, Komödien-Liebling & Pop-Heldin!


Klassik-Stars, Komödien-Liebling & Pop-Heldin!

Bad Elster/CVG. Tage der Überraschungen liegen hinter uns: Olympia erschuf neue Eis-Helden, die Regierungsbildung rückt neue Kabinettsmitglieder ins Rampenlicht und das Wetter entzückt mit eisigen Sonnentagen. Die Kultur- und Festspielstadt Bad Elster überrascht dazu jede Woche mit einem besonderen Veranstaltungsprogramm, welches jeden Aufenthalt ins richtige Rampenlicht begleitet. Hier daher unsere sonnigen Kulturbegleiter für die Meisterkurswoche vom 6. bis 11. März:

 

Am Dienstag, den 6. März gastiert der weitgereiste Gitarrist Vicente Patiz um 19.30 Uhr mit einem Konzert der Klangvielfalt in der KunstWandelhalle und präsentiert sich dem Publikum als weltreisender Multiinstrumentalist. Vicente Patiz wird »Meister des Kopfkinos« und »Magier der Gitarre« genannt, besitzt eine ständig wachsende Fangemeinde, zahlreiche Auszeichnungen und einen spektakulären Weltrekord: als »schnellster Gitarrist der Welt« gab er 8 Konzerte in 8 europäischen Ländern innerhalb von nur vierundzwanzig Stunden! In seinen Programmen verschmelzen Jazz, Funk und Flamenco zu einem einzigartigen Erlebnis aus Melodie und Emotion. Vicente Patiz taucht dabei mit Gitarren, Didgeridoo, Low Whistle, Percussion und einer eigens für Ihn entwickelten 42-saitigen Harfengitarre in eine unerschöpfliche Bandbreite verschiedenster Klangwelten ein.

Im Rahmen der 5. Chursächsischen Meisterkurse präsentieren die Dozenten Pauline Sachse und Peter Bruns am Mittwoch, den 7. März um 19.30 Uhr ein hoch virtuoses Kammerkonzert auf Weltniveau im König Albert Theater Bad Elster. Dabei erwartet die Gäste ein besonderer Leckerbissen erlesener kammermusikalischer Patisserie und ein künstlerisches Stelldichein: Die weltweit gefragte Kammermusikerin Prof. Pauline Sachse (Dresden) wird u.a. mit Paul Hindemiths »Fantasie-Sonate« für Viola und Klavier brillieren und der Ausnahmecellist Peter Bruns widmet sich originalen und zeitgenössischen Bearbeitungen aus dem Jahrhundert des Liedes: Dabei kann das Publikum ausgewählte Interpretationen von Richard Strauss, Felix-Mendelssohn Bartholdy, Robert Schumann, Max Reger, Richard Wagner, Ernest Bloch, Charles Koechlin, Enrique Granados und Manuel de Falla erleben!

Am Donnerstag, den 8. März gratuliert der Chor der Chursächsischen Philharmonie um 19.30 Uhr im König Albert Theater Bad Elster allen Frauen zum Internationalen Frauentag. Gemeinsam mit der jungen Band Brezel Brass und dem Konzertmeisterquartett der Chursachsen garantiert dieser Abend einen großen Spaß von Beethoven bis Boogie! »Applaus, Applaus der Frauenwelt« – dieses Konzert widmet sich ganz und gar der Frauenwelt und wird diese dabei mit junger, frischer Musik von Brezel Brass bewirten und inspirieren: Dabei entsteht eine unterhaltsam heitere Symbiose aus klassischem Chorgesang und generationsübergreifender Popmusik für jedes Geschlecht. Das Programm spannt einen Bogen von Beethovens »Schicksalssinfonie« und Mozarts »Leise erklingen Glocken der Liebe« über Ostrockklassiker wie Ute Freudenbergs »Jugendliebe«. Aber auch Country-Juwelen oder Evergreens von Udo Jürgens und ganz neue Überraschungen werden an diesem Abend die Frauenwelt hofieren – Also Männer: Beschenkt Eure Frauen!

Am Freitag, den 9. März gastiert Publikumsliebling Dorit Gäbler mit der Komödie »Verliebt, verlobt, verschwunden« von Stefan Vogel um 19.30 Uhr im König Albert Theater Bad Elster. Die aus Plauen/V. stammende Bad-Elster-Liebhaberin Dorit Gäbler begeistert in diesem heiter-intensiven Solotheaterstück und beweist damit ihr großartiges Bühnenkönnen! Es ist der schönste Tag im Leben eines zukünftigen Ehepaares. Sie hat sich hübsch gemacht, war beim Friseur, hat ihr Hochzeitskleid angezogen und findet auf der Schlafzimmerkommode einen Zettel auf dem steht »Ich kann nicht«. Eine Welt bricht für sie zusammen, all ihre Zukunftspläne geraten aus den Fugen. Doch langsam findet sie zu sich selbst und analysiert das Wesen Mann in all seiner Herrlichkeit und Unfähigkeit. So philosophiert sie über das Tier und das Kind im Manne…

TIPP DER WOCHE:

Am Sonnabend, den 10. März freut sich Bad Elster auf eine der erfolgreichsten Pop-Künstlerinnen Deutschlands: Vorhang auf für Judith Holofernes! Der sympathische Popstar präsentiert dann um 19.30 Uhr im König Albert Theater ein besonderes Theaterkonzert mit den wundervollen poetischen Popsongs ihrer beiden Soloalben. Mit ihrer Band »Wir sind Helden« hat sie dem Indie-Pop ein »Denkmal gebaut«. Drei Jahre nach der Veröffentlichung ihres ersten Solo-Albums meldet sich Judith Holofernes nun mit ihrem neuen Album »Ich bin das Chaos« zurück: Bad Elster freut sich auf eine der erfolgreichsten Pop-Künstler Deutschlands, welche aktuell im erfolgreichen TV-Format „Sing meinen Song“ neben Mark Forster brilliert. Ihre Songs bewegen sich rasant zwischen sehr unterhaltsam bzw. sehr traurig und brillieren in Glanz und Tiefe und Schönheit. Eine Handvoll melancholischer Stücke bildet das dunkle Herz einer ansonsten hellen, zugewandten, offenherzigen Platte. Sie selbst sagt, ihre Musik leuchtet so in hellen Farben vor dunklem Hintergrund. Die deutschen Texte spielen vor dieser Kulisse mit der unbändigen Kraft ihres eigenen Chaos – und garantieren einen Abend voller Energie und Songgefühl. Ganz großartig wird das!

Die Chursächsische Philharmonie lädt am Sonntag, den 11. März um 15.00 Uhr im König Albert Theater Bad Elster zum großen Abschlusskonzert der 5. Chursächsischen Meisterkurse. Unter der Gesamtleitung von GMD Florian Merz musiziert das Orchester dabei wieder mit ausgewählten Absolventen der Meisterkurse auf historischer Bühne und lässt die jungen Stars so besonders leuchten! Ausgewählte Teilnehmer der 5. Chursächsischen Meisterkurse brillieren mit berühmten Meisterwerken der Klassik: Das Publikum kann sich auf Franz Schuberts Ouvertüre zur Oper »Der Teufel als Hydraulicus« freuen, bevor Carl Friedrich Zelters Viola-Konzert Es-Dur, Joseph Haydns Cellokonzert D-Dur Nr. 2 und das zweite Violinkonzert von Wolfgang Amadeus Mozart mit den Meisterschülern an ihrem Instrument erklingen. Im Zuge der Chursächsischen Meisterkurse stiftet die Chursächsische Philharmonie auch 2018 wieder für jede Instrumentengruppe einen Nachwuchspreis in Form eines Stipendiums. Die Gewinner dieses Nachwuchspreises werden im Rahmen dieses Konzertes feierlich bekannt gegeben. Zum Konzertende beendet Mozarts Symphonie in F-Dur klangvoll das Finale der diesjährigen Meisterkurse in Bad Elster.

Abgerundet wird das Programm in der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster mit verschiedenen Kammermusikprogrammen von Ensembles der Chursächsischen Philharmonie und Folklore-Konzerten mit Orchestern der Musikregion Vogtland. Die Veranstaltungen können selbstverständlich jederzeit mit Rahmenprogrammen aus Erholung & Kulinarium kombiniert werden. Tickets & Infos: Touristinformation Bad Elster | 037437 /53 900 | www.badelster.de

VORSCHAU BAD ELSTER

Di 13.03.2018 | 19.30 Uhr | Bad Elster | Theatercafé

THEATERCLUB

BIRDHOUSE JAZZ Saxofon-Klavier-Duo

Mi 14.03.2018 | 19.30 Uhr | Bad Elster | König Albert Theater

TOM PAULS: »Ilse Bähnerts Tubamania«

Mundart-Kabarett mit Musik

  1. Chursächsische Mozartwochen

»Mozart und … KURioses« | 16. – 25. März 2018

Fr 16.03.2018 | 19.30 Uhr | Bad Elster | König Albert Theater

Eröffnungsveranstaltung der 14. Chursächsischen Mozartwochen

»IDOMENEO« – Premiere

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart

Sa 17.03.2018 | 19.30 Uhr | Bad Elster | König Albert Theater

DON & GIOVANNIS Klassik-Jazz-Crossover

So 18.03.2018 | 19.00 Uhr | Bad Elster | König Albert Theater

CHRISTOPH REUTER: »Alle sind musikalisch (außer manche)!«

Musikkabarett

Quelle: Chursächsische Veranstaltungs GmbH


Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"