Mittwoch, Dezember 11Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Keimzeit, Zorro & Kabarettkeule


Keimzeit, Zorro & Kabarettkeule


Keimzeit, Zorro & Kabarettkeule

Am Dienstag den 9. Januar lädt der Dresdner Weltreisende Stephan Schulz im Königlichen Kurhaus um 19.30 Uhr sein Publikum in seinem 3D-Diashow auf eine spannende Reise in das Land der Elfen und Naturgewalten ein: Island! Feuerball und Eisland zugleich, ist Island vor allem ein Reiseziel für Naturliebhaber. Fauchende Geysire, brodelnde Schlammtöpfe und gewaltige Gletscher in endloser Weite wechseln mit kargen Schotterwüsten, die – so erzählt man – auch heute noch von Trollen und Elfen bevölkert werden. Per Auto, Fahrrad und zu Fuß hat der 3D-Fotograf Stephan Schulz diese Insel zu allen vier Jahreszeiten besucht und auf dem Rücken von Islandpferden durchquerte er das Hochland auf einem historischen Reitweg zwischen den Gletschern Langjökull und Hofsjökull. In humorvollen Erzählungen beschreibt er, wie er sich mit dem Fahrrad auf z.T. fürchterlichen Wellblechpisten durchs Hochland kämpft, auf denen das Furten von eiskalten Gletscherflüssen noch den angenehmsten Teil darstellt oder wie er im Winter im Niemandsland auf der total vereisten Ringstraße befürchten muss, von einer Orkanböe mit dem Auto von der Straße geweht zu werden… Auf seiner Reise lernte er auch einige ungewöhnliche Menschen kennen: Da ist Pall, der ein Xylophon aus Lavasteinen spielt oder der Eishai verarbeitende Hildibrandur, für den der etwas gewöhnungsbedürftige Geschmack dieses Fisches eine Delikatesse darstellt.

 

TIPP DER WOCHE:

Am Freitag, den 12. Januar gastiert das Keimzeit Akustik Quintett um 19.30 Uhr mit der Tour zum neuen Album „Albertine“ im König Albert Theater Bad Elster. Kling-Klang & Vorhang auf: Das Quintett um unseren Ehrenkünstler Norbert Leisegang beehrt erneut Bad Elster im akustischen Keimzeit-Kosmos. Gedanken, Gefühlswelten und Ereignisse aus dem französischen Romanzyklus »Auf der Suche nach der verlorenen Zeit« sind dabei der rote Faden der neuen Songs. Doch auch diese Songperlen reihen sich mit den alten Hits in die fortwährende Erzählung über das Leben und die Liebe ein. Diese unvergleichliche Poesie der Lieder ist das Fundament harmonischer Songstrukturen, der dazu passende Sound ist in der Klangwelt der 60er und 70er verwurzelt. Alles ist handgemacht und auf dialektische Art modern-anachronistisch. Das ist Popmusik die bleibt. Das muss man erlebt haben.

 

Am Sonnabend, den 13. Januar öffnet das König Albert Theater um 19.30 Uhr den Vorhang für das Musical »Zorro« von John Cameron. Es tanzen, singen und musizieren Solisten der Landesbühnen Sachsen in einer Inszenierung von Manuel Schöbel und unter der musikalischen Gesamtleitung von Jan Michael Horstmann. Die berühmte amerikanische Mantel- und Degen-Geschichte nach dem Roman von Isabel Allende startete seit ihrer ersten Verfilmung 1920 einen Siegeszug. Zwei Brüder werden zu erbitterten Feinden: Diego, der Jüngere, soll seinem Vater als Bürgermeister ins Amt folgen und wird deshalb zur Ausbildung nach Barcelona geschickt. Der ältere Bruder Ramon allerdings versteckt den Vater im Gefängnis, erklärt ihn für tot und reißt die Macht brutal an sich. Dass sich Diego bald nach seiner Rückkehr in einen rächenden Zorro verwandeln wird, kann Luisa nicht ahnen, als sie ihn musizierend durch die Straßen ziehen sieht…

 

Am Sonntag, den 14. Januar präsentiert die beliebte Dresdner Herkuleskeule um 19.00 Uhr ihr aktuelles Programm »Ballastrevue« im König Albert Theater Bad Elster. Die beliebten Ehrenkünstler des König Albert Theaters widmen sich im winterlichen König Albert Theater wieder einem Programm aus der Feder des Kultautors Wolfgang Schaller; als scharfsinnige »Ballastrevue« auf dem Weg in die gesellschaftliche Zukunft… Man packt Umzugskartons. Was muss man in die Zukunft mitnehmen, was ist Ballast? Intelligent geblödelter Scharfsinn in einem irrwitzigen Spektakel über eine Welt, die zum Schreien ist. Frech, aktuell, provokant streitbar, immer im Wechselbad aus lautem Lachen und leiser Nachdenklichkeit. Dazu immer wieder mit Musik im Blut – So geht Kabarett auf sächsisch!

 

Abgerundet wird das winterliche Programm in der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster mit verschiedenen Kammermusikprogrammen von Ensembles der Chursächsischen Philharmonie und Folklore-Konzerten mit Orchestern der Musikregion Vogtland. Die Veranstaltungen können selbstverständlich jederzeit mit Rahmenprogrammen aus Erholung & Kulinarium kombiniert werden. Tickets & Infos: Touristinformation Bad Elster | 037437 /53 900 | www.badelster.de

 

VORSCHAU BAD ELSTER

 

Di 16.01. | 19.30 Uhr | Theatercafé

THEATERCLUB

KRISHN KYPKE Gitarren-Weltmusik

 

Fr 19.01. | 19.30 Uhr | König Albert Theater

»THAÏS« – Premiere

Oper von Jules Massenet

 

Sa 20.01. | 19.30 Uhr | König Albert Theater

»DR. JEKYLL UND MR. HYDE«

Schauspiel nach der Erzählung von Robert Louis Stevenson

 

So 21.01. | 15.00 Uhr | König Albert Theater

WOLFGANG STUMPH: »Höchstpersönlich«

Ein öffentliches Selbstgespräch aus Lesung und Filmausschnitten

Quelle: Chursächsische Veranstaltungs GmbH


Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"