Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Innenministerium und Landessportbund Sachsen ehren erfolgreiche Sportler der Sommersaison


Innenministerium und Landessportbund Sachsen ehren erfolgreiche Sportler der Sommersaison


Innenministerium und Landessportbund Sachsen ehren erfolgreiche Sportler der Sommersaison

Innenministerium und Landessportbund Sachsen ehren erfolgreiche Sportler der Sommersaison

Landessportbund beruft „Team Tokio“

Gemeinsame Medieninformation des Sächsischen Staatsministeriums des Innern und des Landessportbundes Sachsen (LSB)

Der Landessportbund Sachsen (LSB) hat am Abend in Dresden 67 Sportlerinnen und Sportler in sein „Team Tokio“ berufen. Die sächsischen Aktiven sollen in zwei Jahren bei den Olympischen Spielen in Japan an den Start gehen und werden von der Sportdachorganisation des Freistaates Sachsen auf dem Weg dorthin ideell und aufwandsbezogen unterstützt.

Die Berufung des „Team Tokio“ war der Höhepunkt der heutigen traditionellen gemeinsamen Ehrung von LSB und dem sächsischen Innenministerium zum Ende der Sommersportsaison 2018. In dieser gewannen sächsische Sportlerinnen und Sportler insgesamt 77 Medaillen bei Europa- und Weltmeisterschaften: davon 18-mal Gold, 29-mal Silber und 30-mal Bronze. Für diese hervorragenden Leistungen wurden in diesem Jahr erstmals ganz besondere ‚Trophäen‘ verliehen: Jeder Medaillengewinner erhält ein symbolisches „Puzzleteil zum Erfolg“.

Sportminister Prof. Dr. Roland Wöller: „Wir können auf einen Sommer mit vielen sportlichen Höhepunkten und Höchstleistungen im Rahmen von Europa- und Weltmeisterschaften zurückblicken. Die Leistungen unserer Sportler und das Engagement der Trainer und Vereine sollten Vorbild für uns alle sein. Sie stehen heute vollkommen zu Recht im Mittelpunkt des Abends. Insbesondere bei internationalen Wettkämpfen sind sie weitaus mehr als Sportler, Trainer und Vereine: nämlich bedeutende Botschafter des Freistaates Sachsen.“

Heike Fischer-Jung, Vizepräsidentin Leistungssport des LSB, würdigte in ihrem Grußwort die Erfolge der sächsischen Sportlerinnen und Sportler im Nachwuchs, in der Elite im olympischen, nicht-olympischen sowie paralympischen und auch im Seniorenbereich. „Ich möchte zudem den Fokus auch noch einmal auf diejenigen lenken, die diese Erfolge erst ermöglichen, unsere Trainer. Viele von ihnen begrüßen wir heute zum wiederholten Mal bei der Sportlerehrung und dies zu Recht. Zu Recht, weil sie seit vielen Jahren Talente entdecken, sie behutsam aufbauen, sie konsequent und systematisch zu Spitzenleistungen entwickeln. Auch ihnen möchten wir heute ganz besonders Dank sagen“, so Fischer-Jung.

Zum wiederholten Male war der Sächsische Kanu-Verband mit 18 EM- und WM-Medaillen (12 im Spitzen- und sechs im Nachwuchsbereich) der erfolgreichste sächsische Landesverband.

Zu den erfolgreichsten sächsischen Spitzensportlern in diesem Jahr zählen Peter Kretschmer (Welt- und Europameister im Kanu-Rennsport), Tom Liebscher (Gold und Silber bei der WM im Kanu-Rennsport), Tina Dietze (WM-Gold), Franz Anton (erstes deutsches WM-Gold im Kanu-Slalom seit 25 Jahren), Stefan Bötticher (EM-Gold, -Silber und -Bronze im Bahnradsport), Christina Schwanitz (EM-Silber im Kugelstoßen) und Martin Schulz (WM-Silber 2018 und Europameister 2018 im Paratriathlon).

Im Nachwuchs stechen die Leistungen von Anastasia Blayvas (Bronze im Ringen bei der EM und bei den Youth Olympic Games), Elèa Gabba (Euro-pameisterinnen U18 im Basketball) und Karl Schöne (Junioren-Vizeweltmeister im Synchronspringen) hervor.

Die Stiftung Sporthilfe Sachsen nutzte den Rahmen der Veranstaltung, um 25 Nachwuchssportlerinnen und -sportler aus 16 Sportarten in ihr Team „Talente für Olympia“ zu berufen. Die Aufnahme ist mit einer monatlichen Unterstützung durch die Stiftung für ein Jahr verbunden.

Hinweis für Ihre Berichterstattung
Fotos der Veranstaltung stehen ab dem 6. November zur Verfügung und sind über bildredaktion@smi.sachsen.de erhältlich. Bei kurzfristigen Anfragen zur Berichterstattung melden Sie sich bitte bei Annegret Müller (LSB) unter
0176 3211 8953.

Das „Team Tokio“ des Landessportbundes Sachsen (siehe zur besseren Lesbarkeit auch die PDF-Datei im Anhang):

Olympische Sportarten

Gewichtheben (1)
Lang, Max Richard Chemnitzer AC

Handball (4)
Semper, Franz SC DHfK Leipzig
Pieczkowski, Niclas SC DHfK Leipzig
Remke, Gregor SC DHfK Leipzig
Weber, Philipp SC DHfK Leipzig

Judo (3)
Conrad, Hannes JC Leipzig
Herbst, Daniel JC Leipzig
Pachel, Florian JC Leipzig

Kanu-Rennsport (6)
Dietze, Tina SG LVB Leipzig
Gebhardt, Melanie SC DHfK Leipzig
Handrick, Johanna SC DHfK Leipzig
Kretschmer, Peter SC DHfK Leipzig
Kriegerstein, Steffi KC Dresden
Liebscher, Tom KC Dresden

Kanu-Slalom (4)
Anton, Franz Leipziger-Kanu-Club
Hanika, Leon Leipziger-Kanu-Klub
Herzog, Andrea Leipziger-Kanu-Club
Stöcklin, Lena Leipziger Kanu-Club

Kunstturnen, ml. (2)
Bretschneider, Andreas KTV Chemnitz
Rittschik, Ivan KTV Chemnitz

Kunstturnen, wbl. (2)
Schäfer, Pauline TuS 1861 Chemnitz/Altendorf
Scheder, Sophie TuS 1861 Chemnitz-Altendorf

Leichtathletik (11)
Elbe, Jenny Dresdner SC 1898
Gierisch, Kristin LAC „Erdgas“ Chemnitz
Haase, Rebekka LV 90 Erzgebirge
Hamann, Lars Dresdner SC 1898
Heß, Max LAC „Erdgas“ Chemnitz
Hofmann, Franziska LAC „Erdgas“ Chemnitz
Schlegel, Marvin LAC „Erdgas“ Chemnitz
Schmidt, Roy SC DHfK Leipzig
Schmidt, Sarah LV 90 Erzgebirge
Schwanitz, Christina LV 90 Erzgebirge
Storl, David SC DHfK Leipzig

Radrennsport (6)
Bötticher, Stefan Chemnitzer PSV
Ebert, Michaela SC DHfK Leipzig
Eilers, Joachim Chemnitzer PSV
Groß, Felix RSV 54 Venusberg
Kasper, Romy SC DHfK Leipzig(Team Alè-Cipollini)
Wohlrab, Jennifer RSV Chemnitz

Ringen (3)
Opitz, Benjamin RV Thalheim
Richter, Franz AV Germania 06 Markneukirchen
Schwabe, Maximilian KSV Pausa

Rudern (3)
Hacker, Steven Dresdner R.C. 1902
Kühne, Sina Dresdner Ruderverein
Thiele, Annekatrin SC DHfK Leipzig

Schwimmen (5)
Heinrich, Fränzi Schwimm-Club Chemnitz von 1892
Kühn, Lucie SSG Leipzig
Pietruschka, Lisa Marie Postschwimmverein Leipzig/SSG Leipzig
Schäffner, Michael SC DHfK Leipzig
Thomasberger, David SSG Leipzig

Sportklettern (2)
Dörffel, Lucia DAV Sektion Chemnitz
Holfeld, Johanna Akademische Sektion Dresden

Sportschießen (2)
Kroß, Marco SSC Neiden
Pigorsch, Paul SSC Neiden

Volleyball (1)
Weitzel, Camilla Dresdner SC 1898

Wasserspringen (6)
Barthel, Timo Dresdner SC 1898
Feck, Stephan SC DHfK Leipzig
Freyer, Friederike SC DHfK Leipzig
Punzel, Tina Dresdner SC 1898
Stawczynski, Louisa Dresdner SC 1898
Wolfram, Martin Dresdner SC 1898

Paralympische Sportarten
Goalball (2)
Hörauf, Oliver BFV Ascota Chemnitz
Rogge, Felix BFV Ascota Chemnitz

Paratriathlon (1)
Schulz, Martin SC DHfK Leipzig

Pferdesport/Dressur (1)
Zeibig, Steffen SSG Versehrte Dresden

Rollstuhlbasketball (1)
Oehme, Frank RSC Rollis Zwickau

Sitzvolleyball (1)
Singer, Florian Dresdner SC 1898

Das Team „Talente für Olympia“ (Sommersport) der Stiftung Sporthilfe Sachsen
Josco Wilke (Behindertensport/Rollstuhlrugby), Philipp Tauscher (Behinder-tensport/Goalball), Leon Gießer (Fechten), Antonia Herzig (Handball), Emil Johan Hennebach (Judo), Celina Sandau (Kanu-Rennsport), Jakob Kurschat (Kanu-Rennsport), Lennard Tuchscherer (Kanu-Slalom), Tobias Radoi (Kunstturnen), Lisa Schöniger (Kunstturnen), Korbinian Häßler (Leichtathletik), Jonathan Schmidt (Leichtathletik), Jacob Nauck (Leichtathletik), Laurin Drescher (Radrennsport), Olivia Schoppe (Radrennsport), Anastasia Blayvas (Ringen), Franz Werner (Rudern), Katja Fuhrmann (Rudern), Lara Seifert (Schwimmen), Louis Ferdinand Dramm (Schwimmen), Lara Ehlich (Sportschießen), Anton Brehme (Volleyball), Sarah Straube (Volleyball), Karl Schöne (Wasserspringen), Ludwig Schäl (Wasserspringen).

Quelle: Freistaat Sachsen/ Innenministerium, Landessportbund


Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"