Dienstag, Februar 25Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Information der Polizei Direktion Görlitz 12.10.2014



Information der Polizei Direktion Görlitz 12.10.2014

Information der Polizei Direktion Görlitz 12.10.2014

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Diebstahl eines VW scheitert

Bautzen, Albert-Einstein-Straße
10.10.2014, 19:00 Uhr – 11.10.2014, 06:30 Uhr

Unbekannte drangen gewaltsam in einen VW Golf ein und versuchten über einen herausgerissenen Kabelbaum das Fahrzeug zu starten. Dies gelang nicht. Aus dem Auto wurden das Bedienteil des Autoradios, Bargeld und eine Sonnenbrille entwendet. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro, der Diebstahlschaden wurde mit ca. 100 Euro angegeben

Führerloses Fahrzeug sorgt für Aufregung

Bautzen, Fischergasse
11.10.2014, 16:00 Uhr

Ein Audi sorgte in der Bautzener Innenstadt für Aufregung. Vermutlich wurde das Fahrzeug, welches in Bautzen auf der Fischergasse stand, durch seinen letzten Nutzer nicht ordnungsgemäß gegen Wegrollen gesichert. Es kam wie es kommen musste. Das Fahrzeug machte sich selbstständig und rollte gegen eine Parkbank. Zum Glück waren keine Personen oder andere Fahrzeug zu diesem Zeitpunkt dort unterwegs. Es entstand ein Sachschaden von ca. 300 Euro.
Mopedfahrer gestürzt und verletzt

Ohorn – Großröhrsdorf
11.10.2014, 18:50 Uhr

Der 19-jährige Fahrer eines Mopeds vom Typ S 51 befuhr die Ortsverbindungsstraße von Ohorn in Richtung Großröhrsdorf. Zwischen beiden Ortschaften verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte. Dabei verletzte er sich und musste ärztlich versorgt werden. Der Schaden am Kleinkraftrad wurde mit ca. 100 Euro angegeben.
Hauslampe zerstört

Radeberg, Pestalozzistraße
10.10.2014, 20:00 Uhr – 11.10.2014, 06:45 Uhr

Unbekannte beschädigten eine hängende Bogenlampe, welche sich neben einen Hauseingang befand. Sie rissen diese aus der Verankerung der Wand und beschädigten auch den Putz des Hauses erheblich. Der entstandene Schaden wurde mit ca. 500 Euro angegeben.
Tierischer Einsatz

Johnsdorf – Oppitz, Staatsstraße 101
11.10.2014, 16:30 Uhr

Nachdem am Freitag eine Streife des Autobahnpolizeirevieres Bautzen einem jungen Schwan das Leben gerettet hatte, waren nun die Polizisten von Hoyerswerda gefragt. Passanten meldeten der Polizei einen jungen und vermutlich verletzten Schwan auf der Staatsstraße 101, zwischen den Ortschaften Johnsdorf und Oppitz. Die Polizisten machten sich sofort auf den Weg. Sie fanden das junge und leicht hinkende Tier neben der Staatstraße. Es gelang ihnen das Wildtier einzufangen und an den Tierpark in Weißwasser zu übergeben. Bleibt zu hoffen, dass er sich in seinem neuen Domizil schnell erholt und bald wieder seine Runden in Freiheit drehen kann.
Brand einer Miettoilette

Bernsdorf, Pestalozzistraße

12.10.2014, 03:45 Uhr

Zum Brand einer Miettoilette kam es in den frühen Morgenstunden des Sonntag. Auf gegenwärtig noch unbekannte Art und Weise wurde diese in Brand gesetzt. Sie stand an der Giebelseite eines Heizhauses. Die Feuerwehr Bernsdorf war mit 12 Kameraden vor Ort und führte die Löschmaßnahmen durch. Durch das Feuer wurde der Putz einer Wand beschädigt, an der Toilette entstand Totalschaden. Zur Höhe des entstandenen Schadens kann gegenwärtig noch keine Aussage getroffen werden.

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Motorradfahrer gestürzt und schwer verletzt

Markersdorf, Ortsteil Friedersdorf – Markersdorf, Ortsteil Gersdorf
Staatsstraße 111
11.10.2014, 14:45 Uhr

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Samstag gegen 11:45 Uhr. Der 22-jährige Fahrer eines Motorrades vom Typ Yamaha war von Friedersdorf in Richtung Gersdorf unterwegs. Aus gegenwärtig noch unbekannter Ursache stürzte er beim Durchfahren einer Doppelkurve, fuhr zwei Holzpfähle um und kam im Straßengraben zum Liegen. Der junge Mann verletzte sich dabei schwer und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Am acht Jahre alten Krad entstand ein Schaden von ca. 5.500 Euro. Es war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz hat die Unfallaufnahme und die weiteren Ermittlungen übernommen.
Moped gestohlen

Markersdorf, Am Viebig
10.10.2014, 21:30 Uhr – 11.10.2014, 09.45 Uhr

Unbekannte verschafften sich Zutritt zu einem Carport. Dort wurde ein gesichert abgestelltes Kleinkraftrad vom Typ S 50 entwendet. Das silberfarbende Moped hat das Versicherungskennzeichen 903 BAG. Der Wert wurde mit ca. 750 Euro angegeben. Die entsprechenden Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet.
Motorrad entwendet

Görlitz, Dresdener Straße
11.10.2014, 21:00 Uhr – 12.10.2014, 05:00 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten ein gesichert abgestelltes Kleinkraftrad der Marke „Daelim“. Die rote Maschine ist vorübergehend stillgelegt und hat keine Kennzeichen. Die Fahrgestellnummer lautet: KMYBA8BLS7C000638. Der Wert beträgt ca. 1.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und fahndet jetzt nach dem Krad.
Diebstähle von Geldbörsen

Zittau, Dresdner Straße, Herrnhut, Löbauer Straße

11.10.2014, 12:10 Uhr

In den Mittagsstunden des Sonnabends kam es in mehreren Einkaufsmärkten in Zittau und Herrnhut zu Diebstählen von Geldbörsen. Insgesamt fünf derartige Delikte wurden der Polizei bekannt. Es handelt sich hierbei um keinen Einzelfall, sondern diese Diebstähle werden immer häufiger. In den meisten Fällen
waren die Handtaschen in denen sich die Geldbörsen befunden hatten, für kurze Zeit unbeaufsichtigt im Einkaufswagen abgelegt.

Die Polizei rät daher, auch bei einem Einkauf die Handtasche nicht allein im Einkaufswagen zurückzulassen. Tragen sie diese im geschlossenen Zustand bei sich.
Suzuki gestohlen

Zittau, Breite Straße
10.10.2014, 15:00 Uhr – 11.10.2014, 10:00 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten ein gesichert abgestelltes Motorrad. Die gelbe Suzuki GSX600 , amtliches Kennzeichen GR-LP 90, Baujahr 1992, hat einen Zeitwert von ca. 900 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fahndet nun international nach dem Krad.
Skoda aufgebrochen

Oybin, Kammstraße
10.10.2014, 20:00 Uhr – 11.10.2014, 12:00 Uhr

Ein Skoda war das Objekt der Begierde von unbekannten Tätern. Sie drangen gewaltsam in das Fahrzeug ein und stahlen ein mobiles Navigationssystem und eine Kletterausrüstung. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf ca. 1.200 Euro, der Sachschaden auf ca. 250 Euro.
Einbruch in ein Nebengelass

Eibau, Jahnstraße
10.10.2014, 23:00 Uhr – 11.10.2014, 01:00 Uhr

In das Nebengelass eines Wohnhauses drangen Unbekannte gewaltsam ein. Es wurden Werkzeugmaschinen und Motorsägen entwendet. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf ca. 2.000 Euro. Zum Sachschaden liegen gegenwärtig noch keine Erkenntnisse vor.
Einbruch in einen Transporter

Neusalza-Spremberg, Bautzener Straße
10.10.2014, 23:00 Uhr – 11.10.2014, 10:00 Uhr

In einen VW Transporter drangen unbekannte Täter gewaltsam ein. Aus dem Fahrzeug wurden Werkzeuge, wie eine Kettensäge, eine Motorsense und ein Akkuschrauber entwendet. Desweiteren fehlt nun ein Werkzeugkoffer. Der Gesamtschaden wurde hier mit ca. 1.300 Euro angegeben.
Brand eines E-Herdes

Löbau, Bahnhofstraße
11.10.1014, 18;20 Uhr

Feuerwehr und Polizei wurden zu einem Brand in Löbau auf die Bahnhofstraße gerufen. Die Mieter der Wohnung, welche in einem Mehrfamilienhaus, liegt hatten die Wohnung bereits verlassen. Vor Ort eingetroffen, konnte dann recht schnell Entwarnung gegeben werden. Vermutlich in Folge eines Kurzschlusses kam es am E-Herd zu einer Hitzeentwicklung. Er wurde durch die Feuerwehr nach draußen abtransportiert. In der Wohnung entstand kein Schaden, sie ist somit weiter bewohnbar. Im Einsatz war die Feuerwehr Löbau mit 9 Kameraden.
Unbefugter Gebrauch eines Fahrzeuges

Weißwasser, Professor-Wagenfeld-Ring
11.10.2014, 20:30 Uhr – 23.55 Uhr

Durch einen zunächst unbekannten Täter wurde der gesichert abgestellte PKW Mazda, Farbe: Weiss, gestohlen. Das Fahrzeug konnte dann im Stadtgebiet von Weißwasser lokalisiert werden. Der Tatverdächtige (m/30) flüchtete zunächst mit dem Fahrzeug vor der Polizei, ließ diesen dann stehen und setzte seine Flucht zu Fuß fort. Er konnte gestellt und vorläufig festgenommen werden. Im Zuge der ersten Ermittlungen stellte sich heraus, dass der junge Mann im Besitz des Zweitschlüssels war, welcher vor einiger Zeit verloren ging. Die Ermittlungen hierzu dauern gegenwärtig noch an.

Quelle: PD Görlitz


Foto: Bild dient zur Veranschaulichung und kann vom Geschehen abweichen.

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"