Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Formel 4 – Mawson und Ortmann starten von der Pole Position bei der ADAC Formel 4 in Zandvoort


Formel 4 - Mawson und Ortmann starten von der Pole Position bei der ADAC Formel 4 in Zandvoort


Formel 4 – Mawson und Ortmann starten von der Pole Position bei der ADAC Formel 4 in Zandvoort

  • Tabellenführer Joey Mawson erobert besten Startplatz für Rennen 1
  • ADAC Stiftung Sport-Förderpilot Ortmann im zweiten Rennen auf eins
  • Rennen am Samstag ab 11.55 und ab 17.40 Uhr live bei SPORT1

    Zandvoort. Joey Mawson (20, Australien, Van Amersfoort Racing) und Mike David Ortmann (16, Ahrensfelde, ADAC Berlin-Brandenburg e.V.) starten von der Pole Position in die Saisonläufe 19 und 20 der ADAC Formel 4 im niederländischen Zandvoort. Der Gesamtführende der Fahrerwertung Mawson setzte im Qualifying für den ersten Lauf die Bestzeit von 1:38.434 Minuten auf trockener Strecke. „Ich bin sehr zufrieden mit der Pole Position“, sagte Mawson: „Wir wollen im ersten Rennen auf jeden Fall auf Sieg gehen. Es ist ein besonderer Kurs, ein Heimrennen für mein Team. Ich bin auf alle Eventualitäten vorbereitetet, wir haben unsere Hausaufgaben gemacht und sind bereit.“ SPORT1 überträgt alle drei Rennen am Samstag (ab 11.55 Uhr/17.40 Uhr) und am Sonntag (10.15 Uhr) live, online sind die Rennen im Livestream unter www.sport1.de und www.adac.de/formel-4 zu sehen.

    Die erste Startreihe im ersten von drei Läufen auf der Strecke an der Nordseeküste komplettiert Mike David Ortmann. Der von der ADAC Stiftung Sport geförderte Pilot war mit einer Zeit von 1:38.558 Schnellster in Gruppe B. „Es hat gut geklappt, ich freue mich auf jeden Fall sehr. Jetzt bin ich auf die Rennen gespannt“, sagte Ortmann: „Es wird nicht leicht in Zandvoort, um nach vorne zu kommen oder eben selbst überholt zu werden. Es werden spannende Rennen. Die Strecke macht einfach viel Spaß, sie ist sehr anspruchsvoll und für einen Fahrer eine große Herausforderung.“

    Als Dritter startet Rookie Lirim Zendeli (16, Bochum, ADAC Berlin-Brandenburg e.V.), der bereits in den Trainingsläufen am Morgen mit der besten bzw. zweitbesten Zeit überzeugt hatte. Bester Lokalmatador bei der Premiere der ADAC Highspeed-Schule in den Niederlanden war Janneau Esmeijer (19, Niederlande, Team Timo Scheider GmbH), als Viertplatzierter des Qualifyings. Mick Schumacher (17, Deutschland, Prema Powerteam) und Kami Laliberté (16, Kanada, Van Amersfoort Racing) gehen aus der dritten Reihe ins Rennen. SPORT1 überträgt den ersten von drei Läufen der ADAC Formel 4 in Zandvoort am Samstag ab 11.55 Uhr live.

    Ortmann und Zendeli aus der ersten Reihe ins zweite Rennen

    Für die Startplätze des zweiten Rennens am Samstag (live ab 17.40 Uhr bei SPORT1) sind die zweitbesten Rundenzeiten des Qualifyings ausschlaggebend. Mit einer Zeit von 1:38.594 Minuten hatte Ortmann die Nase vorn. Es folgten Zendeli und Esmeijer vor Rookie Felipe Drugovich (16, Brasilien, Neuhauser Racing). Fünfter wurde Laliberté, Sechster Mick Schumacher. Titelaspirant Mawson startet beim zweiten Rennen des Van Amersfoort-Heimspiels von Rang zwölf. Die zweitschnellste Runde des Australiers war mit 1:39.230 Minuten fast eine Sekunde langsamer als seine Bestzeit.

    Die Startaufstellung für das dritte Rennen am Sonntag (live bei SPORT1 ab 10.15 Uhr) ergibt sich aus dem Zieleinlauf von Rennen 1. Die ersten Zehn starten dabei umgekehrter Reihenfolge.

    Mawson sucht Vorentscheidung in der Meisterschaft

    Mawson und Schumacher haben sich nach ihren jüngsten Siegen auf dem Nürburgring von der Konkurrenz abgesetzt. Der Australier konzentriert sich jedoch nur auf sich: „Klar ist es gut, dass ich vor Mick starte, aber im Endeffekt fahre ich mein eigenes Rennen und will gewinnen.“ Mawson führt in der Gesamtwertung mit 297 Punkten, sein ehemaliger Teamkollege Schumacher hat 251 Zähler auf dem Konto.

    Die ADAC Formel 4 im TV

    20.08.201611.55 UhrRennen 1LIVE bei SPORT1
    20.08.201611.55 UhrRennen 1LIVE bei SPORT1+
    20.08.201611.55 UhrRennen 1LIVE bei SPORT1.de
    20.08.201617.40 UhrRennen 2LIVE bei SPORT1
    20.08.201617.40 UhrRennen 2LIVE bei SPORT1.de
    21.08.201606.05 UhrRennen 1SPORT1+ (Aufzeichnung)
    21.08.201608.40 UhrRennen 2SPORT1+ (Erstausstrahlung)
    21.08.201610.15 UhrRennen 3LIVE bei SPORT1
    21.08.201610.15 UhrRennen 3LIVE bei SPORT1+
    21.08.201610.15 UhrRennen 3LIVE bei SPORT1.de
    22.08.201613.55 UhrRennen 2SPORT1+ (Aufzeichnung)
    22.08.201615.20 UhrRennen 3SPORT1+ (Aufzeichnung)
    23.08.201607.55 UhrRennen 1SPORT1+ (Aufzeichnung)
    23.08.201610.25 UhrRennen 2SPORT1+ (Aufzeichnung)
    23.08.201611.50 UhrRennen 3SPORT1+ (Aufzeichnung)

Quelle: ADAC Motorsport

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Formel 4 - Mawson und Ortmann starten von der Pole Position bei der ADAC Formel 4 in Zandvoort

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"