Dienstag, Oktober 15Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Erdbeben in Sachsen und Sachsen-Anhalt? Die meisten sind nicht versichert


Erdbeben in Sachsen und Sachsen-Anhalt? Die meisten sind nicht versichert


Erdbeben in Sachsen und Sachsen-Anhalt? Die meisten sind nicht versichert

Nach einer Untersuchung von Geoforschern sollen der Region Leipzig-Halle künftig stärkere bis schwere Erdstöße drohen. Die meisten Wohngebäude sind nicht dagegen versichert. Das belegen aktuelle Zahlen des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV): In Sachsen haben rund 400.000 Wohnhäuser keinen Versicherungsschutz gegen Erdbeben. Nur 47 Prozent der Hausbesitzer sind dagegen versichert. In Sachsen-Anhalt stehen 300.000 Wohnhäuser ohne finanziellen Schutz gegen Erdbeben, 43 Prozent der Hauseigentümer sind hier versichert. „Viele ältere Verträge umfassen nur die Naturgefahren Sturm und Hagel, nicht jedoch Erdbeben. Diese Deckung lässt sich aber ergänzen“, erklärt Bernhard Gause, Geschäftsführer des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft.

Erweiterte Naturgefahrenversicherung deckt Erdbebenschäden

Wer sein Haus finanziell gegen Erdbeben absichern will, braucht eine erweiterte Naturgefahrenversicherung (Elementarschaden). Sie kann als Zusatzbaustein zur bestehenden Wohngebäude- oder Hausratversicherung ergänzt werden. In neueren Policen ist der Baustein oft schon enthalten. Die erweiterte Naturgefahrenversicherung deckt Schäden durch Erdbeben, Erdrutsch und Erdsenkung sowie Hochwasser, Starkregen, Schneedruck und Lawinen. Die Versicherung übernimmt dann den Neuaufbau des Hauses.

Sollte bei einem Erdbeben Inventar zu Bruch gehen, leistet die erweiterte Naturgefahrenversicherung in der Hausratversicherung.

Siehe auch: https://www.gdv.de/de/themen/news/so-sind-schaeden-durch-naturgefahren-versichert-11000

Quelle: GDV

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Erdbeben in Sachsen und Sachsen-Anhalt? Die meisten sind nicht versichert

 


Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"