Mittwoch, September 18Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

CPSV Volleys gehen in 13. Bundesliga-Saison


CPSV Volleys gehen in 13. Bundesliga-Saison


CPSV Volleys gehen in 13. Bundesliga-Saison

CPSV Volleys gehen in 13. Bundesliga-Saison

Die Volleyballerinnen des Chemnitzer PSV starten auch in der kommenden Spielzeit in der zweiten Volleyball Bundesliga. Mit nunmehr 13 Jahren Zugehörigkeit zählt der Verein zu den Liga-Urgesteinen.

Wie in jedem Jahr, ereilte das Team ein personeller Umbruch. Ursprüngliche Planungen haben vorgesehen, den Kader nahezu konstant zu halten. Jedoch muss Neu-Coach Rudolf Kucera nun zahlreiche Abgänge verkraften. Leider ist es dem Verein trotz intensivster Bemühungen auf dem Spielermarkt bisher nicht gelungen, alle Abgänge zu kompensieren. So stehen den insgesamt sieben Abgängen nur vier Neuzugänge gegenüber.

Neu dabei ist zum Beispiel Romy Machold. Die 22-Jährige wechselt vom Drittligisten Dresdner SSV nach Chemnitz. Mit 1,86 Metern gehört sie zu den größten Spielerinnen beim CPSV. Die Diagonalangreiferin erlernte das Volleyball-ABC mit 17 Jahren beim VC Dresden verhältnismäßig spät, konnte sich dank guter Leistungen jedoch stetig verbessern. „Ich freue mich sehr auf die neue Saison, die Mädels und die Herausforderungen. Einfach wird es sicher nicht werden, aber wo ein Wille ist, wird es auch einen Weg geben“, sagt die Studentin der Wirtschaftswissenschaften an der TU Dresden, die in ihrer Freizeit gern reist. In Zukunft kann sie das gemeinsam mit den Volleys tun – bei den zahlreichen Auswärtsfahrten durch Süd- und Westdeutschland.

Wieder an Bord ist Josephine Brandt. Nach zwei Jahren in der Regionalliga greift die junge Mutter den Chemnitzer Volleys nun unter die Arme. Die 30-jährige Zuspielerin unterstützt das Team mit ihrer großen Erfahrung die sie in zahlreichen Jahren in der Volleyball Bundesliga sammeln konnte.

Aus der eigenen Jugend rücken Anna-Maria Nitsche und Anne Jüttner nach. Die beiden 16-Jährigen werden mit einem Doppelspielrecht für die Regionalliga und Zweite Bundesliga ausgestattet, aber am Training der Bundesligamannschaft teilnehmen. Während die 1,80 Meter große Anne Jüttner bereits in der Vorsaison mit dem CPSV Zweitligaluft schnuppern konnte und für das Team im Mittelblock am Netz steht, ist das Abenteuer Bundesliga für die 1,70 Meter große Universalspielerin Anna-Maria Nitsche absolutes Neuland.

Zwar sind die Verantwortlichen noch auf der Suche nach weiterer Verstärkung, „doch große Veränderungen sind nicht zu erwarten. Wir geben die Hoffnung nicht auf, doch noch fündig zu werden“, meint Mannschaftsleiter Stefan Baldauf. „Mehr als 30 Absagen von möglichen Kandidatinnen machten die Akquise in dieser Saison zu einer frustrierenden Suche. Gemeinsam mit den Damen haben wir uns aber dazu entschlossen, den Ritt auf der Rasierklinge zu wagen. Die Sponsoren sind da und schließlich wollten wir die Ära Bundesliga-Volleyball in Chemnitz nicht so einfach herschenken“, so der Mannschaftsleiter.

Damit umfasst der aktuelle Kader neun Spielerinnen und setzt sich wie folgt zusammen:

Monique Sohr (Annahme/Außen)

Anne Herklotz (Mittelblock)

Daniela Espig (Libero)

Pia Sabrina Walkenhorst (Zuspiel)

Josephine Brandt (Zuspiel)

Romy Machold (Diagonalangriff)

Annekathrin Franke (Universal)

Anna-Maria Nitsche (Universal)

Anne Jüttner (Mittelblock)

Rudolf Kucera (Trainer)

Sascha Georgi (Scout)

Stefan Baldauf (Mannschaftsleiter)

Verlassen haben das Team:

Ellen Riester (Mittelblock, VV Grimma)

Tina Lange (Diagonal, CPSV II)

Mandy Sohr (Annahme/Außen, Schwangerschaft)

Catharina Sahlmann (Diagonal, Unbekannt)

Christin Aischmann (Libero, Karriereende)

Karoline Kemter-Esser (Mittelblock, beruflich begründet)

Eevi Häyrynen (Zuspiel, Studium Finnland)

Niklas Peisl (Trainer, VC Dresden)

Lutz Hoffmann (Co-Trainer, Unbekannt)

Philipp Görner (Physio, beruflich begründet)

Trainer Rudolf Kucera bittet in der ersten Augustwoche zum Trainingsauftakt. Die Saison startet am 21. September mit einem Auswärtsspiel bei den Roten Raben Vilsbiburg II (Bayern). Zum ersten Heimspiel empfangen die Volleys am 27. September die TG Bad Soden (Hessen).

Den Spielplan der Volleys finden Sie unter:

http://www.chemnitz-volleys.de/damen-1/spielplan/

 Quelle: CPSCV Volleys  Sascha Georgi (sago)

 


Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"