Montag, Juli 22Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Chursächsische WintertraumNews Bad Elster


Chursächsische WintertraumNews Bad Elster


Chursächsische WintertraumNews Bad Elster

 


Kultur- und Festspielstadt Bad Elster
Aktuelle Presseinformationen zu Veranstaltungen der Chursächsischen Veranstaltungs GmbH für die KW 05


EIN HAUCH VON PARIS IM THEATERCAFÉ BAD ELSTER!
Am Dienstag, den 29. Januar präsentieren das Klingenthaler Musikertrio um Sängerin Yvonne Deglau, den Akkordeonisten Bernd Zabel und den Geiger Niklas Meyer im Theatercafé des König Albert Theaters Bad Elster ein ergreifendes Konzert aus französischen Musette-Melodien und Chansons.
Durch das Akkordeon ist die Musikstadt Klingenthal untrennbar mit der französischen Musette-Musik verbunden. Die Protagonisten widmen sich so ganz den bewegenden Chansons der Musikgeschichte in einem »Hauch von Paris«: Weltbekannte Lieder wie »La vie en rose« oder »Sous le ciel de Paris« sowie das ergreifende »Was ist so schon an der Liebe« von Gilbert Bécaud machen diesen Abend zu einer kleinen, romantischen Winterliebe. Tickets: 037437/ 53 900 | www.chursaechsische.de

Konzert-Tipp der Woche:
THEATER WIRD ZUR ROCK’N’ROLL-BÜHNE
Am Freitag, den 1. Februar präsentieren die Musiker des Erfolgsmusicals »Buddy – die Buddy Holly Story« um 19.30 Uhr im König Albert Theater Bad Elster die rockende Tourneeshow »Buddy in Concert«. Das König Albert Theater wird zur Hall of Rock ’n‘ Roll! Lassen Sie sich mitreißen vom Beat der 50er Jahre. Mit Hits wie »Oh Boy!«, »Peggy Sue«, »Heartbeat«, »Rave On« und vielen anderen erwacht die Legende Buddy Holly wieder zum Leben. Aber auch Buddy‘s Zeitgenossen werden an diesem Abend im Fokus stehen. Seit mehr als zehn Jahren ziehen die Stars des Buddy-Musicals mit der wohl erfolgreichsten und besten Rock ’n’ Roll-Show Deutschlands ihr Publikum auf einzigartige Weise in den Bann. Dabei ist das Geheimrezept so einfach wie genial: Man nehme fünf virtuose Musiker, eine Brise Slapstick, einen Hauch Comedy, verfeinere dies mit ein wenig Akrobatik und widme sich mit Leidenschaft den größten Hits der Rock ’n’ Roll- und Twist-Ära. Heraus kommt eine atemberaubende, temporeiche Show. Tickets: 037437/ 53 900 | www.koenig-albert-theater.de

KABARETTSTAR HELMUT SCHLEICH IN BAD ELSTER
Am Sonnabend, den 2. Februar gastiert der bayerische Kabarettist Helmut Schleich um 19.30 Uhr erstmals mit seinem neuen Programm »Kauf, du Sau!« im König Albert Theater Bad Elster. Der bayerische Kabarettist und Imitator Helmut Schleich gilt als eine der charakteristischen Größen des deutschen Kabaretts: Seine unglaubliche Wandelbarkeit und seine »Spitzen-Texte« sind das Aushängeschild des gebürtigen Münchners. »Kauf, du Sau!« Ja, genau. Sie sollen kaufen. Und wenn Sie nichts kaufen, fliegen Sie raus! Denn: Wer nicht flüssig ist, ist überflüssig. Und überflüssige Menschen haben im Paradies der schönen neuen Warenwelt nichts verloren. Die verschmutzen nur das Konsumklima. Aber Sie sollen nicht nur kaufen. Sondern auch verkauft werden. Nämlich für dumm. Weil Waren und Wahrheiten sich leichter unters Volk bringen lassen, wenn keiner zu genau hinschaut … An jeder Ecke steht ein Maulheld, der die neueste Zukunftsidee anpreist: Egal ob Europa, Digitalisierung, 3D-Drucker oder künstliche Intelligenz – überall Perspektiven, die keine sind. Oder zumindest nur für diejenigen, die auf dem Sonnendeck der Globalisierung sitzen. Das geht Helmut Schleich gehörig gegen den Strich. Und deshalb rückt der Münchner Kabarettist in seinem Programm »Kauf, Du Sau!« der vom Kaufrausch narkotisierten Gesellschaft mit seinen zugespitzten Bosheiten zu Leibe – bis die Konsumblase platzt! Die Veranstaltung ist bereits ausverkauft.

Theater-Tipp der Woche:
DANTONS TOD ALS APPELL AN DIE MENSCHLICHKEIT!
Am Sonntag, den 3. Februar präsentieren die Landesbühnen Sachsen um 19.00 Uhr Georg Büchners berühmtes Drama »Dantons Tod« in einer Inszenierung von Peter Kube im König Albert Theater Bad Elster. Büchners Drama aus dem Jahre 1835 thematisiert eindrucksvoll eine äußerst aktuelle Frage unserer Zeit: Kann ein gerechtes System in Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit politisch durchgesetzt werden? Ein kraftvolles Stück und ein Appell an die Menschlichkeit. 1794 sind George Danton und Maximilien de Robespierre, einst Kampfgefährten und Anführer der Französischen Revolution, zu erbitterten Feinden geworden. Unter Robespierre haben die Jakobiner eine Schreckensherrschaft errichtet, deren Inbegriff die Guillotine ist. Danton leidet an seiner Schuld für die einst von ihm verantworteten »Septembermorde« an Gefangenen und wendet sich nun gegen eine Tugend- und Rechtsvorstellung, die mit Terror und Gewalt erzwungen werden soll. Beide sind taub für den Protest der Straße, wo das im fünften Revolutionsjahr immer noch hungernde Volk Gerechtigkeit und Wohlstand fordert.
Doch mit welchen Mitteln soll der Kampf fortgeführt werden? Wie lassen sich die Ideale von Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit mit der Grausamkeit vereinbaren, die der Preis für ihre Durchsetzung zu sein scheint? Geht es wirklich noch um die Revolutionierung der Verhältnisse oder beschränkt sich die politische Vision auf Machterhalt? Was passiert, wenn die Parteien hinter verschlossenen Türen verbissen ihre Positionen verteidigen, während sich draußen der »Bürger« radikalisiert? Das 1835 entstandene kraftvolle Drama ist eines der ersten dokumentarischen Theaterstücke, das mit der Verwendung wörtlicher Zitate und Umgangssprache in Bann zieht. Indem Büchner die Motive politischen Handelns untersucht und zeigt, wie politische Morde inszeniert werden, berührt er die großen Themen der menschlichen Existenz wie Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, Utopie und Realität, Aktion und Resignation, Egoismus und gesellschaftliche Verantwortung. Tickets: 037437/ 53 900 | www.koenig-albert-theater.de


Abgerundet wird das Winterprogramm in den Königlichen Anlagen der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster mit verschiedenen Kammermusikprogrammen von Ensembles der Chursächsischen Philharmonie und Folklore-Konzerten mit Orchestern der Musikregion Vogtland. Die Veranstaltungen können selbstverständlich jederzeit mit Rahmenprogrammen aus Erholung & Kulinarium kombiniert werden. Alle Infos zum Aufenthalt: 037437 /53 900 | www.badelster.de

VORSCHAU BAD ELSTER

Di 05.02. | 19.30 Uhr | Theatercafé
THEATERCLUB
STEPHAN BORMANN Gitarre und mehr …

Fr 08.02. | 19.30 Uhr | Königliches Kurhaus
EBERHARD HERTEL PRÄENTIERT:
»Ein Rucksack voller Lieder«
Volkstümlicher Winterabend mit dem Vogtlandstar und den Gästen Selina & Loreen

Sa 09.02. | 19.30 Uhr | König Albert Theater
VOLKER LECHTENBRINK: »Gib die Dinge der Jugend mit Grazie auf!«
Biographische Lesung

So 10.02. | 15.00 Uhr | König Albert Theater
»PARISER LEBEN« – Exklusive Bad Elster Premiere!
Operette von Jacques Offenbach

Herzliche Grüße aus der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster

Stephan Seitz
Marketingdirektion
Chursächsische Veranstaltungs GmbH


Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"