Montag, Juli 22Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Chursächsische WintertraumNews Bad Elster KW 06 / 05.02.-10.02.19


Chursächsische WintertraumNews Bad Elster KW 06 / 05.02.-10.02.19


Chursächsische WintertraumNews Bad Elster KW 06 / 05.02.-10.02.19


STEPHAN BORMANN MIT REISENDER GITARRE!
Am Dienstag, den 5. Februar gibt der preisgekrönte Gitarrist Stephan Bormann um 19.30 Uhr im TheaterClub Bad Elster eines seiner vielfältigen Gitarrenkonzerte im Theatercafé des König Albert Theaters. Der studierte Jazz-Gitarrist mit extremer Offenheit für jede Spielart origineller Musik zählt zu den vielseitigsten deutschen Gitarristen. Mit kreativem Spaß schafft er Klänge, die sich in die jeweiligen Projekte fügen und prägt diese mit seinem individuellen Stil. Stephan Bormanns innige Nähe zur Musik Amerikas, Skandinaviens, Afrikas und Brasiliens weisen ihn als Weltreisenden auf der Gitarre aus, gewandt in vielen Stilen und vertraut mit den unterschiedlichsten Facetten des Instruments. Seit 15 Jahren tourt Stephan Bormann außerdem erfolgreich mit dem Cristin Claas Trio, mit dem ihn das Bad Elsteraner Publikum bereits mehrfach erleben durfte. Im Theatercafè präsentiert der Ausnahmegitarrist sich nun als ein seine Zuhörer begeisternder Solomusiker. Tickets: 037437/ 53 900 | www.chursaechsische.de

Unterhaltungs-Tipp der Woche:
EBERHARD HERTEL ÖFFNET RUCKSACK VOLLER LIEDER!
Am Freitag, den 8. Februar lädt der Vorzeige-Vogtländer Eberhard Hertel sein Publikum um 19.30 Uhr ein, mit ihm und seinen Gästen im Königlichen Kurhaus in Bad Elster einen Rucksack voller Lieder zu öffnen. Der Ehrenkünstler Bad Elsters stellt auf charmante Art und Weise passend zum Winterkulturfestival im Oberen Vogtland regionales Brauchtum und Folklore aus der Musikregion Vogtland vor und wird an diesem heimatlichen Winterabend natürlich auch selbst einige Lieder zum Besten geben. Mit den beiden sympathischen Musikantinnen Selina & Loreen werden so Schlager und traditionelle Volksmusik für das Publikum Bad Elsters musiziert. Die beiden Schwestern sind einfach Klasse. Sie können singen, sie können unterhalten und dazu noch viel mehr. Neben Ihrem Hobby Musik sind sie sportlich sehr erfolgreich und die Ausdauer und Lebensfreude merkt man ihnen natürlich auch auf der Bühne an. Freuen Sie sich auf einen wunderschönen Abend vogtländischer Unterhaltung! Tickets: 037437/ 53 900 | www.chursaechsische.de

Theater-Tipp der Woche:
LESUNG MIT GRAZIE: VOLKER LECHTENBRINK IN BAD ELSTER!
Am Sonnabend, den 9. Februar wird der Schauspieler, Sänger, Regisseur und Intendant Volker Lechtenbrink um 19.30 Uhr mit einer Autorenlesung aus seinem autobiographischen Erfolgsbuch »Gib die Dinge der Jugend mit Grazie auf!« im König Albert Theater Bad Elster zu Gast sein. Anlässlich der Chursächsischen Winterträume freut sich Bad Elster auf eine der wohl markantesten Stimmen unserer Republik: Vorhang auf für Volker Lechtenbrink! In einer leichten und lockeren Mischung erzählt der Publikumsliebling an diesem Abend aus seinem ereignisreichen Leben. Erlebtes und Empfundenes mischt er dabei geschickt mit besonderen Anekdoten und gewährt damit Einblicke in ein Leben, das durchaus turbulent war. Den »Bruder Leichtfuß«, wie ihn der Spiegel einmal nannte, retteten manchmal nur eine Portion Glück und geduldige Freunde. Volker Lechtenbrink erzählt so von seiner herzlichen, chaotischen Patchworkfamilie, von großen Kollegen wie Hildegard Knef und Anthony Quinn, von Freunden wie Peter Maffay und Kris Kristofferson, von Fußball mit Uwe Seeler und Günter Netzer, von der Neigung älterer Männer zu jüngeren Frauen und vom Glück, ganz allein auf einer kleinen Insel zu sein. Volker Lechtenbrink, geboren 1944 in Cranz/Ostpreußen, ist Schauspieler, Sänger, Regisseur und Texter, war zudem Intendant des Hamburger Ernst-Deutsch-Theaters und der Bad Hersfelder Festspiele, deren dreimaliger Preisträger er auch ist. Mit dem Antikriegsfilm »Die Brücke« wurde er als Fünfzehnjähriger über Nacht berühmt. Später überzeugte er auch als Regisseur, Intendant, Sänger und immer wieder auf der Theaterbühne. Als Synchronsprecher lieh er vielen internationalen Schauspiel-Kollegen seine sehr markante, sonore Stimme, die auch bei diversen Dokumentationen sofort auffällt. Von der Stadt Hamburg erhielt er für seine künstlerische Arbeit die »Biermann-Ratjen-Medaille«. Tickets: 037437/ 53 900 | www.koenig-albert-theater.de

PARISER LEBEN IM KÖNIG ALBERT THEATER!
Am Sonntag, den 10. Februar öffnet sich um 15.00 Uhr der Vorhang für die exklusive Premiere der spritzig-frivolen Operette »Pariser Leben« von Jacques Offenbach im König Albert Theater Bad Elster als Beitrag zum Offenbach-Jahr 201, anlässlich seines 200. Geburtstages. Nach der erfolgreichen Bühnenproduktion »Eine Nacht in Venedig« im Jahr 2015 ist dies nun die nächste große Operetten-Koproduktion der Landesbühnen Sachsen und des König Albert Theaters. Die neue Inszenierung von Christopher Tölle in der Ausstattung von Stefan Wiel wurde dabei mit der Elbland Philharmonie Sachsen unter der musikalischen Gesamtleitung von GMD Florian Merz erarbeitet. Im Offenbach-Jahr 2019 feiert Bad Elster die große Premiere dieser spritzig-frivolen Operette, die zu Offenbachs erfolgreichsten Werken überhaupt zählt. Er komponierte das Maskenspiel anlässlich der Pariser Weltausstellung im Jahr 1867 und erbaute damit Paris ein musikalisches Denkmal als Weltmetropole der Liebe und des Vergnügens. Diese Operette zählt neben »Orpheus in der Unterwelt« und der »Schönen Helena« zu den erfolgreichsten Werken des Komponisten, der hier mit seinen Librettisten Henri Meilhac und Ludovic Halévy einen spöttischen Blick wirft auf das Klischee, das die Touristen aller Welt von Paris haben als einer Metropole des Champagner-Rausches und der lockeren Sitten. Ein wohlhabender schwedischer Baron und seine Gattin reisen erstmals nach Paris, um sich – wie sie heimlich planen – durchaus nicht immer gemeinsam zu vergnügen! Als Fremdenführer bieten sich ihnen die mittellosen Lebemänner Gardefeu und Bobinet an: Um an Geld und die hübsche Schwedin heranzukommen, erklärt Gardefeu kurzerhand seine Wohnung zu einer Filiale des »überbuchten« Grandhotels und einen Tag später verwandelt sich Freund Bobinet in einen »Admiral«, um in den Räumlichkeiten einer verreisten Tante ein großes Fest zu geben – mit der verkleideten Dienerschaft als »Hautevollee«. Natürlich fliegt der Schwindel auf, doch schließlich verzichtet der schwedische Baron auf ein Duell mit seinen Gastgebern: Denn wie der Mexikaner seinen Maskenball, hat auch er das »Paris seiner Träume« finanziell mitinszeniert und sich wie alle Beteiligten beim Feiern zur Musik dieser berauschenden Offenbachiade prächtig amüsiert! Die Veranstaltung ist bereits ausverkauft.

Abgerundet wird das Winterprogramm in den Königlichen Anlagen der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster mit verschiedenen Kammermusikprogrammen von Ensembles der Chursächsischen Philharmonie und Folklore-Konzerten mit Orchestern der Musikregion Vogtland. Die Veranstaltungen können selbstverständlich jederzeit mit Rahmenprogrammen aus Erholung & Kulinarium kombiniert werden. Alle Infos zum Aufenthalt: 037437 /53 900 | www.badelster.de

VORSCHAU BAD ELSTER

Di 12.02. | 19.30 Uhr | Königliches Kurhaus
JUNGES PODIUM
VANESSA SCHÖCHE: »JOELEEN« Fantasy-Autorenlesung

Do 14.02. | 19.30 Uhr | König Albert Theater
SEMPEROPER DRESDEN – JUNGES ENSEMBLE:
»Liebesmelodie« Vielstimmiger Liederabend zum Valentinstag

Fr 15.02. | 19.30 Uhr | König Albert Theater
»DIE VIER JAHRESZEITEN«
6. Symphoniekonzert 2018/2019
(Lully – de Boismortier – Vivaldi – Corelli)
Almut Seidel, Barockvioline (Bad Brambach)
KM Georg Stahl, Barockvioloncello (Bad Brambach)
Chursächsische Philharmonie | GMD Florian Merz, Dirigent

Sa 16.02. | 19.30 Uhr | König Albert Theater
ELLA ENDLICH: »Endlich Ella-Tour« Schlagerpop

So 17.02. | 15.00 Uhr | König Albert Theater
»JIM KNOPF – DAS MUSICAL« Familienmusical

Quelle: Chursächsische Veranstaltungs GmbH


Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"