Freitag, Juli 19Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Chursächsische VeranstaltungsNews Bad Elster / 26.02.-03.03.19


Chursächsische VeranstaltungsNews Bad Elster  / 26.02.-03.03.19


Chursächsische VeranstaltungsNews Bad Elster / 26.02.-03.03.19

 


Kultur- und Festspielstadt Bad Elster
Aktuelle Presseinformationen zu Veranstaltungen der Chursächsischen Veranstaltungs GmbH für die KW 09


BERÜHRENDER WINTER-SONG-ABEND IM THEATERCLUB!
Am Dienstag, den 26. Februar lädt die Göttinger Singer-Songwriterin Luzy um 19.30 zu einem intimen Winter-Song-Abend in das Theatercafé des König Albert Theater Bad Elsters ein. Eine klare, berührend markante Stimme – und es wird still, denn eine besondere Stimme hat sie wirklich! Leise und intensiv, dann mit einem Grinsen im Gesicht perfomt Luzy ihre englischen Texte und wechselt zwischen den Songs von Akustik- zur E-Gitarre, zum Piano und wieder zurück. Abwechslungsreichtum in Songtexten und Instrumentierung und gute Unterhaltung zeichnet nicht nur ihr Liveprogramm aus, sondern auch das im Januar 2018 erschienene Debutalbum »Life’s Golden Side – acoustic session«, das die junge Songwriterin nun mit ihrem Charme in Bad Elster vorstellen wird. Da geht sie ab, die Luzy…. Tickets: 037437/ 53 900 | www.koenig-albert-theater.de

Klassik-Tipp der Woche:
MEISTERKONZERT DER KAMMERMUSIK AUF KÖNIGLICHER BÜHNE!
Im Rahmen der 6. Chursächsischen Meisterkurse präsentieren mit Pauline Sachse & Peter Bruns zwei der kursleitenden Dozenten am Mittwoch, den 27. Februar um 19.30 Uhr gemeinsam mit Annegret Bruns (Klavier) und Andreas Hecker (Klavier / Cembalao) ein hoch virtuoses Kammerkonzert auf Weltniveau im König Albert Theater Bad Elster. Dabei erwartet die Gäste ein besonderer Leckerbissen erlesener kammermusikalischer Patisserie und ein künstlerisches Stelldichein: Die weltweit gefragte Kammermusikerin Prof. Pauline Sachse (Dresden) wird mit Carl Philip Emanuel Bachs Sonate in g-Moll für Viola und Cembalo sowie der Cadenza für Viola solo von Krzysztof Penderecki brillieren. Der Ausnahmecellist Prof. Peter Bruns (Leipzig) wird danach Carl Czernys Bearbeitungen für Violoncello und Klavier von Ludwig van Beethovens „Kreutzer Sonate“ op. 47 virtuos erstklassig interpretieren. Außerdem erklingen an diesem besonderen Konzertabend die Märchenbilder op. 113 von Robert Schumann. Tickets: 037437/ 53 900 | www.koenig-albert-theater.de

RAY WILSON MIT GENESIS-CLASSICS IM KÖNIG ALBERT THEATER!
Ray Wilson, der Ex-Sänger von GENESIS, präsentiert am Freitag, den 1. März um 19.30 Uhr mit seiner Band die größten Hits der Bandgeschichte und seiner Solo-Karriere im König Albert Theater Bad Elster. Die Fans erwartet auf der »Celebrating-50-Years-Jubiläumstour« ein musikalisches Fest mit Liedern von GENESIS, STILTSKIN, seiner Solokarriere und einigen neuen Liedern. Mit typisch schottischer Gelassenheit kombiniert er die Energie der Rock-Musik mit komplexen Songtexten. Im Repertoire hat Ray Wilson selbstverständlich alle Hits wie »Follow You, Follow Me« – »No Son Of Mine« – »Carpet Crawlers« – »Land of Confusion« – »Not About Us« – »Jesus He Knows Me« – »Congo« – »I Can’t Dance« – aber auch Solo-Hits von seinen ehemaligen Bandkollegen Peter Gabriel »Solsbury Hill«, Mike & the Mechanics »Another Cup Of Coffee« und Phil Collins »Another Day in Paradise«. Neben den Klassikern aus der Welt von GENESIS in seiner ganz eigenen Interpretation wird Ray Wilson auch seine eigenen Hits aus seinem umfangreichen Repertoire präsentieren. Ein einzigartiges Konzerterlebnis im Zeichen glänzender Popmusik! Tickets: 037437/ 53 900 | www.koenig-albert-theater.de

MEISTERSCHÜLERPODIUM BAD ELSTER!
Am Sonnabend, den 2. März erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 6. Chursächsischen Meisterkurse im Rahmen der Reihe JUNGES PODIUM die Möglichkeit, in einem Meisterschüler-Podium ihr Können dem Publikum zu präsentieren. Dieses abwechslungsreiche Konzert findet um 19.00 Uhr in der KunstWandelhalle Bad Elster statt. Im Rahmen des Meisterschüler-Podiums präsentieren sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 6. Chursächsischen Meisterkurse in den Fächern Violine, Viola und Violoncello dem Publikum der Kultur- und Festspielstadt. Unter Anleitung der beteiligten Dozenten wird den Teilnehmern so einerseits die Möglichkeit einer Konzerterfahrung als Praxistest eingeräumt und anderseits ein musikalisches Podium etabliert, um sich dem interessierten Publikums Bad Elsters vorzustellen. Der Eintritt ist frei.

Unterhaltungs-Tipp der Woche:
BAD ELSTER UND DIE WELT DES GUNTHER EMMERLICH!
Am Sonnabend, den 2. März präsentiert der beliebte Opernsänger, Entertainer und Moderator Gunther Emmerlich um 19.30 Uhr seinen neuesten biographischen Abend als heiter-musikalische Zeitreise. In seiner charmanten Art lässt er dabei pointiert, lakonisch und mit witzigen Bezügen, Geschichten und Anekdoten sein aufregendes Leben Revue passieren. Musikalisch begleitet wird er an diesem Abend vom Dresden-Swing-Quartett. Dieser Abend des Elsteraner Ehrenkünstlers steht ganz im Zeichen seines Bühnencharmes: Humorvoll, selbstironisch, kenntnisreich, ernst, reflektierend und doch augenzwinkernd unterhält er gekonnt sein geliebtes Publikum! Vor einigen Jahren hat er sich dem Schreiben zugewandt und schon sein erstes Buch »Ich wollte mich mal ausreden lassen« war ein voller Erfolg. Nach seinem zweiten Buch »Zugabe« liegt nun das dritte »Spätlese – eine Rücksicht ohne Vorsicht« vor. Im neuen Buch erzählt er noch mehr aus seinem abwechslungsreichen Leben: Erlebtes und Gedachtes, Freudiges und Heiteres, Trauriges und Wehmütiges, Denk- und Erinnerungswürdiges. Wie bei ihm gewohnt – humorvoll, selbstironisch, kenntnisreich mit ernstem Anliegen und doch augenzwinkernd. Dazu interpretiert Gunther Emmerlich mit seiner Band launig Evergreens aus Swing & Blues in seinem stilechten musikalischen Kosmos, ganz in der Tradition eines großen Entertainers: Vorhang auf lieber Gunther Emmerlich!

VERNISSAGE VERKOPFT – ELSTERANER STELLT IN HEIMATSTADT AUS!
Am Sonntag, den 3. März wird um 10.00 Uhr im Zuge einer feierlichen Vernissage die neue Ausstellung »Verkopft« mit Malereien, Grafiken und Plastiken des gebürtigen Elsteraners Sebastian Vorein in der KunstWandelhalle Bad Elster eröffnet. Zu sehen sind Gefühlszustände des menschlichen Daseins. Die Schöpfungsphantasien des Künstlers. Was denkt der Künstler, wenn er schöpft? Sind es seine in Farbe und Form gewordenen Ideen, die er auf das weiße Blatt Papier projiziert … Wie kommt die Idee in den Kopf hinein? Oder wie kommt Sie heraus? Der Einklang von Geist, Körper und Bewusstsein bildet unsere Ideen heraus. Wir wissen viel über das Funktionieren des Gehirns und dennoch bleibt ein Geheimnis, wie aus elektrischen Strömen und chemischen Reaktionen ein so komplexes Gedankenbewusstsein hervorgehen kann: Nachsinnen über Dinge die zu tun sind. Beschäftigung mit sich selbst, seinen Gedanken, seiner Meinung, seinen Dämonen. Zum Punkt kommen, um doch wieder alles über den Haufen zu werfen. Unruhe und Gedanken, in der Zeichnung scheinbar gefangen. Doch nur für den Augenblick. Hin und Her geworfen zwischen Schwarz und Farbe … dem Zeichengrund und dem Betrachter. Wir benutzen immer unseren Kopf. Und gewinnen mehr und mehr den Eindruck, als trenne sich dadurch die Emotion erst recht vom Verstand. Das Intuitive verliert sich im Wirrwarr der Gedanken… Vor diesem Gedankenspiel entwickelt Sebastian Vorrein seine künstlerische Ausdrucksform und bebildert diese kreativ in seinen Werken. Der Eintritt ist frei.

Konzert-Tipp der Woche:
JUNGE MEISTER UND ROMANTIK IN BAD ELSTER!
Die Chursächsische Philharmonie lädt am Sonntag, den 3. März um 15.00 Uhr im König Albert Theater Bad Elster zum großen Abschlusskonzert der 6. Chursächsischen Meisterkurse. Unter der Gesamtleitung von GMD Florian Merz musiziert das Orchester dabei wieder mit ausgewählten Absolventinnen der Meisterkurse auf historischer Bühne und lässt die jungen Stars so besonders leuchten! Ausgewählte Teilnehmerinnen der 6. Chursächsischen Meisterkurse brillieren mit berühmten Meisterwerken der Romantik: Das Publikum kann sich auf Franz Schuberts Ouvertüre D-Dur freuen, bevor Carl Maria von Webers »Andante e Rondo ungarese« für Viola und Orchester erklingt. Der zweite Teil des Konzertes steht ganz unter dem Stern von Peter I. Tschaikowsky. Zu Gehör kommen der »Valse-Scherzo« für Violine und Orchester, die »Sérénade mélancolique« für Violine und Orchester op. 26, das Agitato und Allegro e-Moll TH 163, das Andante ma non troppo und Allegro moderato A-Dur TH164, Allegro vivo c-Moll TH165 und die Variationen über ein Rokoko-Thema für Violoncello und Orchester op. 33. Im Zuge der Chursächsischen Meisterkurse stiftet die Chursächsische Philharmonie auch 2019 wieder für jede Instrumentengruppe einen Nachwuchspreis in Form eines Stipendiums. Die Gewinner*innen dieses Nachwuchspreises werden im Rahmen dieses Konzertes feierlich bekannt gegeben. Tickets: 037437/ 53 900 | www.koenig-albert-theater.de

Abgerundet wird das Programm in den Königlichen Anlagen der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster mit verschiedenen Kammermusikprogrammen von Ensembles der Chursächsischen Philharmonie und Folklore-Konzerten mit Orchestern der Musikregion Vogtland. Die Veranstaltungen können selbstverständlich jederzeit mit Rahmenprogrammen aus Erholung & Kulinarium kombiniert werden. Alle Infos zum Aufenthalt: 037437 /53 900 | www.badelster.de

VORSCHAU BAD ELSTER

Mo 04.03. | 19.00 Uhr | Königliches Kurhaus
»ROSENMONTAG IM KÖNIGLICHEN KURHAUS«
Rosenmontagsveranstaltung

Di 05.03. | 19.30 Uhr | Königliches Kurhaus
»ALASKA & KANADAS WESTEN«
Jules-Verne-Reisereportage mit Roland Marske

Fr 08.03. | 19.30 Uhr | König Albert Theater
»APPLAUS, APPLAUS DER FRAUENWELT«
Chor- und Unterhaltungskonzert mit Brezel Brass zum Internationalen Frauentag

Sa 09.03. | 19.30 Uhr | König Albert Theater
HANS PETER KORFF & CHRISTIANE LEUCHTMANN:
»Zähne einer Ehe«
Die schönsten Beziehungsgefechte deutscher Literaten

So 10.03. | 15.00 Uhr | König Albert Theater
»DIE ABENTEUER DES KLEINEN PINOCCHIO«
Familienmusical

Quelle: Chursächsische Veranstaltungs GmbH


Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"