Category Archives: CPSV Volleys

CPSV: Volleys in Erfurt gefordert

          Volleys in Erfurt gefordert Die in dieser Saison noch sieglosen CPSV Volleys sind am kommenden Samstag beim SWE Volley-Team in Erfurt gefordert. Genau wie die Chemnitzer Volleys mussten auch die Erfurterinnen in dieser Saison einen

Doppelspieltagssachsenderbywochenende

Nach zwei Niederlagen zum Saisonauftakt, stehen an diesem Wochenende gleich zwei Aufgaben für die CPSV Volleys an. Das Zweitligateam empfängt am Samstag den VV Grimma zum Sachsenderby. Nur einen Tag später geht es für Walkenhorst und Co. an die Elbe

Chemnitzer Volleys verlieren Heimauftakt

Mit einem deutlichen 0:3 haben die CPSV Volleys ihr erstes Heimspiel der Saison gegen die TG Bad Soden vor etwa 150 Zuschauern verloren (15:25, 15:25, 23:25). Das neu formierte Team hatte sich für den ersten Auftritt in eigener Halle viel

Volleys vor erstem Heimspiel

Am kommenden Samstag empfangen die Zweitliga-Volleyballerinnen des Chemnitzer PSV zum ersten Heimspiel der Saison die TG Bad Soden. Angepfiffen wird die Begegnung in der Chemnitzer Sporthalle an der Forststraße um 19 Uhr. Nach dem Saisonauftakt für die PSV-Schmetterlinge am vergangenen

Volleys Chemnitz vor erstem Heimspiel

      Volleys vor erstem Heimspiel Am kommenden Samstag empfangen die Zweitliga-Volleyballerinnen des Chemnitzer PSV zum ersten Heimspiel der Saison die TG Bad Soden. Angepfiffen wird die Begegnung in der Chemnitzer Sporthalle an der Forststraße um 19 Uhr. Nach dem Saisonauftakt

Chemnitzer Volleys zum Auftakt in Vilsbiburg zu Gast

Chemnitzer Volleys zum Auftakt in Vilsbiburg zu Gast Die Zweitliga-Volleyballerinnen des Chemnitzer PSV starten am Sonntag in ihre 14. Saison in der Volleyball Bundesliga. Eine Saison, deren Verlauf wie immer offen ist. Eine Saison, in der aber schon jetzt absehbar

Neuzugang für CPSV Volleys

Pünktlich zum Beginn der Vorbereitung auf die kommende Zweitligasaison konnten die CPSV Volleys eine weitere Spielerin unter Vertrag nehmen. Neuzugang Kathleen Glaser komplettiert das nun zehnköpfige Team. Die 29-Jährige wechselt vom Ligakontrahenten und Aufsteiger aus der dritten Bundesliga, SV Lok

CPSV Volleys gehen in 13. Bundesliga-Saison

Die Volleyballerinnen des Chemnitzer PSV starten auch in der kommenden Spielzeit in der zweiten Volleyball Bundesliga. Mit nunmehr 13 Jahren Zugehörigkeit zählt der Verein zu den Liga-Urgesteinen. Wie in jedem Jahr, ereilte das Team ein personeller Umbruch. Ursprüngliche Planungen haben

PAUKENSCHLAG: VOLLEYS PLANEN OHNE MANDY SOHR

Ein freudiges Ereignis stellt die Zweitliga-Volleyballerinnen des Chemnitzer PSV vor große Probleme. CPSV Urgestein und Top-Leistungsträgerin Mandy Sohr erwartet voraussichtlich Ende Januar 2015 Nachwuchs und wird somit für die kommende Saison nicht zur Verfügung stehen. Das teilte sie Mannschaftsleiter Stefan

Keine Revanche für Volleys beim Saisonfinale

Die CPSV Volleys mussten sich in ihrer letzten Begegnung der Saison der TG Bad Soden vor über 450 Zuschauern im Tiebreak geschlagen geben (24:26, 25:22, 19:25, 25:19,10:15). Sie beenden die Saison mit einer ausgeglichenen Bilanz von elf Siegen und elf

Willkommen und Abschied

Ein letztes Mal noch geht es für die CPSV Volleys in dieser Saison um Punkte. Zu Gast in der Chemnitzer Forstarena ist am kommenden Samstag die TG Bad Soden, bei der sich das Chemnitzer Team nur zu gern für die 2:3-Auswärtsniederlage revanchieren

CPSV Volleys holen Punkt in Lohhof

In einer Begegnung mit Höhen und Tiefen holten die Chemnitzer Volleys am Samstagabend beim SV Lohhof einen Punkt im Kampf um Tabellenrang vier. Sie verloren das Spiel in Unterschleißheim im Tiebreak mit 3:2 (23:25, 25:19, 25:19, 22:25, 15:6). In das letztes Auswärtsspiel der Saison

CPSV Volleys kämpfen in Lohhof um die Plätze

Um wichtige Punkte im Kampf um die Plätze geht es für die CPSV Volleys am kommenden Wochenende in Unterschleißheim. Der SV Lohhof steht aktuell punktgleich nur einen Tabellenrang vor den Chemnitzerinnen. Im Hinspiel gingen die CPSV-Damen mit 3:1 als Sieger vom Feld. In

CPSV Volleys bei Trainersuche erfolgreich

Die Zweitliga-Volleyballerinnen des Chemnitzer PSV sind bei ihrer Suche nach einem Trainer für die neue Saison fündig geworden. Rudolf Kucera heißt „der Neue“ und löst den scheidenden Trainer Niklas Peisl zu Beginn der Saison 2014 / 2015 ab. Peisl verlässt

Chemnitz Volleys lassen Punkte liegen

Die Zweitliga-Volleyballerinnen des Chemnitzer PSV haben am Wochenende ihre beiden Auswärtsbegegnungen deutlich verloren. Gegen den Tabellenelften aus Dresden hatten die Volleys am Freitagabend ein glattes 0:3 zu verdauen (17:25, 11:25, 22:25). Nur wenige Stunden später holten sie gegen Meisterschaftsfavorit Straubing

CPSV auf Tour: Volleys am Wochenende auswärts doppelt gefordert

Am kommenden Wochenende haben es die Zweitliga-Volleyballerinnen des CPSV ein schweres Programm vor sich. In zwei Auswärtsspielen müssen sie zeigen, dass sie auch in der Ferne punkten können. Bereits am Freitag treffen die Volleys in Sachsens Landeshauptstadt auf den VC

Keine Punkte am grünen Tisch für Volleys

Die Hoffnung auf zwei zusätzliche Punkte im Kampf um die Medaillenplätze hat sich für die Zweitliga-Volleyballerinnen des Chemnitzer Polizeisportvereins zerschlagen. Die Spruchkammer des Deutschen Volleyball Verbandes lehnte den Protest der Volleys nach einem viertel Jahr Bearbeitungszeit als unbegründet ab. Für

CPSV Volleys zu Hause wieder eine Macht

Die CPSV Volleys konnten am Samstagabend ihr Zweitliga-Heimspiel gegen das SWE Volley-Team aus Erfurt gewinnen. Vor mehr als 430 Zuschauern gingen die Chemnitzerinnen über die volle Distanz und besiegten die Thüringerinnen nach knapp zwei Stunden Spielzeit mit 3:2 (25:21, 25:21,

CPSV Volleys setzen zum Endspurt an

Die Chemnitzer Zweitliga-Volleyballerinnen starten am kommenden Samstag mit einem Heimspiel in die heiße Schlussphase der Saison. Zu Gast in der Halle an der Forststraße ist das SWE Volley-Team aus Erfurt. Im Ostderby haben die Chemnitzerinnen noch eine Rechnung mit dem

Niklas Peisl verlässt CPSV Volleys zum Saisonende

CPSV-Cheftrainer Niklas Peisl wir ab kommender Saison nicht mehr für die Geschicke bei den Volleys verantwortlich zeichnen. Der 26-Jährige verlässt das Team auf eigenen Wunsch und übernimmt die hauptamtliche Leitung des Jugendleistungszentrums beim VC Dresden.       „Es ist