Category Archives: Staatsanwaltschaft

Chemnitz Stadtgebiet Chemnitz – Reifenstecher gestellt/Öffentlichkeitsfahndung beendet

Chemnitz Stadtgebiet Chemnitz – Reifenstecher gestellt/Öffentlichkeitsfahndung beendet (2990) Chemnitzer Polizeibeamte konnten in der Nacht zum Mittwoch einen Reifenstecher (57) auf frischer Tat stellen. Ermittler der Kriminalpolizei werfen ihm mindestens 110 derartige Taten vor, bei denen ein Sachschaden von rund 17

5,5 Kilogramm Marihuana sichergestellt – vier Tatverdächtige in Untersuchungshaft

  5,5 Kilogramm Marihuana sichergestellt – vier Tatverdächtige in Untersuchungshaft (Fotos) Zwickau – (ow) In mehreren Ermittlungsverfahren wegen schweren Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz ist den Beamten des Zwickauer Drogenkommissariats ein empfindlicher Schlag gegen die Drogenszene gelungen. Bei sieben Durchsuchungen im

Chemnitz – Marihuana im Koffer gefunden

Revierbereich Mittweida/Chemnitz Rossau/Chemnitz – Marihuana im Koffer gefunden -Bildveröffentlichung- (2657) Durch Ermittlungen wurde bekannt, dass am vergangenen Wochenende eine Drogenkurierfahrt innerhalb von Deutschland stattfinden sollte. Zivile Polizisten stoppten am Samstagmorgen, gegen 5.50 Uhr, einen Pkw Mercedes im Rossauer Ortsteil Greifendorf

Döbeln/Mühlau/Chemnitz/Dresden – Erfolgreiche Einsätze im Kampf gegen Betäubungsmittelkriminalität

  Chemnitz/Landkreis Mittelsachsen Döbeln/Mühlau/Chemnitz/Dresden – Erfolgreiche Einsätze im Kampf gegen Betäubungsmittelkriminalität -Bildveröffentlichung- (2519) Für fünf Männer und eine Frau (m/20; m/35; m/40; m/46; m/48; w/49) endeten die letzten Tage völlig unerwartet hinter polizeilichen Gittern. Der Grund für die vorläufigen Festnahmen

Drohung gegen Gymnasium Auerbach – zwei Verdächtige festgestellt

Polizeiliche Einsatzmaßnahmen nach Bedrohungslage intensiviert – zwei Verdächtige festgestellt Auerbach – (cs/ju) Die Polizeidirektion Zwickau hat die Ermittlungs- und Einsatzmaßnahmen nach einer Bedrohung mit Bezug zum Gymnasium in Auerbach intensiviert. Im Zuge dessen konnten heute zwei Verdächtige festgestellt und vorläufig festgenommen werden. Nachdem seit

Aue – Nach Tötungsdelikt drei Haftbefehle erlassen

Revierbereich Aue Aue – Nach Tötungsdelikt drei Haftbefehle erlassen (1498) Im Zuge der Ermittlungen zum Tötungsverbrechen um einen 27-jährigen Mann (siehe Medieninformation Nr. 180, Meldung 1374, vom 18. April 2018) sind am gestrigen Mittwochmorgen zwei Tatverdächtige (21, 26) im Erzgebirgskreis

Chemnitz OT Schloßchemnitz/OT Zentrum – Polizei bittet Bevölkerung um Mithilfe bei Suche nach mutmaßlichem Täter

  Chemnitz OT Schloßchemnitz/OT Zentrum – Polizei bittet Bevölkerung um Mithilfe bei Suche nach mutmaßlichem Täter (1263) Am 9. Februar 2018, zwischen 11 Uhr und 11.15 Uhr, entwendeten Unbekannte aus einem Bauwagen in der Küchwaldstraße eine Tasche eines damals 29-Jährigen. Mit der Tasche

Untersuchungshaft für mutmaßlichen Brandstifter zum Brand in Plauener Dürerstraße angeordnet

Zwickau/Plauen – (ow) Am Donnerstagabend ist ein 26-jähriger Deutscher unter dem dringenden Tatverdacht der Brandstiftung mit Todesfolge im Fall des Brandes in einem Mehrparteienwohnhaus in der Plauener Dürerstraße vorläufig festgenommen worden. Am Montagvormittag waren dabei zwei Menschen zu Tode gekommen,

Toter Syrer im Chemnitzer Stadtpark- zwei tatverdächtige Landsleute des Opfers ermittelt

Gemeinsame Medieninformation der Polizeidirektion Chemnitz und der Staatsanwaltschaft Chemnitz Chemnitz (3841) Im Fall des am 11. September 2017 im Chemnitzer Stadtpark tot aufgefundenen syrischen Asylbewerbers konnten durch die Chemnitzer Mordkommission zwei tatverdächtige Landsleute des Opfers ermittelt werden. Die beiden Tatverdächtigen

Aue – Versuchtes Tötungsdelikt an einem Polizeibeamten/Gestellter mutmaßlicher Einbrecher mit zwei Haftbefehlen gesucht

Seit Sonntagabend ermitteln Staatsanwaltschaft und Chemnitzer Kriminalpolizei wegen eines versuchten Tötungsdelikts an einem Polizeibeamten. Ein 30-Jähriger steht im Verdacht, am Sonntagmittag, kurz vor 12.30 Uhr, in einen Markt in der Lindenstraße eingebrochen zu sein. Die vom Wachdienst informierten Polizeibeamte nahmen

Döbeln – Tatverdächtige nach mehreren Bränden ermittelt

Landkreis Mittelsachsen Revierbereich Döbeln Döbeln – Tatverdächtige nach mehreren Bränden ermittelt (1385) Zu Bränden in einem Wohnhaus in der Albert-Schweitzer-Straße (die Polizeidirektion berichtete in den Medieninformationen Nr. 139 vom 9. März 2016, Nr. 581 vom 16. Oktober 2016 und Nr.

Schüsse auf das Linxxnet in Leipzig-Connewitz

Tatzeit: in den Nachtstunden des 31.03.2017 Tatort: Bornaische Straße 3d, Leipzig In der Nacht des 31. März 2017 wurden durch eine bisher unbekannte Person Schüsse auf eine Scheibe der Räumlichkeiten des Vereins „linxxnet e.V.“ abge-geben. Ein Schuss beschädigte die Sicherheitsglasscheibe.

Hohe Geldstrafe für Steinwerfer auf bewohnte Asylbewerberunterkunft

Datum/Zeit: 15.04.2016.; gegen 22 Uhr Ereignisort: Asylbewerberunterkunft in 08309 Eibenstock, Südstraße 17 Der zum Tatzeitpunkt 49 Jährige Täter hatte am 15. April 2016 einen faustgro-ßen Stein gegen ein Fenster der bewohnten Asylbewerberunterkunft in Eibenstock geworfen. Verletzt wurde niemand. Es entstand

Verfahren gegen drei Jugendliche wegen der Schüsse auf Asylbewerberheim in Niesky eingestellt – Tatverdacht nicht bestätigt

Am Mittwoch, den 10.08.2016 durchsuchten  Beamte des OAZ im Auftrag der Staatsanwaltschaft Görlitz aufgrund eines  Beschlusses des Amtsgerichts Görlitz die Wohnungen von drei Beschuldigten im Raum Niesky. Die Jugendlichen (m, 15 und 19 Jahre, w, 16 Jahre) standen im Verdacht,

Tatverdächtiger festgenommen

Im Ergebnis umfangreicher kriminalpolizeilicher Ermittlungen und aufwändigen Spurensicherungsmaßnahmen konnte im Fall des Tötungsdeliktes in Chemnitz-Ebersdorf vom 13.09.2016 ein 38-jähriger deutscher Tatverdächtiger festgenommen werden. Gegen den Mann, bei dem es sich um einen Bekannten der Familie handelt, hat das Amtsgericht Chemnitz  auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl

Opfer identifiziert und ein Tatverdächtiger (Tötungsdelikt) in Untersuchungshaft

Die beiden am 28.07.2016 im Naturbad Leipzig Nordost (sog. „Bagger“) aufgefundenen Leichen konnten auf Grund umfangreicher polizeilicher Ermittlungen und rechtsmedizinischer Erkenntnisse zweifelsfrei identifiziert werden. Beide Opfer stammen aus Tunesien und lebten schon mehrere Jahre in Leipzig. Die mit hoher Intensität geführten Ermittlungen der Soko

Zweite Leiche am Bagger in Leipzig-Thekla gefunden

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Leipzig und der Polizeidirektion Leipzig Zweite Leiche am Bagger in Leipzig-Thekla gefunden– Ermittlungen wegen Mordes gegen Unbekannt eingeleitet – Am Badesee „Bagger“ in Leipzig-Thekla wurden am Donnerstag, 28.07.2016 im Rahmen der Suchmaßnahmen nach dem Fund einer

Brandanschlag auf mögliche Asylbewerberunterkunft in Dresden- Cossebaude aufgeklärt

Zwei Beschuldigte festgenommen In einem von der Staatsanwaltschaft Dresden und dem Operativen Abwehrzentrum geführten Ermittlungsverfahren sind die beiden Beschuldigten aus Dresden und Wilsdruff festgenommen worden. Den 28jährigen Beschuldigten wird vorgeworfen, aus fremdenfeindlichen Motiven in der Nacht vom 30. zum 31.10.2015 gemeinsam das ehemalige „Hotel

Fund einer Leiche in der Elbe

(Stadt Oranienbaum-Wörlitz, LK Wittenberg) In den Mittagsstunden des 05. Juli 2016 informierte ein Paddler, der auf der Elbe unterwegs war, die Polizei über ein Behältnis, worin sich möglicherweise ein menschlicher Körper befindet. Beamte des Wasserschutzpolizeireviers Magdeburg kamen zum Einsatz. Die

Haftbefehl nach tödlichen Schüssen in Eisenbahnstraße erlassen

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Leipzig und der Polizeidirektion Leipzig Ort: Leipzig, OT Neustadt-Neuschönefeld, Eisenbahnstraße Zeit: 25.06.2016, 15:30 Uhr Am Samstag, den 25.06.2016, kam es in den Nachmittagsstunden im Bereich der Eisenbahnstraße in Leipzig zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen zwei dem Rockermilieu zuzurechenden