Category Archives: Staatsanwaltschaft

Döbeln – Tatverdächtige nach mehreren Bränden ermittelt

Landkreis Mittelsachsen Revierbereich Döbeln Döbeln – Tatverdächtige nach mehreren Bränden ermittelt (1385) Zu Bränden in einem Wohnhaus in der Albert-Schweitzer-Straße (die Polizeidirektion berichtete in den Medieninformationen Nr. 139 vom 9. März 2016, Nr. 581 vom 16. Oktober 2016 und Nr.

Schüsse auf das Linxxnet in Leipzig-Connewitz

Tatzeit: in den Nachtstunden des 31.03.2017 Tatort: Bornaische Straße 3d, Leipzig In der Nacht des 31. März 2017 wurden durch eine bisher unbekannte Person Schüsse auf eine Scheibe der Räumlichkeiten des Vereins „linxxnet e.V.“ abge-geben. Ein Schuss beschädigte die Sicherheitsglasscheibe.

Hohe Geldstrafe für Steinwerfer auf bewohnte Asylbewerberunterkunft

Datum/Zeit: 15.04.2016.; gegen 22 Uhr Ereignisort: Asylbewerberunterkunft in 08309 Eibenstock, Südstraße 17 Der zum Tatzeitpunkt 49 Jährige Täter hatte am 15. April 2016 einen faustgro-ßen Stein gegen ein Fenster der bewohnten Asylbewerberunterkunft in Eibenstock geworfen. Verletzt wurde niemand. Es entstand

Verfahren gegen drei Jugendliche wegen der Schüsse auf Asylbewerberheim in Niesky eingestellt – Tatverdacht nicht bestätigt

Am Mittwoch, den 10.08.2016 durchsuchten  Beamte des OAZ im Auftrag der Staatsanwaltschaft Görlitz aufgrund eines  Beschlusses des Amtsgerichts Görlitz die Wohnungen von drei Beschuldigten im Raum Niesky. Die Jugendlichen (m, 15 und 19 Jahre, w, 16 Jahre) standen im Verdacht,

Tatverdächtiger festgenommen

Im Ergebnis umfangreicher kriminalpolizeilicher Ermittlungen und aufwändigen Spurensicherungsmaßnahmen konnte im Fall des Tötungsdeliktes in Chemnitz-Ebersdorf vom 13.09.2016 ein 38-jähriger deutscher Tatverdächtiger festgenommen werden. Gegen den Mann, bei dem es sich um einen Bekannten der Familie handelt, hat das Amtsgericht Chemnitz  auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl

Opfer identifiziert und ein Tatverdächtiger (Tötungsdelikt) in Untersuchungshaft

Die beiden am 28.07.2016 im Naturbad Leipzig Nordost (sog. „Bagger“) aufgefundenen Leichen konnten auf Grund umfangreicher polizeilicher Ermittlungen und rechtsmedizinischer Erkenntnisse zweifelsfrei identifiziert werden. Beide Opfer stammen aus Tunesien und lebten schon mehrere Jahre in Leipzig. Die mit hoher Intensität geführten Ermittlungen der Soko

Zweite Leiche am Bagger in Leipzig-Thekla gefunden

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Leipzig und der Polizeidirektion Leipzig Zweite Leiche am Bagger in Leipzig-Thekla gefunden– Ermittlungen wegen Mordes gegen Unbekannt eingeleitet – Am Badesee „Bagger“ in Leipzig-Thekla wurden am Donnerstag, 28.07.2016 im Rahmen der Suchmaßnahmen nach dem Fund einer

Brandanschlag auf mögliche Asylbewerberunterkunft in Dresden- Cossebaude aufgeklärt

Zwei Beschuldigte festgenommen In einem von der Staatsanwaltschaft Dresden und dem Operativen Abwehrzentrum geführten Ermittlungsverfahren sind die beiden Beschuldigten aus Dresden und Wilsdruff festgenommen worden. Den 28jährigen Beschuldigten wird vorgeworfen, aus fremdenfeindlichen Motiven in der Nacht vom 30. zum 31.10.2015 gemeinsam das ehemalige „Hotel

Fund einer Leiche in der Elbe

(Stadt Oranienbaum-Wörlitz, LK Wittenberg) In den Mittagsstunden des 05. Juli 2016 informierte ein Paddler, der auf der Elbe unterwegs war, die Polizei über ein Behältnis, worin sich möglicherweise ein menschlicher Körper befindet. Beamte des Wasserschutzpolizeireviers Magdeburg kamen zum Einsatz. Die

Haftbefehl nach tödlichen Schüssen in Eisenbahnstraße erlassen

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Leipzig und der Polizeidirektion Leipzig Ort: Leipzig, OT Neustadt-Neuschönefeld, Eisenbahnstraße Zeit: 25.06.2016, 15:30 Uhr Am Samstag, den 25.06.2016, kam es in den Nachmittagsstunden im Bereich der Eisenbahnstraße in Leipzig zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen zwei dem Rockermilieu zuzurechenden

Staatsanwaltschaft Dresden und Bundespolizei hebeln Diebesbande aus – Sechs Beschuldigte festgenommen

   Sachsen, Löbau, Chemnitz, Leipzig, Dresden (ots) – In einem von der Staatsanwaltschaft Dresden und der Bundespolizei (Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung Halle und Dresden) geführten Verfahren sind am Montagabend (9. Mai 2016) sechs Beschuldigte (29 bis 49 Jahre alt) verhaftet worden. Weiterhin

Gemeinsame Durchsuchungsmaßnahmen

Ereigniszeit: 27.04.2016 Tatort: Annaberg-Buchholz In den frühen Morgenstunden des heutigen Tages vollstreckte die Staatsan-waltschaft Chemnitz gemeinsam mit Beamten des Operativen Abwehrzentrums und der Bereitschaftspolizei vier Durchsuchungsbeschlüsse des Amtsgerichts Chemnitz gegen vier Tatverdächtige und einen Haftbefehl wegen Verdachts der schweren Brandstiftung

Anklage wegen gewerbsmäßigen Pkw-Diebstahls erhoben

Anklage wegen gewerbsmäßigen Pkw-Diebstahls erhoben Die Staatsanwaltschaft Görlitz hat die Ermittlungen zu einer Reihe von weiteren Pkw-Diebstählen abgeschlossen und wegen gewerbsmäßigen Diebstahls in fünf Fällen Anklage zum Landgericht Görlitz erhoben. Dem 27 Jahre alten Angeschuldigten aus Zgorzelec wird vorgeworfen, im

Brandanschlag auf Asylunterkunft: Haftbefehl gegen dritten Tat-verdächtigen erlassen

Nachdem bereits am Freitagnachmittag der Ermittlungsrichter am Amtsgericht Görlitz gegen zwei 16 und 26 Jahre alte Beschuldigte Haftbefehl erlassen hatte, konnte nunmehr aufgrund der Angaben der beiden Beschuldigten vor dem Ermittlungsrichter der dritte Tatbeteiligte ermittelt und durch die Polizei festgenommen

Drogenhändler in Untersuchungshaft – Leipzig

Leipzig und der Polizeidirektion Leipzig Drogenhändler in Untersuchungshaft Ort: Leipzig, Zentrum, Goethestraße, Schwanenteich Zeit: 27.01.2016, gegen 15:30 Uhr Durch zivile Beamte konnte am Mittwoch, den 27. Januar 2016, gegen 15:30 Uhr, eine Drogenübergabe im Park am Schwanenteich beobachtet werden. Die

Mord in Leipzig-Knauthain – Fund einer Leiche am Cospudener See

Ort: Cospudener See Zeit: 16.01.2016, gegen 14:40 Uhr Am Samstag, den 16.01.2016, erhielt die Leipziger Polizei einen Notruf von einem Paddler, der auf einer Sandbank des Cospudener Sees südlich von Leipzig eine Leiche gesichtet habe. Der 43-Jährige befand sich gegen 14:30 Uhr auf

Öffentlichkeitsfahndung nach Mord in Leipzig-Knauthain Polizei sucht nach Hermann HAASE

Ort: Leipzig, OT Knauthain, Ritter-Pflugk-Straße Zeit: 03.12.2015, gegen 13:40 Uhr Am Donnerstag, 3. Dezember gegen 13:40 Uhr begab sich ein zu diesem Zeitpunkt unbekannter Mann zum Reiterhof in Leipzig-Knauthain. Der Mann, der in einem dunklen Fahrzeug am Tatort ankam, fragte nach dem

Haftbefehl gegen Drogendealer erlassen

Nach zielgerichteten Ermittlungen des Rauschgiftkommissariates der Polizeidirektion Görlitz ist gegen zwei 24 und 28 Jahre alte Männer Haftbefehl ergangen. Den beiden Beschuldigten aus dem Landkreis Bautzen werfen die Ermittler vor, unerlaubt und gewerbsmäßig mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge Handel

Flüchtiger Tatverdächtiger durch erfolgreiche internationale Zusammenarbeit festgenommen

B 99, Görlitz – Zittau, Kreisverkehr zur B 178 13.09.2015, 22:50 Uhr Am späten Abend des 13.09.2015 durchbrach ein Audi eine durch die Bundespolizei am Kreisverkehr auf der B 99 kurz vor Zittau errichtete Kontrollstelle. Das Fahrzeug war mit hoher

Gemeinsame Medieninformation Polizeidirektion Chemnitz Staatsanwaltschaft Chemnitz

Die Polizeidirektion Chemnitz und die Staatsanwaltschaft Chemnitz erhielten Kenntnis von der Veröffentlichung von augenscheinlichen Auszügen einer Ermittlungsakte wegen Verdachts des Ladendiebstahls in einer überregionalen Tageszeitung sowie in sozialen Netzwerken am gestrigen Tag. Bei dem veröffentlichten Dokument handelt es sich tatsächlich