Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

DVR

Regelungslücke bei alkoholisierten Radfahrern schließen

Regelungslücke bei alkoholisierten Radfahrern schließen

Aktuell, Blaulicht, DVR, Sicherheit
Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) sorgt sich um die Sicherheit zahlreicher Fahrradfahrer, die trotz erheblichen Alkoholkonsums am Straßenverkehr teilnehmen. „Das hohe Unfallrisiko wird unterschätzt, sie gefährden nicht nur sich selbst, sondern stellen auch eine Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer dar", sagt DVR-Präsident Dr. Walter Eichendorf. Deshalb empfiehlt der DVR dem Gesetzgeber, einen Ordnungswidrigkeitentatbestand für Fahrradfahrer einzuführen, die eine Blutalkoholkonzentration (BAK) von 1,1 Promille und mehr aufweisen. Erwiesenermaßen treten ab einem Wert von mehr als 1,0 Promille grundsätzlich Ausfallerscheinungen auf.Die derzeitige Rechtslage lässt es aber zu, dass Fahrradfahrer bis zu einer BAK von 1,5 Promille (zuzüglich 0,1 Promille Sicherheitszuschlag) Alkohol t
Dresscode für den Winter

Dresscode für den Winter

Auto, DVR
Ausrüstung der kalten Jahreszeit anpassenBonn, 15. Dezember 2014 (DVR) – Kaum jemand geht mit kurzen Hosen ins Büro, und auf der Baustelle trägt man keinen dunklen Anzug. Das geschieht aus gutem Grund, denn das Outfit muss zum Anlass passen. Das Gleiche gilt für das Auto: Wenn der Winter vor der Tür steht, muss die Ausrüstung stimmen. Darauf weist der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) hin.Zum richtigen „Dresscode“ für den Winter gehören zunächst einmal die Reifen: Bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte darf laut Straßenverkehrsordnung (StVO) nur mit angepasster Bereifung gefahren werden. Gemeint sind damit Winterreifen oder Ganzjahresreifen mit der entsprechenden Kennzeichnung M+S oder mit dem Schneeflockensymbol. Wer dies nicht beachtet, riskiert im s
Ältere Autofahrer wünschen sich Mobilitätsberatung durch Ärzte

Ältere Autofahrer wünschen sich Mobilitätsberatung durch Ärzte

ADAC, Aktuell, Auto, DVR, Sicherheit
Ältere Autofahrer wünschen sich Mobilitätsberatung durch Ärzte   Bonn, 11. Dezember 2014 – Sicherheit am Steuer ist für viele ältere Autofahrer ein wichtiges Thema: Laut aktueller forsa-Umfrage (*1) im Auftrag des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR) haben sich 69 Prozent der Autofahrer ab 65 Jahre schon einmal darüber Gedanken gemacht, ab einem bestimmten Alter nicht mehr selbst mit dem Wagen unterwegs zu sein. Ein Großteil der Befragten (88 Prozent) würde sich zudem gern zum Thema „Fahrtüchtigkeit im Alter“ vom Arzt beraten lassen.   Die Realität sieht anders aus Der Umfrage zufolge haben jedoch erst 15 Prozent der Befragten tatsächlich ihre Fahrfitness beim Arzt prüfen lassen. Und nur zwei Prozent der Befragten wurden von ihrem Arzt schon mal auf das Thema angesprochen. „Für Füh
DVR für Tempo 80 auf schmalen Landstraßen

DVR für Tempo 80 auf schmalen Landstraßen

Auto, DVR
Nicht angepasste Geschwindigkeit oft Ursache für schwere UnfälleBonn, 08. Dezember 2014 (DVR) – „Endlich zu Hause. Nur noch wenige Kilometer. Ist das finster heute. Und immer dieses Gegenlicht!“ Zu spät erkennt der Fahrer das feuchte Laub in der Kurve. Sein Fahrzeug bricht aus und prallt seitlich gegen einen Baum. So oder ähnlich passieren immer wieder Verkehrsunfälle mit schweren Folgen.Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) weist darauf hin, dass sich die meisten tödlichen Unfälle auf Landstraßen ereignen. 2013 mussten dabei 1.934 Menschen ihr Leben lassen, das sind knapp 60 Prozent aller Getöteten. Jeder vierte Getötete wurde Opfer eines Baumunfalls. Viele Verkehrsteilnehmer starben bei Unfällen in Kurven und an Kreuzungen, Einmündungen oder Zufahrten. Aber auch Überholvorg