Montag, Dezember 9Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Beeindruckende Programme für Groß und Klein im Minikosmos Lichtenstein


Beeindruckende Programme für Groß und Klein im Minikosmos Lichtenstein


Beeindruckende Programme für Groß und Klein im Minikosmos Lichtenstein


Beeindruckende Programme für Groß und Klein im Minikosmos Lichtenstein (Gelände Miniwelt) in den Weihnachtsferien geöffnet

Unser Minikosmos hat in den Weihnachtsferien vom 26. Dezember 2018 bis 6. Januar 2019 täglich geöffnet (nicht am 31.12./1.1.) und wir zeigen coole Programme für Groß & Klein. Wer Einzigartiges in der Nähe erleben möchte, der ist im Minikosmos Lichtenstein gut aufgehoben. Mal schnell in die Weiten des Universums fliegen, mit TABALUGA die Zeichen der Zeit suchen oder mit dem Fledermausmädchen Flappi Ihr Sternbild – das wird in Lichtenstein Wirklichkeit.

Weihnachtsferien – Programm | 1. Ferienwoche – 26. bis 30. Dezember 2018
Minikosmos täglich ab 14 Uhr geöffnet

gezeigt wird von Mittwoch, 26.12. bis Sonntag, 30.12.2018
14 Uhr »TABALUGA und die Zeichen der Zeit« (ab 6 J.)
15 Uhr »Ein Sternbild für Flappi« (ab 5 J.)
16 Uhr »Weihnachtlicher Sternenhimmel mit Livemoderation« (ab 10 J.)

und am Samstag, 29.12.2018
17 Uhr »Ferne Welten – Fremdes Leben« (ab 10 J.)
18 Uhr Pink Floyd-Musikshow ( ab 16 J.)
(Änderungen vorbehalten)

Eintrittspreise Minikosmos (Programmdauer ca. 1 Stunde)
Erwachsene: 7 € | Kinder ab 5 Jahre: 6 € | Familienkarte: 25 € (2 Erw. bis zu 4 Kinder)

Eintrittspreise TABALUGA: Erwachsene: 9 € | Kinder 8 €

Parkplatz: kostenfrei | Der Minikosmos bietet pro Vorstellung 74 Sitzplätze.

weitere Informationen unter Tel. (037204) 72255 oder www.planetarium-lichtenstein.de

Programmbeschreibung:

»TABALUGA und die Zeichen der Zeit« (empfohlen ab 6 J.) – NUR NOCH BIS 30.12.2018
Der kleine grüne Drache in unserer Leichtmetallkuppel fasziniert gleichermaßen große und kleine Besucher. Er nimmt alle mit auf die Suche nach dem Wesen der Zeit, warum sie begrenzt und nicht wiederholbar ist und nur in seinen Träumen ewig dauert. Auf seiner Reise trifft er sprechende uralte Steine, rasante Eintagsfliegen, seinen Erzfeind – den Schneemann Arktos, die vier Jahreszeiten, den König der Tiere und sogar seine große Liebe Lilly. Zur mitreißenden Musik von Peter Maffay werden die 230 Quadratmeter „gewölbte Leinwand“ zum Familienfilmerlebnis. Es wird mitgesungen, geklatscht und manchmal auch getanzt. Die Bilder erscheinen unglaublich real in der Kuppel – das ist wie schauen in 3D ohne spezielle Brille. Die drehbaren Stühle sind ständig in Bewegung, wollen doch alle Bereiche des 360-Grad-„Bildschirmes“ gesehen werden.

15 Uhr | »Ein Sternbild für Flappi« (empfohlen ab 5 J.)
Flappi , ein kleines neugieriges Fledermausmädchen wohnt in einer uralten Scheune auf einem Bauernhof. Sie ist anders als ihre Artgenossen – schläft nicht mit dem Kopf nach unten und hat unzählige Fragen. Warum es nachts dunkel ist, ob Glühwürmchen am Himmel leuchten können, was das große runde Teil am Himmel seine Form verändert? Bei ihren Verwandten bekommt Flappi keine Antworten, die haben nur ihr Essen im Kopf. So begibt sie sich auf die Suche, findet eine Sternwarte und schlüpft hinein. Sie lauscht den Geschichten der Menschen und lernt viel über die Sterne und den Mond. Sie hört von vielen Sternbildern – jedoch nie etwas von einem Sternbild, das aussieht wie eine Fledermaus. So beschließt Flappi sich aufzumachen, um am Himmel das Sternbild FLEDERMAUS zu suchen. Der liebevoll animierte Familienfilm ist ein Sternenmärchen von Dr. Uwe Lemmer für Kinder ab 5 Jahren mit Illustrationen von Angelika Grothues. Die Besucher erfahren viel Wissenswertes zur Lebensweise der Fledermäuse und zu den Sternen. Begleitet Flappi auf ihrer abenteuerlichen Reise und erfahrt, ob sie IHR Sternbild findet.

16 Uhr | »Weihnachtlicher Sternenhimmel mit Livemoderation« – passend zur Weihnachtszeit
Schon immer schauten Menschen in den Nachthimmel – ordneten sich die Sterne zu Bildern und Geschichten. Die Besucher beobachten die Hauptsterne des Wintersechsecks, nehmen teil an einer virtuellen Reise zum Orionnebel und lauschen den faszinierenden Mythen, welche sich um die verschiedenen Sternbilder ranken. Der weihnachtliche Bezug fehlt ebenfalls nicht – führt uns doch die Reise zum Stern von Bethlehem. Was hatte es mit diesem tatsächlich auf sich – war es ein Komet, eine Supernova oder vielleicht eine besonders einmalige Planetenkonstellation? Erleben sie im Minikosmos das Himmelsspektakel im Zeitraffer wie vor über 2000 Jahren.

17 Uhr | »Ferne Welten – Fremdes Leben« (empfohlen ab 10 J.)
Je weiter die Menschen ins All blicken konnten, umso mehr stellten sie sich auch viele Fragen – „Sind wir allein in den Weiten des Universum?“ Wie könnte fremdes Leben aussehen und wo gibt es Voraussetzungen dafür? Welche Anforderungen müssen Planeten erfüllen? Sind Außerirdische wie wir? Die Spurensuche am Sternenhimmel beginnt mit der Andromeda-Sage. Die Sternenbilder des Königspaares Kepheus und Kassiopeia, der berühmte Himmelsjäger Orion und Sirius, der Große Hund begegnen uns auf der Reise. Wir landen mit einer Raumsonde auf dem Mars, wo es möglicherweise einmal Leben gab und erforschen den Jupitermond Europa, unter dessen Eispanzer sich ein gewaltiger Ozean verbirgt. Das Programm »Ferne Welten – Fremdes Leben« zeigt Fakten und lässt der Phantasie freien Lauf. Beeindruckende Bilder mit 3D-Effekt ziehen die Besucher in ihren Bann. Sie haben den Eindruck durch das All zu “fliegen“ und das ohne Raumanzug – ein tolles Programm für Sterneninteressierte ab 10 Jahre.

18 Uhr | »Pink Floyd-Musikshow« (empfohlen ab 16 J.)
Liebhaber der Musik von Pink Floyd sollten diese geniale Show unbedingt gesehen haben. Zu den Klängen mit einem satten Sound aus dem Album „The Wall“ sind auf den 230 Quadratmetern Kuppelfläche farbenprächtige Animationen und Bilder zu sehen. Steine fallen aus Mauern, unten wird oben und andersherum und man ist mittendrin – in der Musik und den fantastischen Bildern. Ein geniales Erlebnis für die Sinne.

Quelle: Miniwelt/Minikosmos Lichtenstein


Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"