Freitag, Januar 17Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Auseinandersetzung nach Lärmbeschwerden


Auseinandersetzung nach Lärmbeschwerden


Auseinandersetzung nach Lärmbeschwerden

Auseinandersetzung nach LärmbeschwerdenZeit:   29.06.2014, 02.40 Uhr
Ort:    Dresden-Zschertnitz

Nach mehreren Lärmbeschwerden kam es in der Nacht zum Sonntag zu einer Auseinandersetzung mit eingesetzten Polizeibeamten. Neun junge Männer mussten in Gewahrsam genommen werden.

Bereits kurz vor Mitternacht hatten sich Anwohner der Michelangelostraße über eine überlaute Party in einer Wohnung beschwert. Alarmierte Beamte sprachen daraufhin mit dem Mieter (26) und forderten ihn auf die Nachtruhe einzuhalten. Zunächst kamen die Feiernden der Aufforderung nach.

Gegen 02.35 Uhr gingen abermals Lärmbeschwerden mehrere Anwohner bei der Polizei ein. Mitarbeiter des Gemeindlichen Vollzugsdienstes der Landeshauptstadt Dresden und Polizeibeamte begaben sich daraufhin erneut zu der betreffenden Wohnung. Die Aufforderung die Lautstärke zu reduzieren, ignorierten die Personen. Ihrerseits wurden die Einsatzkräfte angepöbelt und beleidigt. Auch der Wohnungsmieter konnte nicht ausreichend auf seine alkoholisierten Gäste Einfluss nehmen. Die Beamten forderten daraufhin die Personen auf, die Wohnung zu verlassen. Dabei versuchte ein 25-Jähriger die Beamten mit einer Flasche zu schlagen. In der Folge traten er sowie ein 26-Jähriger nach den Polizisten. Zwei Beamten wurden leicht verletzt. Ein weiterer 25-Jähriger versuchte ebenfalls die Einsatzkräfte mit einer Flasche zu treffen. Letztlich mussten die Beamten alle Personen aus der Wohnung begleiten. Neun der anwesenden Gäste mussten in Gewahrsam genommen werden.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte sowie Körperverletzung und Beleidigung aufgenommen. (ju)

Quelle: PD Dresden


Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"