Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

ADAC GT Masters Sachsenring


ADAC GT Masters Sachsenring


ADAC GT Masters Sachsenring

In der laufenden ADAC GT Masters Saison verbleiben noch zwei Rennwochenen-den. Als nächstes Highlight wird vom 07.-09. September auf dem Sachsenring um Meisterschaftspunkte gefahren, bevor am vorletzten Septemberwochenende das Saisonfinale in Hockenheim ausgetragen wird.
Das ADAC GT Masters ist aufgrund der Markenvielfalt und Fahreranzahl bei den Fans sehr beliebt. In 21 Teams (pro Team 2 Fahrer) kommen Rennfahrer aus ins-gesamt 16 Nationen zum Einsatz. Fahrzeuge von acht Herstellern (Audi, BMW, Porsche, Ferrari, Lamborghini, Corvette, Honda, Mercedes) mit bis zu 700 PS ga-rantieren aufregende Rennaction.

Der Leipziger Marvin Kirchhöfer kämpft in 2018 gemeinsam mit dem Vorjahres-gewinner Daniel Keilwitz im Team Callaway Competition auf einer Corvette um Meisterschaftspunkte. Mit zwei Laufsiegen auf dem Red Bull Ring und zwei Po-destplätzen (je 2. Platz) in Most führte das Gespann die Gesamtwertung knapp bis zur Sommerpause an. Nach zwei Rennausfällen auf dem Nürburgring und den Platzierungen 17 und 13 in Zandvoort, verlor das Fahrergespann Kirchhö-fer/Keilwitz jedoch die Gesamtführung und liegt nun auf Platz 3.
Als einziges sächsisches Team ist das Plauener Yaco Racing Team von Ex-Rallye-pilot Uwe Geipel seit vielen Jahren am Start. Pilotiert wird der Yaco-Racing Audi im fünften Jahr in Folge von Sohn Philip Geipel und Rahel Frey aus der Schweiz.
Etwas vom Pech verfolgt, wartet das Plauener Yaco Racing Team auf das erste Erfolgserlebnis der laufenden Saison. Obwohl die Performance beim eingesetzten Audi R8 LMS passt und das Fahrergespann harmoniert, sind es oftmals die kleinen Dinge, die bei dieser hohen Leistungsdichte bisher ein besseres Ergebnis zunichte machten. Am vergangenen Wochenende erreichte das Yaco-Racing Team im nie-derländischen Zandvoort Platz 15 als bestes Ergebnis. An selber Stelle gewann man im Vorjahr ein Rennen. Dennoch ist Teamchef Uwe Geipel optimistisch, bei Heimspiel auf dem Sachsenring eine Top Ten Platzierung zu erreichen.
Im Rahmenprogramm fahren der Porsche Carrera Cup Deutschland, die Spezial-Tourenwagen-Trophy sowie die ADAC TCR Germany.
In der ADAC TCR Germany setzte Dominik Fugel vom Team Honda ADAC Sachsen bei den Rennen auf dem Nürburgring ein Achtungszeichen. Im ersten Rennen wurde er Zweiter und im zweiten Rennen fuhr er auf Platz Eins.

Das ADAC GT Masters Rennwochenende bietet:
 packende Rennen beim Kampf um Meisterschaftspunkte,
 zuschauerfreundliche Eintrittspreise ab 25 Euro,
 ein offenes Fahrerlager,
 Samstags „Meet the Drivers“ – Autogrammstunden,
 offene Boxengasse beim Pitwalk am Rennsamstag und –sonntag,
 Zugang zur Tribüne T6 mit Videowand sowie
 streckennahes Parken auf den offiziellen Veranstalterparkplätzen.
Die Eintrittspreise:
 Freitag: freier Eintritt
 Samstag: 25,- Euro
 Sonntag: 25,- Euro
 Wochenende: 35,- Euro.
Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt. Die Tickets beinhalten den Zugang zum Fahrerlager. Das Tribünenzusatzticket für die T6 inklusive Videowand kostet pro Tag (Sa/So) 5,- Euro; Wochenende: 10 Euro.

Camping:
Campingplatz Andrea Werner & Partner
Goldbachstraße, Hohenstein-Ernstthal
info@andreaundpartner.de
Weitere Informationen: www.sachsenring-circuit.com.

Quelle: ADAC Sachsen

 

 


Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"