Mittwoch, September 18Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

3. Stadtfahrradtour führt am 18. Juni von Pölbitz zur Zentralhaltestelle


3. Stadtfahrradtour führt am 18. Juni von Pölbitz zur Zentralhaltestelle


3. Stadtfahrradtour führt am 18. Juni von Pölbitz zur Zentralhaltestelle

  1. STADTFAHRRADTOUR FÜHRT AM 18. JUNI VON PÖLBITZ ZUR ZENTRALHALTESTELLE

Im Jahr 2017 wurden die Einwohnerversammlungen und Stadtspaziergänge um ein weiteres Element der Bürgerbeteiligung und –information ergänzt: die Stadtfahrradtouren. Im Mittelpunkt stehen dabei aktuelle sowie geplante Projekte und Problemstellen für den Radverkehr. Teilnehmer haben stets die Möglichkeit Verbesserungen vorzuschlagen und zu diskutieren. Für Fragen stehen dabei Oberbürgermeisterin Dr. Pia Findeiß sowie Vertreter der verschiedenen Fachämter zur Verfügung.

Die dritte Auflage dieser „Bürgerversammlung auf Rädern“ führt am Dienstag, dem 18. Juni von Pölbitz bis zur Zentralhaltestelle und der Alten Reichenbacher Straße. Gerade in diesem Bereich wurden in den letzten Jahren verschiedene Vorhaben zur Verbesserung des Radwegenetzes umgesetzt, wie beispielsweise der Ausbau des Geh- und Radweges „Pölbitzer Industriebahn“ oder des Jogischeswegs sowie die Markierungen auf der Horchstraße. Einige Projekte werden derzeit realisiert oder vorbereitet. Hierzu gehören etwa der Neubau des Weges an der Humboldtstraße im Bereich des Schwanenbrunnens oder die Planungen für die Radverkehrsführung im Bereich der Zentralhaltestelle.

Treffpunkt ist um 17 Uhr auf dem Brückenplatz in Pölbitz. Über Mulderadweg, Angerstraße und Nordplatz führt die Strecke Richtung Franz-Mehring- und Kurt-Eisner-Straße. Über die Audistraße, den Alten Bahndamm und die Schlachthofstraße werden die Horch- und Crimmitschauer Straße angesteuert. Über den Jogischesweg geht es Richtung Kopernikus- und Werdauer Straße, von dort aus durch die Bahnhofsvorstadt zur Bürgerschachtstraße. Über Saar- und Parkstraße wird schließlich das Ziel in der Alten Reichenbacher Straße erreicht.

Die Strecke hat eine Länge von rund 9 km, geplant sind 9 Haltepunkte, an denen Vorhaben und Defizite besprochen werden. Die Tour soll gegen 19 Uhr beendet sein.

Organisatorische Hinweise: Die Veranstaltung findet überwiegend im Nebenstraßennetz nach den Regeln der STVO statt. Jeder Teilnehmer hat sich entsprechend der STVO zu verhalten. Die Teilnehmer sind aufgefordert, mit nach der StVZO ausgestatteten Fahrrädern teilzunehmen. Es wird dringend empfohlen nur mit Helm teilzunehmen (für Kinder besteht Helmpflicht). An problematischen Straßenquerungen werden die Teilnehmer gebeten, ihre Fahrräder zu schieben. Den Anweisungen der Ordner muss bitte unbedingt Folge geleistet werden. Bei Regen kann die Veranstaltung abgesagt werden.

Um die gesamte Veranstaltung organisatorisch abzusichern zu können, ist die Teilnahme von maximal 75 interessierten Radfahrern möglich. Wenn erheblich mehr Radfahrer teilnehmen wollen, muss die Gruppe geteilt werden bzw. wird auf eine Folgeveranstaltung verwiesen. Es besteht kein Anspruch auf eine Teilnahme an der organisierten Veranstaltung. Eine Haftung für einzelne Teilnehmer oder die gesamte Veranstaltung kann die Stadtverwaltung nicht übernehmen.

Die ursprünglich geplante Fahrt von Marienthal zur Zentralhaltestelle wird auf das kommende Jahr verschoben, wenn insbesondere im Bereich der neuen JVA die eigentlichen Bauarbeiten begonnen haben. Die Termine weiterer Einwohnerversammlungen und Stadtspaziergänge sind unter www.zwickau.de/einwohnerversammlungen zu finden.

Quelle: Presse- und Oberbürgermeisterbüro
Stadtverwaltung Zwickau


Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"