Montag, Juli 6Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Tag: 17. April 2020

Afrikanische Schweinepest rückt erneut näher – Sachsen verstärkt seine Präventiv-Maßnahmen

Afrikanische Schweinepest rückt erneut näher – Sachsen verstärkt seine Präventiv-Maßnahmen

Aktuell, Politik, Sonstiges
In Westpolen werden im Rahmen der Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) weiterhin immer wieder Wildschweinkadaver gefunden und positiv auf die Tierseuche getestet. Der westlichste Fundort ist nunmehr nur noch gut 10 km von Sachsen und Brandenburg entfernt. Der Freistaat Sachsen verstärkt daher seine ASP-Präventionsmaßnahmen, die am 16. April 2020 in Kraft traten. Dazu gehört zum einen die Verpflichtung in ganz Sachsen Fallwildwildschweine, Unfallwildwildschweine und krank erlegte Wildschweine dem zuständigen Veterinäramt zu melden. Die Tierkörper sind auf die Afrikanische Schweinepest zu beproben und anschließend unschädlich über die Tierkörperbeseitigungsanlage Lenz zu entsorgen. Zum anderen wird für den Landkreis Görlitz und den Landkreis Bautzen zusätzlich die Beprobung aller...
Reichenbach: Unfallflucht auf Parkplatz an der Unteren Dunkelgasse

Reichenbach: Unfallflucht auf Parkplatz an der Unteren Dunkelgasse

Aktuell, Blaulicht, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung, Unfall
  Beim Ein- oder Ausfahren aus einer Parklücke beschädigte ein Unbekannter einen schwarzen BMW an der hinteren rechten Seite und verließ anschließend unerlaubt die Unfallstelle. Am BMW entstand ein Sachschaden von circa 2.000 Euro. Die Unfallflucht ereignete sich zwischen Mittwochmorgen und -nachmittag auf einem Parkplatz an der Unteren Dunkelgasse. Zeugenhinweise zum Unfallverursacher oder dessen Fahrzeug erbittet die Polizei in Auerbach, Telefon 03744 2550. (cf)
Netzschkau: Holzhaufen brennt

Netzschkau: Holzhaufen brennt

Aktuell, Blaulicht, Brand, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
  An der Ziegelei brannte am Mittwochabend ein am Waldrand liegender Holzhaufen, sodass eine Fläche von circa 15 Quadratmetern in Flammen stand. Zudem brannte eine nahestehende Laterne ab. Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 800 Euro. Zeugen, denen am Mittwochabend Personen am Waldrand aufgefallen sind, werden gebeten, sich im Polizeirevier Auerbach-Klingenthal zu melden, Telefon 03744 2550. (cf)
Reichenbach: Brand in ehemaliger Waschanlage

Reichenbach: Brand in ehemaliger Waschanlage

Aktuell, Blaulicht, Brand, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
Aus ungeklärter Ursache kam es am Donnerstagmorgen im Bereich einer stillgelegten Waschanlage an der Neuberinstraße zu einem Brand. Kameraden der Feuerwehr kamen zum Einsatz und löschten den Brand. An der Waschanlage entstand erheblicher Schaden. Zur Schadenshöhe können jedoch noch keine genauen Angaben gemacht werden. Gibt es Zeugen, die am Donnerstagmorgen verdächtige Beobachtungen in der Nähe der Neuberinstraße machen konnten? Sie werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei zu melden, Telefon 0375 428 4480. (cf)
Crimmitschau: Vollsperrung der Uferstraße

Crimmitschau: Vollsperrung der Uferstraße

Aktuell, Sperrung, Verkehrsmeldung
vom 27.04. bis 30.07.2020 kommt es zur Vollsperrung der Uferstraße von Haus Nr. 18 bis Klingestraße. Der Grund dafür sind die Erneuerung der TW-Leitung und Hausanschluss vor Straßenbau.   In der Zeit vom 22. bis 27.04.2020 kommt es in Dennheritz zu einer Vollsperrung der Inneren Dorfstraße 7a bis 7c. Dabei handelt es sich jedoch um Tagesbaustellen von  7 Uhr bis 16:30 Uhr. Grund ist die Aufstellung von Montagefahrzeugen für Mastwechsel und Freileitungsmontagen.
Zwickau: Baumaßnahmen in der „Erweiterten Bahnhofsvorstadt“ kommen gut voran

Zwickau: Baumaßnahmen in der „Erweiterten Bahnhofsvorstadt“ kommen gut voran

Aktuell, Sonstiges, Verkehrsmeldung, Zwickau lokal
Im Fördergebiet „Erweiterte Bahnhofsvorstadt“, welches mit rund 9 Mio. Euro aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) gefördert wird, ist weiterer Baufortschritt zu sehen. Nachdem bereits erste Maßnahmen, wie u. a. die Förderung des Radverkehrs mit der Querungshilfe über die Reichenbacher Straße und den Radwegestrecken innerhalb des Schwanenteichparks, fertiggestellt wurden, geht es auch bei anderen Baumaßnahmen gut voran.   Schwanenbrunnen Im Juni soll der Schwanenbrunnen wieder sprudeln. Er gehört zum denkmalgeschützten Schwanenteichpark und ist ein gut besuchter Aufenthaltsort im Fördergebiet. Auf der 2.200 Quadratmeter großen Bearbeitungsfläche stehen nur noch Restarbeiten aus, die witterungsbedingt noch nicht ausgeführt werden konnten. Sobald die Temperature...
Gesundheitsministerium gibt Empfehlungen für die Testung auf das Corona-Virus in Alten- und Pflegeheimen

Gesundheitsministerium gibt Empfehlungen für die Testung auf das Corona-Virus in Alten- und Pflegeheimen

Aktuell, Politik, Sonstiges
Köpping: »Wir wollen besonders gefährdete Gruppe noch gezielter schützen« Die Weiterverbreitung des Corona-Virus im Freistaat Sachsen schreitet voran. Eine der wichtigsten Aufgaben der nächsten Wochen ist es daher, erkranktes Personal und erkrankte Bewohnerinnen und Bewohner von Alten- und Pflegeheimen durch Testung schnell zu erkennen. Gesundheitsministerin Petra Köpping erklärt: »Wir wollen über diesen Weg die besonders gefährdete Gruppe der älteren und vorerkrankten Personen noch gezielter schützen.« Konkret bedeutet das: In jedem Fall, bei dem eine Infektion unter dem Personal oder unter den Bewohnern aufgetreten ist, werden alle Beschäftigten mit möglichem Kontakt und alle Bewohner getestet. Wenn eine tatsächliche Trennung zwischen Stationen oder Bereichen besteht, wird nur die betr...
Plauen: Unfall an Ampelkreuzung – B 92/Pausaer Straße

Plauen: Unfall an Ampelkreuzung – B 92/Pausaer Straße

Aktuell, Blaulicht, Brand, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
  Ein 50-Jähriger befuhr mit einem VW die B 92/Pausaer Straße und hielt an einer Kreuzung an, da die Ampel von Grün auf gelb geschaltet hatte. Der hinter ihm fahrende 61-Jährige erkannte dies jedoch zu spät und fuhr mit seinem Citroen auf den VW auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der VW circa fünf Meter auf die Kreuzung geschoben. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der insgesamt entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 10.000 Euro. Der Citroen war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. (cf)
Plauen: Werkzeug und Fahrrad gestohlen

Plauen: Werkzeug und Fahrrad gestohlen

Aktuell, Blaulicht, Diebstahl, Einbruch, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
Zeit:     09.04.2020 bis 14.04.2020, 18:00 Uhr Ort:      Plauen Unbekannte Täter drangen über Ostern gewaltsam in einen Keller innerhalb eines Mehrfamilienhauses an der Bahnhofstraße, zwischen Stresemann- und Annenstraße, ein. Daraus entwendeten sie eine Akkubohrmaschine, eine Handkreissäge und eine Kiste mit Kleinteilen im Gesamtwert von rund 150 Euro. Zudem hinterließen sie einen Sachschaden von etwa 250 Euro. Zeit:     13.04.2020 bis 15.04.2020, 13:00 Uhr Ort:      Plauen In einem Mehrfamilienhaus an der Fiedlerstraße entwendeten Unbekannte zwischen Montag und Mittwochmittag ein Mountainbike aus einem Fahrradraum. Das orangefarbene Fahrrad vom Modell „BTWIN 26“ war circa 300 Euro wert. Zeugen, die Hinweise auf die unbekannten Täter oder zum Verbleib des Diebesguts geben können, wend...
Plauen: Glascontainer an der Karlstraße in Brand gesteckt

Plauen: Glascontainer an der Karlstraße in Brand gesteckt

Aktuell, Blaulicht, Brand, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
  In der Nacht zum Donnerstag entzündeten Unbekannte einen Glascontainer an der Karlstraße/Gottschaldstraße und verursachten damit einen Schaden von rund 250 Euro. Kameraden der Berufsfeuerwehr löschten den Brand. Wer hat in der Nacht zum Donnerstag verdächtige Personen in der Nähe des Tatorts gesehen? Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier in Plauen zu melden, Telefon 03741 140. (cf)
Callenberg: Diebstahl aus Paketen – Schnelles Urteil wegen Diebstahls aus Paketen

Callenberg: Diebstahl aus Paketen – Schnelles Urteil wegen Diebstahls aus Paketen

Aktuell, Blaulicht, Diebstahl, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
15.04.2020 Zwei Leiharbeiter im Alter von 18 und 36 Jahren stehen im Verdacht, in den letzten Tagen in einem Paketzentrum an der S 248 mehrere Pakete geöffnet und Waren daraus entnommen zu haben. In den Wohnungen der beiden polnischen Tatverdächtigen fanden Polizeibeamte mehrere Handys, Laptops, Tablets und Kopfhörer. Der Wert des Diebesguts beläuft sich auf über 10.000 Euro. Die beiden Männer wurden vorläufig festgenommen und müssen sich im Laufe des Donnerstags im Rahmen eines beschleunigten Verfahrens vor Gericht verantworten. (cf)   Update: 17.04.2020 Zwickau - Das Amtsgericht Zwickau hat gestern in einem beschleunigten Verfahren einen 18-jährigen Tatverdächtigen wegen Diebstahls zu einer Freiheitsstrafe von 4 Monaten und einen 36-jährigen Tatverdächtigen wegen gewerbsmäßigen ...
BAB 72: Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten und Unfallflucht

BAB 72: Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten und Unfallflucht

Aktuell, Blaulicht, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung, Unfall
  Am späten Donnerstagnachmittag kam es zwischen den Anschlussstellen Zwickau-West und Zwickau-Ost zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Eine 36-Jährige fuhr mit ihrem Peugeot in Richtung Leipzig und überholte einen roten Sattelzug. Als sie sich in Höhe des Zuges befand, fuhr dieser nach links in ihre Richtung. Beim Abbremsen des Fahrzeuges verlor die Frau die Gewalt darüber und geriet nach rechts bis an die Leitplanke. Von dort wurde sie zurück auf die Fahrbahn geschleudert und kam  auf dem linken Fahrstreifen zum Stillstand. Die Fahrerin und ihre 10-jährige Insassin werden schwer verletzt, der LKW entfernt sich unerlaubt vom Unfallort. Es entstand ein Sachschaden von 2.800 Euro. Wegen ausgelaufener Betriebsmittel musste die BAB für eine Stunde voll gesperrt werden. Zeugen, d...
Reichenbach: Verbotenes Rennen

Reichenbach: Verbotenes Rennen

Aktuell, Blaulicht, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung, Sonstiges
  Am Donnerstagvormittag sollte auf der Bahnhofstraße ein PKW Renault einer Kontrolle durch eine Polizeistreife unterzogen werden. Als der Fahrer das Ansinnen der Beamten bemerkte, flüchtete er und fuhr dabei grob verkehrswidrig und rücksichtslos, um eine höchstmögliche Geschwindigkeit zu erreichen. Auf der Heinrichstraße hielt das Fahrzeug an und bei der Kontrolle des 38-jährigen deutschen Fahrers stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Ein Drogentest erbrachte den Verdacht, dass er sein Fahrzeug unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln führte. Eine durchgeführte Blutentnahme wird darüber Klarheit erbringen. Als besonders verwerflich ist die Tatsache anzusehen, dass sich während der Fahrt die acht Monate alte Tochter des Fahrers im Fahrzeug befand. (uz)...