Montag, März 30Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Tag: 23. März 2020

Zwickau: Unbekannte brechen in Keller ein

Zwickau: Unbekannte brechen in Keller ein

Aktuell, Blaulicht, Einbruch, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
  In einem Mehrfamilienhaus hebelten unbekannte Täter zwischen Freitagnachmittag und Sonntagmittag zwei Kellertüren sowie die Schlösser mehrerer Kellerparzellen auf. Sie verursachten damit einen Schaden von rund 2.000 Euro. Ob etwas entwendet wurde, ist bislang noch unbekannt. Das betroffene Mehrfamilienhaus befindet sich an der Hauptstraße, zwischen Oberer und Unterer Gasse. Zeugen, denen verdächtige Personen am oder im Haus aufgefallen sind, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Zwickau zu melden, Telefon 0375 44580. (cf)
Reichenbach: Unfall mit Sachschaden

Reichenbach: Unfall mit Sachschaden

Aktuell, Blaulicht, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung, Unfall
  Am Sonntagabend befuhr ein 58-jähriger Audi-Fahrer die Bahnhofstraße und bog nach links in die Klinkhardtstraße ab. Dabei kam er zu weit nach links und streifte den Opel eines 56-Jährigen, der die Klinkhardtstraße befuhr und an der Bahnhofstraße verkehrsbedingt angehalten hatte. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der insgesamt entstandene Sachschaden wurde auf rund 3.000 Euro geschätzt. (cs)
Plauen: Kellereinbruch

Plauen: Kellereinbruch

Aktuell, Blaulicht, Einbruch, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
  Während des vergangenen Wochenendes drangen Unbekannte gewaltsam in den Keller eines Mehrfamilienhauses an der Seestraße ein. Die Täter brachen mehrere Kellerabteile auf. Der dabei entstandene Sachschaden blieb mit rund 15 Euro vergleichsweise gering. Ob aus den Abteilen etwas entwendet wurde, ist derzeit noch nicht bekannt. Zeugen, welche die Täter beim Betreten oder Verlassen des Objektes gesehen haben, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Plauen zu melden, Telefon 03741 140. (cs)
Landratsamt Zwickau: Zahl der Infizierten nimmt weiter zu

Landratsamt Zwickau: Zahl der Infizierten nimmt weiter zu

Aktuell
Stand: 30. März 2020 Landratsamt: Gut 340 registrierte Corona-Fälle Im Landkreis Zwickau gibt es jetzt deutlich mehr als 300 registrierte Corona-Fälle: Nachdem das Landratsamt am Samstag noch 286 infizierte Personen gemeldet hatte, stieg diese Zahl am Sonntag bereits auf 312. Aktuell sind es 341, rund 170 mehr als vor einer Woche. Stand: 28. März 2020, 11 Uhr Im Landkreis Zwickau sind 286 mit dem Coronavirus infizierte Menschen registriert, 19 mehr als gestern. Wie das Landratsamt weiterhin mitteilt, befinden sich aktuell 655 Personen in Quarantäne, 14 müssten stationär behandelt werden. Stand: 26. März 2020, 11 Uhr Das Landratsamt informiert, dass (Stand 26. März 2020, 11 Uhr) 244 Personen im Landkreis mit dem Coronavirus infiziert seien – gut 20 mehr als gestern. Aktuell befänden s
Plauen: Unbekannte beschädigen Pkw

Plauen: Unbekannte beschädigen Pkw

Aktuell, Blaulicht, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung, Sachbeschädigung
  Am vergangenen Wochenende wurde ein Dacia beschädigt, der Am Taubenhübel abgestellt war. Nach ersten Erkenntnissen schlugen Unbekannte eine Delle in das Fahrzeug und verursachten damit einen Sachschaden in Höhe von rund 300 Euro. Zeugen, welche die Täter beobachtet haben oder sonstige Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Plauen zu melden, Telefon 03741 140. (cs)
Plauen: Versuchter Einbruch in Wohnung

Plauen: Versuchter Einbruch in Wohnung

Aktuell, Blaulicht, Einbruch, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
  Während der vergangenen Wochen versuchten Unbekannte gewaltsam in eine Wohnung innerhalb eines Mehrfamilienhauses an der Hegelstraße einzudringen. Dies gelang den Tätern offenbar nicht. Jedoch hinterließen sie einen Sachschaden in Höhe von rund 200 Euro. Zeugen, die Hinweise zur Tat oder auf die Täter geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Plauen zu melden, 03741 140. (cs)
Positiver Test auf Corona in einer Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in Sachsen

Positiver Test auf Corona in einer Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in Sachsen

Aktuell, Asyl, Ereignis, Sonstiges
Gesundheitsamt verfügt Aufnahme-, Transfer- und Verlegestopp für Aufnahmeeinrichtung in der Leipziger Max-Liebermann-Straße Seit Samstag, den 21. März 2020, liegt für zwei Bewohner der Aufnahmeeinrichtung Max-Liebermann-Straße 19 ein positiver COVID19-Testbefund vor. Dabei handelt sich um zwei junge Männer, die wie alle neu angekommenen Asylbewerber in Sachsen obligatorisch auf COVID19 getestet wurden. Beide jungen Männer befanden sich als Neuankömmlinge bereits im Isolationsbereich der Aufnahmeeinrichtung, um das Risiko einer Übertragung der Infektion von Beginn des Aufenthaltes an – und damit bereits vor einer gegebenenfalls positiven Testung – zu minimieren. So wird in allen Aufnahmeeinrichtungen Sachsens mit allen neu ankommenden Asylbewerbern verfahren. Das Gesundheitsamt in Leipzi
Rodewisch: Unfall an Kreuzung

Rodewisch: Unfall an Kreuzung

Aktuell, Blaulicht, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung, Unfall
  Am späten Sonntagnachmittag war der 25-jährige Fahrer eines Audi auf der Straße des Friedens unterwegs. An der Kreuzung zur Goethestraße stieß er mit einem von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten Fiat-Fahrer (58) zusammen. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von circa 10.000 Euro. Verletzt wurde zum Glück niemand. (cf)
Anspruch auf Notfallbetreuung in Kita und Grundschule erweitert

Anspruch auf Notfallbetreuung in Kita und Grundschule erweitert

Aktuell
Schulen und Kitas (auch Kindertagespflege) sind seit dem 18. März geschlossen. Für Kinder und Grundschüler, deren Eltern in systemrelevanten Berufen beschäftigt sind, wird eine Notbetreuung angeboten. Die Bestimmungen dazu wurden jetzt erweitert. Die wesentlichen Änderungen: Zu den systemrelevanten Berufen gehören nun u. a. auch: Banken sowie Sparkassen, die Landwirtschaft, Bergsicherung und Grubenwehren, sicherheitsrelevante IT-Infrastruktur, Binnenschifffahrt, Krankenkassen, Rentenversicherung, Sanitätshäuser, Psychologische Psychotherapeuten, Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten, Psychosoziale Notfallversorgung, stationäre und ambulante Hilfen der Behinderten-, Kinder- und Jugendhilfe. Ein Anspruch auf die Notfallbetreuung liegt bei Gesundheits- und Pflegeberufen sowie
Zwickau: Brauchtumsfeuer abgesagt

Zwickau: Brauchtumsfeuer abgesagt

Aktuell, Zwickau lokal
Das Ordnungsamt informiert: Brauchtumsfeuer abgesagt Aufgrund der gegenwärtigen Situation teilt die Stadtverwaltung Zwickau mit, dass die Brauchtumsfeuer am 30. April 2020 nicht stattfinden. Anlass für diese Entscheidung ist auch, etwaige persönliche Kontakte zu vermeiden, die bei der Abgabe und beim Sammeln von Brennmaterial entstehen könnten. Die Absage entspricht darüber hinaus der Verfügung der Stadtverwaltung, dass bis 30. April städtische Einrichtungen geschlossen bleiben und in diesen keine Veranstaltungen stattfinden. Bereits erteilte Bescheide verlieren somit ihre Gültigkeit.  
Staatsanwaltschaft Leipzig trifft Maßnahmen zum Schutz vor Verbreitung des Corona-Virus

Staatsanwaltschaft Leipzig trifft Maßnahmen zum Schutz vor Verbreitung des Corona-Virus

Aktuell, Organisation, Staatsanwaltschaft
-Arbeitsfähigkeit und Erreichbarkeit der Staatsanwaltschaft gewährleistet- Die Dienstgebäude der Staatsanwaltschaft Leipzig in Leipzig sowie in den Zweigstellen Grimma und Torgau werden ab Montag, 23.03.2020 bis auf Weiteres für den allgemeinen Besucherverkehr geschlossen. Dies dient dem Schutz der Bürger und der Mitarbeiter der Behörde vor einer weiteren Verbreitung des Corona-Virus. Für Anliegen jeder Art ist die Staatsanwaltschaft Leipzig bis auf weiteres nur noch schriftlich, per E-Mail, Telefax oder telefonisch erreichbar. Keinem Bürger entstehen Nachteile, wenn er in der aktuellen Situation nicht persönlich bei der Staatsanwaltschaft vorspricht. Die Mitarbeiter der Staatsanwaltschaft sind bestrebt, auch weiterhin alle an sie herangetragenen Anfragen schnellstmöglich zu bearbeiten.
Handel mit gestohlener Babynahrung

Handel mit gestohlener Babynahrung

Aktuell, Ereignis, Sonstiges
Staatsanwaltschaft Dresden klagt drei Beteiligte wegen Bandenhehlerei zur Wirtschaftsstrafkammer an Handel mit gestohlener Babynahrung Staatsanwaltschaft Dresden klagt drei Beteiligte wegen Bandenhehlerei zur Wirtschaftsstrafkammer an Die Staatsanwaltschaft Dresden hat gegen drei Vietnamesinnen (44, 54, 54 Jahre) Anklage zur Wirtschaftsstrafkammer des Landgerichts Dresden erhoben. Der 44-jährigen und einer 54-jährigen Beschuldigten liegen u. a. gewerbsmäßige Bandenhehlerei in 18 Fällen zur Last. Einer weiteren 54-jährigen Beschuldigten liegt u. a. gewerbsmäßige Bandenhehlerei in 6 Fällen zur Last. Den Beschuldigten wird vorgeworfen, als Betreiberinnen von Ladengeschäften in Dresden zwischen März und Dezember 2016 in bis zu 18 Fällen große Mengen an Babynahrung (über 2.000 Packungen), K
Zwickau: Kellereinbruch

Zwickau: Kellereinbruch

Aktuell, Blaulicht, Einbruch, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
Unbekannte drangen in drei Kellerräume eines Mehrfamilienhauses an der Georgenstraße ein. Sie entwendeten ein weißes Mountainbike der Marke „Centurion" sowie einen Schwingschleifer der Marke „Makita" im Wert von etwa 2.200 Euro. Der Schaden wird auf zirka 500 Euro geschätzt. Wer den Einbruch beobachtet hat oder sonstige sachdienliche Hinweise geben kann, meldet sich bitte im Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375 44580. (rl)
Corona: Abzocker bewerben unsinnige „Medizin“

Corona: Abzocker bewerben unsinnige „Medizin“

Aktuell, Sonstiges, Verbrauchertipp
  Verbraucherzentrale warnt vor unseriösen Gesundheitsversprechen Zur Behandlung der COVID-19-Erkrankung gibt es noch keine Arzneimittel, ebenso keine Schutzimpfungen. Trotzdem nutzen Anbieter die aktuelle Lage und bestehende Unsicherheiten aus, um angeblich wirksame Mittel gegen Corona zu verkaufen. Aktueller Fall: Immunität gegen das Corona-Virus durch homöopathische Globuli. In der Beschwerde-Box der Verbraucherzentrale Brandenburg hat eine Verbraucherin einen dreisten Fall gemeldet. Über einen regionalen Brandenburger E-Mail-Verteiler wurde Werbung für homöopathische Globuli verbreitet, die angeblich vor einer Corona-Ansteckung schützen. In dem Werbetext heißt es, durch die Globuli werde dem Organismus die Botschaft der Corona-Erkrankung in hoch-potenzierter Form zugeführt, so
Mylau: Imbiss aufgebrochen

Mylau: Imbiss aufgebrochen

Aktuell, Blaulicht, Einbruch, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
Um in das Innere eines Imbissstandes an der Netzschkauer Straße zu gelangen schlugen Unbekannte eine Fensterscheibe ein. Aus dem Innenraum entwendeten sie einen Laptop der Marke „Medion", zwei Lautsprecher, eine Kaffeemaschine und eine Lichterkette im geschätzten Wert von 500 Euro. Der angerichtete Schaden wird mit zirka 100 Euro beziffert. Zeugen, denen zum Tatzeitraum verdächtige Personen im Bereich Netzschkauer Straße aufgefallen sind, melden sich bitte im Polizeirevier Auerbach/Klingenthal, Telefon 03744 2550. (rl)
Verbraucherzentrale arbeitet weiter

Verbraucherzentrale arbeitet weiter

Aktuell, Sonstiges, Verbrauchertipp
Trotz Ausgangssperre beantworten Verbraucherschützer alle Anfragen telefonisch, per Mail oder Post   In Krisenzeiten ist die Verbraucherzentrale Sachsen seit jeher für die Sorgen und Nöte der Menschen zuverlässiger Partner. Für alle Fragen des täglichen Konsums, für Finanzen und Versicherungen, Ernährung oder digitale Themen. So auch jetzt während der weitgehenden Corona-Ausgangssperre im Freistaat. Wer sich telefonisch beraten lassen möchte, kann dafür unter 0341-6962929 einen Termin mit einem Experten vereinbaren – immer montags bis donnerstags in der Zeit von 9 bis 18 Uhr und freitags 9 bis 16 Uhr.   Weil die Verbraucherschützer das Kontaktverbot und die Ausgangssperre auch selbst einhalten und die Kontakte zu Verbrauchern, Kollegen und Menschen in öffentlichen Verkehrsmit