Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Tag: 5. Januar 2019

Vandalismus in Crimmitschau

Vandalismus in Crimmitschau

Aktuell, PD Zwickau, Polizeibericht, Sachbeschädigung
Crimmitschau – (hs) Unbekannte haben die linke Fahrzeugseite eines Volkswagens zerkratzt. Offensichtlich mit einem spitzen Gegenstand ritzten sie das Fahrzeug bis auf das blanke Blech. Dabei sind Reparaturkosten in Höhe von etwa 1.500 Euro entstanden. Der Golf war am Freitag zwischen 11:20 Uhr und 12 Uhr auf der Friedrich-August-Straße (Nr.2A) abgestellt. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Werdau entgegen, Telefon 03761/7020.Quelle: PD Zwickau 
PKW-Fahrer und Zeugen gesucht in Werdau, OT Leubnitz

PKW-Fahrer und Zeugen gesucht in Werdau, OT Leubnitz

Aktuell, Blaulicht, PD Zwickau, Polizeibericht, Unfall
Werdau, OT Leubnitz – (hs) Am Freitag, 7:50 Uhr, wurde eine 24-Jährige auf der Leubnitzer Hauptstraße/Abfahrt Westtrasse (S289) von einem Pkw angefahren. Der Fahrer des Pkw hielt an, erkundigte sich nach dem Gesundheitszustand der Frau und bot ihr an sie ins Krankenhaus zu bringen. Da sie mit ihren beiden Kindern unterwegs war, lehnte sie das Angebot ab und der junge Mann (zirka 23-26 Jahre) fuhr davon ohne seine Personalien zu hinterlassen. Zeugen und der Unfallfahrer werden gebeten sich im Polizeirevier Werdau zu melden, Telefon 03761/7020.Quelle: PD Zwickau 
Tipps für Hautkranke: Im Winter richtig eincremen

Tipps für Hautkranke: Im Winter richtig eincremen

Aktuell, Sonstiges, Verbrauchertipp
Berlin (ots) - Besonders für Menschen mit chronischen Hautkrankheiten wie Neurodermitis oder Schuppenflechte ist die kalte Jahreszeit eine echte Belastung. Die richtigen Cremes und Lotionen schaffen Linderung - doch bei der Anwendung gibt es einiges zu beachten. Dr. Matthias Wilken, Apotheker beim Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e.V. (BPI), weiß, was die erkrankte Haut braucht.Welche Creme ist die richtige?"Ganz wichtig: Benutzen Sie das richtige Präparat zur richtigen Zeit", betont Dr. Wilken. Auch bei einem akut entzündlichen Schub muss die Haut gepflegt werden. Während sie zwischen den Schüben von einer rückfettenden Pflege profitiert, sind im akuten Schub Präparate mit höherem Wasseranteil gefragt. "Sollte es wirklich notwendig sein, verschreibt Ihnen Ihr behandelnder
Brand in Heizungsgebäude in Treuen

Brand in Heizungsgebäude in Treuen

Aktuell, Blaulicht, Brand, Feuerwehr, PD Zwickau, Polizeibericht
Treuen – (kh) Aus bislang ungeklärter Ursache brach am Freitagabend, in einem Heizungsgebäude an der Albrecht-Bühring-Straße ein Brand aus. Dieses Gebäude grenzt direkt an eine Werkstatt an, in welcher eine Feier stattfand. Die Feuerwehren aus Treuen, Lengenfeld und Hartmannsdorf rückten an und löschten den Brand. Sieben Feiernde wurden vor Ort, wegen des Verdachts der Rauchgasvergiftung, durch den Rettungsdienst vorsorglich untersucht. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 35.000 Euro.Quelle: PD Zwickau
Daniel Juncadella und Raffaele Marciello bestreiten den Rookie-Test beim Marrakesch E-Prix für HWA RACELAB

Daniel Juncadella und Raffaele Marciello bestreiten den Rookie-Test beim Marrakesch E-Prix für HWA RACELAB

Aktuell, Formel E, Motorsport, Sport
Einen Tag nach dem zweiten Saisonrennen der Formel E werden Daniel Juncadella und Raffaele Marciello für HWA RACELAB am offiziellen Rookie-Testtag (Sonntag, 13. Januar) der vollelektrischen Rennserie in Marrakesch teilnehmen. Für Juncadella, den Test- und Entwicklungsfahrer des Teams, ist es nach der Saisonvorbereitung von Valencia bereits der zweite Einsatz im neuen Formel-E-Auto. Marciello, der amtierende Blancpain GT Champion mit dem Mercedes-AMG GT3, wird zum ersten Mal im vollelektrischen Rennfahrzeug von HWA RACELAB Platz nehmen.Daniel Juncadella und Raffaele Marciello bestreiten Rookie-Test in Marokko Daniel Juncadella: „Wir müssen alle weiter dazu lernen, wie sich das neue Formel-E-Fahrzeug verhält und möglichst viele Testkilometer absolvieren.“ Raffaele Marciello: „
Fahndungserfolg nach Raubstraftat in Hohenstein-Ernstthal

Fahndungserfolg nach Raubstraftat in Hohenstein-Ernstthal

Aktuell, Blaulicht, PD Zwickau, Polizeibericht, Raub
Hohenstein-Ernstthal – (cs) Am Donnerstagabend kam es vor dem Bahnhof zu einer Raubstraftat. Ein 59-Jähriger wurde gegen 22:30 Uhr von einem 25-jährigen Libyer mehrfach gegen den Kopf geschlagen und sank zu Boden. In der Folge durchsuchte der Libyer die Taschen des Geschädigten und nahm dessen mitgeführte Aktentasche an sich. Durch die Schläge erlitt der 59-Jährige Verletzungen am Kopf und musste medizinisch versorgt werden. Eine durch die Polizei eingeleitete Tatortbereichsfahndung führte dank Zeugenhinweisen nach kurzer Zeit zum Erfolg. Der Tatverdächtige konnte aufgefunden und vorläufig festgenommen werden. Neben dem Diebesgut fanden die Beamten bei ihm auch Betäubungsmittel und ein Messer. Außerdem war der junge Mann angetrunken und ein bei ihm durchgeführter Drogentest verlief positiv
Frost: Auf Lkw-Dächern können sich Eisplatten bilden TÜV Rheinland: Nachfolgender Verkehr sollte ausreichend Abstand halten Fliegende Eisplatten bei schneller Fahrt oder Kurven

Frost: Auf Lkw-Dächern können sich Eisplatten bilden TÜV Rheinland: Nachfolgender Verkehr sollte ausreichend Abstand halten Fliegende Eisplatten bei schneller Fahrt oder Kurven

Aktuell, Sonstiges, Verbrauchertipp
Köln (ots) - Auf Lkw-Dächern können sich bei längeren Standzeiten schnell größere Mengen Wasser und Schnee ansammeln. Wenn diese im Winter gefrieren, führt das im Straßenverkehr schnell zu gefährlichen Situationen. "Gerade in Kurven oder bei schneller Fahrt können sich Schnee und Eisbrocken vom Dach lösen und den nachfolgenden Verkehr gefährden", erklärt Thorsten Rechtien, Kraftfahrtexperte von TÜV Rheinland. Außerdem behindern abfliegende Schneewolken und Eispartikel die Sicht, können Fahrzeuge beschädigen und andere Verkehrsteilnehmer zu waghalsigen Ausweichmanövern zwingen.Fahrer trägt stets die VerantwortungEgal ob Pkw oder Lastwagen - generell gilt: Im Straßenverkehr darf niemand behindert oder gar geschädigt werden. Deshalb ist der Fahrer vor dem Fahrtantritt verpflichtet, Auto o
Pkw nach Unfall stehengelassen

Pkw nach Unfall stehengelassen

Aktuell, Blaulicht, Ereignis, Fahndung, PD Zwickau, Polizeibericht, Sicherheit, Unfall
Pkw nach Unfall stehengelassen Neukirchen/Pleiße – (cs) In der Nacht zum Dienstag befuhr ein Unbekannter mit einem gelben Renault (polnisches Kennzeichen) die S289 aus Richtung Thüringen kommend. In Höhe des Kreisverkehres kam er dabei offenbar von der Fahrbahn ab und beschädigte einen Baum und dessen Befestigung. Weiterhin entstand bei dem Unfall Flurschaden und Sachschaden am Pkw selbst. Im Anschluss verließ der Unbekannte die Unfallstelle vermutlich zu Fuß und ließ seinen Pkw in nicht fahrbereitem Zustand zurück. Am Donnerstag stellten Beamte des Polizeireviers Werdau fest, dass der verunfallte Pkw entfernt worden war. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang, zum Fahrzeugführer oder zum Verbleib des Fahrzeugs machen können. Hinweise nimmt das Polizeirevier in We