Freigabe des Billardzimmers im Schloss Waldenburg

Freigabe des Billardzimmers im Schloss Waldenburg

Mit Beginn der Sommerschulferien wurde das aufwendig restaurierte Billardzimmer vorgestellt.
Als neuer Bestandteil der Schlossführung vervollständigt das Billardzimmer den Besichtigungsrundgang im 1. Obergschoss des Hauptgebäudes. Es bildet das Bindungsglied zwischen Bibliothek und ehemaligen fürstlichen Arbeitszimmer und spiegelt im Besonderem den glanzvollen Charakter der einstigen Residenz wider.

Der Landkreis Zwickau, Eigentümer des Schlosses Waldenburg, ließ den Raum, der noch einige originale Ausstattungsstücke besitzt, aufwendig und originalgetreu restaurieren. Bei den Arbeiten fanden sich unter der Deckleiste Tapetenreste der ursprünglichen Fassung. Recherchen zur Art und Herstellung der Goldtapete blieben erfolglos, so dass eine annähernde Rekonstruktion in Farbe, Glanzgrad und Oberfläche heute den historischen Gesamteindruck vermittelt.

Das Billardzimmer diente Fürst Otto Victor II. von Schönburg-Waldenburg als Rückzugsort. Sein jüngerer Bruder, Fürst Günther von Schönburg-Waldenburg, nutzte den Raum als großes Lesezimmer und für ungestörte Unterredungen. In der 50jährigen Nutzung als Lungenheilanstalt war das Zimmer u. a. Behandlungsraum des Chefarztes.

Zur feierlichen Eröffnung wurde von Herrn Dr. Christoph Scheurer und Frau Ines Springer (MdL) auf dem Billardtisch das Karambolage, eine Spielart des Billard, unter fachmännischer Leitung vorgeführt.

Karambolage wurde vom Fürsten Otto Victor II. von Schönburg-Waldenburg bevorzugt gespielt. Der Tisch ist um 1910 entstanden und ein originales Möbelstück aus der Fürstenzeit. Die Besonderheit des Möbels: beim Karamboltisch gibt es keine Löcher für die Kugeln.



Öffnungszeiten Schloss Waldenburg
Di bis Fr: 10 bis 16 Uhr
Sa: 13 bis 17 Uhr
So: 11 bis 17 Uhr
Feiertage: 11 bis 17 Uhr

Veranstaltungshighlight 2018
25.08. Nacht der Schlösser

 

Quelle: Schloss Waldenburg/ Fotos Schloss Waldenburg, Pressestelle Landkreis Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“






%d Bloggern gefällt das: