Rennen an der Riviera: Red Bull Air Race Premiere in Frankreich vom 20. bis 22. April

 

Zwei Wochen vor dem berühmten Filmfestival in Cannes rollt die glamouröse Stadt den roten Teppich anlässlich des langersehnten Debüts der Red Bull Air Race Weltmeisterschaft in Frankreich für die Stars des fliegerischen Motorsports aus.

Cannes, Frankreich – 2003 ins Leben gerufen und ab 2005 offizielle Weltmeisterschaft hat das Red Bull Air Race seit seinem Beginn Fans auf der ganzen Welt begeistert – von New York City und London über Australien bis Japan. Vom 20. bis 22. April macht der Sport nun erstmals Station am Himmel über Frankreich. Und mit gleich fünf französischen Piloten avanciert der zweite von insgesamt acht Saisonstopps zu einem Gala-Event.
Das Red Bull Air Race ist die neue Dimension im Motorsport und vereint Geschwindigkeit, Präzision und atemberaubende Flugfähigkeiten im Rampenlicht von Cannes. In der Master Class kämpfen 14 der weltbesten in der vom internationalen Luftsportverband, Fédération Aéronautique Internationale (FAI), anerkannten Air Racing Weltmeisterschaft um Punkte. Beim Flug durch eine mit 25 Meter hohen Pylonen gesteckte Rennstrecke, erreichen die Piloten im Kampf gegen die Uhr Geschwindigkeiten von bis zu 370 km/h und Fliehkräfte von bis zu 12G in Ihren einzigartigen Rennmaschinen. Mit dem rasanten Rennen im Tiefflug über dem Mittelmeer kommt die Action direkt zu den Fans. Ein außergewöhnliches Rahmenprogramm und Autogrammstunden werden das Wochenende zusätzlich zum einem unvergesslichen Erlebnis machen.
Für gleich drei französische Piloten ist es das erste Heimrennen in der Weltmeisterschaft: Nicolas Ivanoff von Korsika, der in seiner Laufbahn bereits fünf Rennen gewinnen konnte; François Le Vot, ein ehemaliger Top-Gun-Fluglehrer der französischen Luftstreitkräfte und Kunstflug-Weltmeister aus Südfrankreich; sowie Mika Brageot aus Villeneuve sur Lot, der 2015 den Titel in der Nachwuchsserie des Sports, dem Challenger Cup, gewann und zunehmend die Top-Piloten in der Weltmeisterschaft herausfordert.
Ihre Kontrahenten sind internationale Flugsport-Koryphäen, darunter der aktuelle Weltmeister Yoshihide Muroya (Japan) und sein großer Rivale, der Vize-Weltmeister von 2017, Martin Šonka (Tschechische Republik). Mit dabei sind auch zwei prominente US-Amerikaner: der zweimalige Titelgewinner Kirby Chambliss sowie Michael Goulian, der sich mit seinem Sieg beim Saisonauftakt in Abu Dhabi an die Spitze des aktuellen WM-Rankings gesetzt hat. Nicht zu unterschätzen ist auch der Deutsche Matthias Dolderer, der 2016 den WM-Titel gewann und nun endlich wieder an die Spitze zurückkehren will.
Zwei weitere französische Piloten gehen in der Challenger Class, der Serie mit den Stars von morgen, an den Start: die aus der Region um Cannes stammende Mitfavoritin Mélanie Astles, die erste Frau und zugleich erste Renn-Siegerin beim Red Bull Air Race, sowie Baptiste Vignes aus Le Havre, der bereits zahlreiche Titel im Kunstflug gewann und in seinem Debütjahr 2017 in der Challenger Class einige sehr vielversprechende Leistungen zeigte.
Sei live dabei bei der Premiere an der Croisette: Tickets für das Red Bull Air Race 2018 – inklusive der dreitägigen Action über der Cote d’Azur in Cannes – sind ab sofort erhältlich. Aktuelle Neuigkeiten und Informationen, unter anderem zu den Tickets: www.redbullairrace.com.
###
RED BULL AIR RACE KALENDER 2018
02./03. Februar: Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate
20.-22. April: Cannes, Frankreich
26./27. Mai: Chiba, Japan
23./24. Juni: Budapest, Ungarn
25./26. August: Kazan, Russland
September: TBA
6./7. Oktober: Indianapolis, USA
November: TBA

ÜBER DAS RED BULL AIR RACE
Gegründet 2003 blickt die Red Bull Air Race Weltmeisterschaft bereits auf mehr als 80 Rennen zurück. In der Red Bull Air Race Weltmeisterschaft treffen die weltbesten Piloten in einem Motorsportwettkampf der Extraklasse aufeinander, in der Geschwindigkeit, Präzision und Geschick über Sieg und Niederlage entscheiden. Die Piloten navigieren ihre äußerst leichten und extrem manövrierfähigen Rennflugzeuge mit einer Geschwindigkeit von bis zu 370 km/h und Fliehkräften von bis zu 10G nur wenige Meter über dem Boden durch einen Parcours, der aus 25 m hohen aufgeblasenen Pylonen besteht. Seit 2014 im Programm ist der Challenger Cup. Dieser ermöglicht aufstrebenden Talenten nicht nur den Einstieg in die Rennserie, sondern auch die Chance, in die Master Class aufzusteigen, in der es um den WM-Titel geht. www.redbullairrace.com
SOCIAL MEDIA
Verfolge die Red Bull Air Race Weltmeisterschaft auf Facebook, Instagram, Twitter und Youtube.



Quelle: Red Bull Air Race

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“






%d Bloggern gefällt das: