Mozart in Breakdance, Krönungsmesse und Klavier!

Mozart in Breakdance, Krönungsmesse und Klavier!

Bad Elster/CVG. Die erste Frühlingsonne erweckt die Königlichen Anlagen in Bad Elster aus dem Winterschlaf und die aufgeweckte Natur bringt Frühlingsgefühle in das Jubiläumsheilbad. Passend dazu liegt ein Hauch von Mozart-Esprit in der Luft und auf der Bühne Bad Elsters – Hier daher unsere Mozart-Frühlingsgefühle vom 19. bis 25. März:

Im Rahmen der Chursächsischen Mozartwochen präsentiert die renommierte Berliner Schauspielerin Cora Chilcott am Dienstag, den 20. März um 19.30 Uhr ein kaleidoskopisches Monodrama aus Briefen, Fundstücken und musikalischen Zitaten in der intimen Atmosphäre des Theatercafés im König Albert Theaters Bad Elster. Unter dem Titel „Ewig Dein Mozart“ präsentiert die renommierte Schauspielerin Cora Chilcott aus Berlin eine Auswahl von Mozart-Briefen als intensiven Monolog, welcher durch gesungene Zitate aus seinen Liedern und Arien komplettiert wird. »Ich kann nicht poetisch schreiben, ich kann durchs Deuten und durch Pantomime meine Gesinnungen und Gedanken nicht ausdrücken… « schrieb Wolfgang einmal an seinen Vater Leopold. Doch glaubt man in seinen Briefen dem Menschen Mozart zuweilen recht nahe zu kommen. Da sind z.B. die berühmten Briefe an das »Bäsle«, welche durch ihre kindlich-albernen Ausgelassenheiten und obszönen Anzüglichkeiten so manchen Mozart-Biografen des letzten Jahrhunderts erschaudern ließen. Aber auch die Briefe, in welchen uns ein tiefempfindender und todtrauriger Amadé anrührt, stehen an diesem besonderen Abend im Mittelpunkt.

MOZART-TIPP DER WOCHE:
Am Freitag, den 23. März öffnet sich um 19.30 Uhr im König Albert Theater der Vorhang für ein Mozart-Spektakel der besonderen Art: Breakin Mozart! Die Sopranistin Darlene Ann Dobisch wird gemeinsam mit dem Berliner Opernregisseur und Dirigenten Christoph Hagel und der bayerischen Breakdancegruppe Dancefloor Destruction Crew eine Breakdance-Show zur Musik von Wolfgang Amadeus Mozart auf die Bühne in Bad Elster bringen! Mozart KURios in Bad Elster: Diese energiegeladene Show kombiniert erstmals Breakdance mit der Musik des Genies. Die jungen Tänzerinnen und Tänzer der Weltmeister-Crew DDC stellen sich der Herausforderung Mozarts und verbinden ihre Kunst auf einzigartige Weise mit der Musik des Wunderkindes. Mozart erklingt dabei im Original, live am Klavier interpretiert von Echo-Preisträger Christoph Hagel und in Orchesterversionen, aber eben auch in modernen Hip-Hop-Bearbeitungen. Wummernde Technobeats fehlen ebenso wenig wie Funky Mozart und Rocking Amadeus. Die Liederhalle in Stuttgart oder die Münchner Philharmonie wurden damit schon im Sturm erobert und nun ist Bad Elster dran!

Am Samstag, den 24. März um 19.30 Uhr krönt die Chursächsische Philharmonie auf historischen Instrumenten der Klassik bei einem Symphoniekonzert gemeinsam mit Solisten und dem Collegium Vocale der Frauenkirche Dresden unter der Gesamtleitung von Frauenkirchenkantor Matthias Grünert die diesjährigen Chursächsischen Mozartwochen im König Albert Theater. Eröffnet wird das festliche Konzert mit der Ouvertüre in B-Dur von Johann Christian Bach. Danach interpretieren Peter Wuttke an der Oboe und Frauenkirchenkantor Matthias Grünert am Cembalo virtuos das Konzert in F-Dur für Oboe, Cembalo und Orchester von Jan Adam Frantiąek Míča, bevor sich das Orchester dann Haydns großartiger Symphonie Nr. 75 in D-Dur widmen wird. Der Höhepunkt des Abends ist dann die Aufführung von Wolfgang Amadeus Mozarts »Krönungsmesse« in C-Dur mit vier Solisten und dem Chor des »Collegium Vocale« der Frauenkirche Dresden. Die Krönungsmesse KV 317 wurde fast genau vor 239 Jahren, am 23. März 1779, vollendet. Der Anlass blieb lange Zeit unklar: Zunächst vermutete man, dass sie für die Wallfahrtskirche Maria Plain, zu deren 28. Jahrestag im Norden der Residenzstadt geschrieben wurde; später fand man aber heraus, dass die Uraufführung am Ostersonntag 1779 im Salzburger Dom erfolgte und der Name auf die spätere Verwendung der Messe bei den Krönungsfeierlichkeiten von Leopold II. (1790) oder Franz II. (1792) in Prag zurückgeht. Bereits um 18.45 Uhr findet zu diesem Symphoniekonzert ein Einführungsvortrag mit Frauenkirchenkantor Matthias Grünert im König Albert Theater statt.

Zum Ausklang der 15. Chursächsischen Mozartwochen präsentiert der renommierte Pianist und Violonist Prof. Kolja Lessing am Sonntag, den 25. März um 19.00 Uhr ein virtuoses Klavierrecital zum 100. Todestag von Claude Debussy im König Albert Theater Bad Elster. Im Zuge der Theaterreihe »Tastenzauber« freut sich Bad Elster auf einen der profiliertesten Violinisten und Pianisten unserer Tage: Herzlich willkommen Kolja Lessing! In seinem Klavierkonzert mit dem Titel „Sphärenklänge“ zu Ehren des großen Debussy zeigt er sich nicht nur als virtuoser Tastenkünstler, sondern auch als »Entdecker« vergessener Werke, die er präzise in den etablierten Reigen einzuordnen weiß. Neben der fantastischen h-Moll-Sonate von Franz Liszt, der den am 25. März 1918 verstorbenen Claude Debussy stark beeinflusste, werden an diesem besonderen Abend u.a. auch Werke von Carl Czerny erklingen, um auf dieser Weise der kompositorischen Entwicklungslinie von drei Generationen nachspüren zu können. Ergänzt wird die Musik – wie immer bei Kolja Lessing – durch profunde Erläuterungen des Interpreten, dessen Vater zum Beispiel 1945 mehrere Monate in der »Lazarettstadt« Bad Elster verbrachte und hochinteressante musikalische Erinnerungen hinterließ. Wir wünschen einen spannenden und zauberhaften Abend!

Abgerundet wird das frühlingshafte Programm in der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster mit verschiedenen Kammermusikprogrammen von Ensembles der Chursächsischen Philharmonie und Folklore-Konzerten mit Orchestern der Musikregion Vogtland. Die Veranstaltungen können selbstverständlich jederzeit mit Rahmenprogrammen aus Erholung & Kulinarium kombiniert werden. Tickets & Infos: Touristinformation Bad Elster | 037437 /53 900 | www.badelster.de

VORSCHAU BAD ELSTER

Di 27.03.2018 | 19.30 Uhr | Bad Elster | Königliches Kurhaus
»INDONESIEN« Multimediavortrag von Ralf Schwan



Mi 28.03.2018 | 19.30 Uhr | Bad Elster | König Albert Theater
JUNGES PODIUM
MOSEN’S BRASS BAND: »Mosen at the Movies!«
Big-Band-Konzert

Königliche Ostern Bad Elster | 29. März – 2. April 2018

Fr 30.03.2018 | 15.00 Uhr | Bad Elster | Königliches Kurhaus
»DIE SIEBEN LETZTEN WORTE UNSERES ERLÖSERS AM KREUZE«
Karfreitagskonzert zur Sterbestunde Jesu im Kerzenschein

Sa 31.03.2018 | 19.30 Uhr | Bad Elster | König Albert Theater
TOM KLEE & DIE BALLHAUS BIG BAND: »The Last Night«
Die große James-Last-Tribute-Show!

So 01.04. | 19.30 Uhr | Bad Elster | König Albert Theater
SKY DU MONT & CHRISTINE SCHÜTZE
Ein komödiantisch-musikalischer Abend

Mo 02.04. | 19.00 Uhr | Bad Elster | König Albert Theater
»SCHEHERAZADE« – Premiere
Romantisches Ballett zur Musik von N. Rimski-Korsakow und A. Borodin

Quelle: Chursächsische Veranstaltungs GmbH






%d Bloggern gefällt das: