35-Jährige im Zug verhaftet

Johanngeorgenstadt/Breitenbrunn (ots) – Bundespolizisten verhafteten Donnerstag Mittag eine 35-Jährige in einem Zug der Erzgebirgsbahn. Die Frau war in Johanngeorgenstadt in die Bahn gestiegen, als sie die Einsatzkräfte kontrollierten. Dabei stellten sie fest, dass gegen die Erzgebirgerin ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Chemnitz besteht. Wegen unerlaubten Betäubungsmittelbesitzes war sie in diesem Jahr vom Amtsgericht Aue zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von 10 Monaten verurteilt und aufgefordert worden, sich zum Strafantritt zu stellen. Diese Ladung ignorierte die Verurteilte und musste deshalb in Breitenbrunn den Zug verlassen, wo sie Beamte des Auer Polizeireviers in Empfang nahmen, um sie in eine Justizvollzugsanstalt zu bringen.

Quelle: Bundespolizei



Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“






%d Bloggern gefällt das: