BUNDESTAGSWAHL 2017: DER STIMMZETTEL HAT EIN LOCH – UND DAS IST GUT SO!

BUNDESTAGSWAHL 2017: DER STIMMZETTEL HAT EIN LOCH – UND DAS IST GUT SO!

Alle Stimmzettel im Wahlkreis 165 (Stadt Zwickau und der Großteil des Landkreises Zwickau) haben ein Loch in der rechten oberen Ecke. In den letzten Tagen mehrten sich die Fragen von Briefwählern, ob der Stimmzettel durch das Loch markiert oder gar ungültig sei. Dies ist nicht der Fall! Es ermöglicht letztlich blinden und stark sehbehinderten Menschen die Wahl.

Die Bundeswahlordnung schreibt vor, dass jeder Stimmzettel in der Bundesrepublik Deutschland an der oberen rechten Ecke gelocht oder abgeschnitten sein muss (§ 45 Abs. 2 BWO). Dies dient den Blindenvereinen zur Herstellung von Stimmzettelschablonen. Sie sind ein Hilfsmittel, mit dem blinde und hochgradig sehbehinderte Wahlberechtigte den für die Wahlentscheidung wesentlichen Inhalt des Stimmzettels mit den Fingern lesen und im Wahllokal oder bei der Briefwahl eigenständig und geheim wählen können. Die Lochung dient dem einheitlichen Justieren des Stimmzettels in der Schablone und lässt keinerlei Rückschlüsse auf das jeweilige Wahlverhalten zu.

Die Stimmzettelschablonen werden von den örtlichen Blindenvereinen auf Anforderung zur Verfügung gestellt, auch wenn ein Wahlberechtigter nicht Mitglied in dem Verein oder Verband ist. Der Bezug ist kostenlos.



 

Quelle: Presse- und Oberbürgermeisterbüro
Stadtverwaltung Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“






%d Bloggern gefällt das: