DIE EXPO-2017 VERSTÄRKT DIE ZUSAMMENARBEIT MIT OSTEUROPA

Der Geschäftsführer der Nationalen Gesellschaft „Astana EXPO-2017“, Achmetdschan Jesimow, besuchte im Rahmen eines Besuches von N. A. Nasarbajew, dem Präsidenten der Republik Kasachstan, Polen und Serbien zur Erweiterung der partnerschaftlichen Beziehungen.

In Polen führte A. Jesimow ein bilaterales Treffen mit dem Stellvertretenden Ministerpräsidenten Polens und Minister für wirtschaftliche Entwicklung, Mateusz Morawiecki. Die Seiten besprachen die Vorbereitung Warschaus zur Weltausstellung „EXPO-2017“ – „Energien der Zukunft“, welche im Sommer nächsten Jahres in Astana stattfinden wird.

„Polen bereitet sich aktiv auf die Teilnahme an der „EXPO-2017“ vor. Zum momentanen Zeitpunkt ist die thematische Meldung gemacht und das Datum für die Durchführung eines Nationaltages, der 07. September 2017 reserviert worden“,  erzählte der Geschäftsführer der Nationalen Gesellschaft „Astana EXPO-2017“ im Laufe des Treffens.

Er teilte ebenso mit, dass die „Ausstellungsfläche des polnischen Pavillons 397 mbeträgt und an den Pavillon des Vatikans und einer Reihe internationaler Organisationen angrenzt“.

Als Ergebnis des Besuchs wurde ein Memorandum über die Zusammenarbeit zwischen der polnischen Tourismuskammer und der Nationalen Gesellschaft „Astana EXPO-2017“ unterzeichnet. Die Seiten beschlossen, Erfahrungen in der Tourismussphäre auszutauschen sowie gemeinsam den Verkauf von Eintrittskarten und Reisepaketen mit dem Besuch der „EXPO-2017“ zu fördern.

Im Laufe des Besuchs in Serbien hat A. Jesimow eine Reihe von bilateralen Treffen durchgeführt, mit dem Ministerpräsidenten Serbiens, Aleksandar Vučić und dem Kommissar Serbiens für die EXPO-2017, Žarko Malinovič. Als Ergebnis dieses Besuchs wurde ein Teilnahmevertrag an der Weltausstellung EXPO -2017 unterzeichnet. Der serbische Pavillon umfasst mehr als 360 m2. Er wird sich in einem Gebäude mit den Pavillons Russlands, Sri-Lanka und Ägypten befinden.



Serbien erweitert aktiv Erneuerbare Energiequellen. Der Anteil dieser an der Energiegewinnung beträgt 19,9%. Das Land setzt die Energievereinbarung der osteuropäischen Länder um, im Rahmen welcher bis 2020 sechs Kraftwerke in Betrieb zu nehmen und die Versorgung von mehr als 27% des Energieverbrauches des Landes durch Erneuerbare Energiequellen sicherzustellen sind.

Über die Weltausstellung „EXPO-2017“ in Astana

Die Weltausstellung „Astana EXPO-2017“ mit dem Titel „Energie der Zukunft“ ist eine Messe- und Vergnügungsveranstaltung, die vom 10. Juni bis 10. September 2017 in Astana stattfinden wird. Die Messe dauert 93 Tage und ist eine der buntesten Kulturereignisse im nächsten Jahr. Im Moment haben 97 Länder und 18 internationale Organisationen ihre Teilnahme an der Weltausstellung bestätigt. Es werden mehr als 100 teilnehmende erwartet.

Quelle: Expo Astana

 






%d Bloggern gefällt das: