Freitag, Januar 17Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Tag: 5. Juni 2014

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 05.06.2014 (2)

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 05.06.2014 (2)

PD Zwickau, Polizeibericht
Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen „Dummer Jungenstreich“ ist Straftat Plauen – (js) Vier junge Männer haben in der Nacht zu Donnerstag am Altmarkt und in der Innenstadt mehrere Verkehrszeichen und Baustelleneinrichtungen umgeworfen. Dadurch sind für andere Verkehrsteilnehmer gefährliche Hindernisse entstanden. Zum Glück ist niemand zu Schaden gekommen. Nach Mitternacht konnte die Polizei die Vandalen im Alter von 17 bis 24 Jahren auf der Stresemannstraße stellen. Sie räumten ihre Untaten ein und stellten die umgeworfenen Schilder unter Aufsicht der Beamten wieder auf. Der verursachten Gefahr für andere waren sie sich nicht bewusst. Jetzt wird wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gegen die vier ermittelt. Einbrecher in Mäuseburg Plauen – (js) In den Kindergarten „
Polizei Direktion Leipzig: Informationen 05.06.2014 (2)

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 05.06.2014 (2)

PD Leipzig, Polizeibericht
Tatwaffe: Nothammer Ort: Leipzig-Mitte, Käthe-Kollwitz-Straße Zeit: 04.06.2014, gegen 17:15 Uhr Der Nutzer (26) eines Pkw Ford stellte das Fahrzeug ordnungsgemäß gesichert am Straßenrand ab. Danach ging er stadteinwärts. Als er sich noch einmal umdrehte, sah er eine Frau am Auto stehen, die gerade seinen Rucksack herauszog. Der Mann rannte zurück, sah die zerstörte Scheibe der Beifahrerseite und sein Eigentum über der Schulter der Täterin, die mit einem Fahrrad davonfuhr. Trotzdem gelang es dem Geschädigten, die Radlerin festzuhalten. Er sprach sie an und packte seinen Rucksack. Daraufhin fiel die Frau vom Rad und erhob den Nothammer, den sie in der Hand hielt, gegen den Mann. Anschließend fuhr sie weiter. Der 26-Jährige kontrollierte seinen Rucksack, es war jedoch noch alles drin.
Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 05.06.2014 (2)

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 05.06.2014 (2)

PD Chemnitz, Polizeibericht
Chemnitz OT Kapellenberg – Pkw-Brand (SR) Am Donnerstagmorgen waren Berufsfeuerwehr und Polizei gegen 6 Uhr wegen eines brennenden Pkw Renault in der Neefestraße im Einsatz. Der Besitzer hatte sein Fahrzeug kurz bevor der Brand ausbrach dort abgestellt. Zur Höhe des Schadens liegen derzeit keine Angaben vor. Ursache für den Brand war ein technischer Defekt. OT Schloßchemnitz – Radfahrerin nicht beachtet? (Kg) Vom Parkplatz eines Einkaufsmarktes auf die Beyerstraße fuhr am Donnerstagmorgen, gegen 6.40 Uhr, der Fahrer (62) eines Pkw Ford. Als der Pkw den Gehweg kreuzte, stieß das Fahrzeug mit einer dort fahrenden Radfahrerin (40) zusammen, die leichte Verletzungen erlitt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro. Landkreis Mittelsachsen Revierbereich Freiberg
Polizei Direktion Görlitz: Informationen 05.06.2014

Polizei Direktion Görlitz: Informationen 05.06.2014

PD Görlitz, Polizeibericht
Fahrraddieb auf frischer Tat gestellt - Täter auch für Autoaufbruch verantwortlich? Görlitz, Campusgelände Hochschule Zittau-Görlitz 03.06.2014, gegen 24:00 Uhr Görlitz, Jakobstraße 03.06.2014, 20:00 Uhr - 04.06.2014, 08:30 Uhr Während zahlreiche Gäste am Mittwochabend auf dem Gelände der Hochschule in Görlitz das Campusfest feierten, versuchte ein 24-Jähriger, Fahrräder zu stehlen. Dabei beobachteten ihn Zeugen, die die Polizei riefen. Eine Streife des Reviers nahm den Mann vorläufig fest. Er hatte bereits die Schlösser an drei Rädern geknackt. Bei anschließenden Ermittlungen entdeckten Polizisten in der Wohnung des Beschuldigten auch einen fremden Führer- sowie Fahrzeugschein. Diese Dokumente sind zusammen mit weiterer Beute bei einem Einbruch in ein Auto gestohlen worden. Der in
TV Beitrag – Audi Hauptversammlung: Rupert Stadler wir bleiben auf Erfolgskurs

TV Beitrag – Audi Hauptversammlung: Rupert Stadler wir bleiben auf Erfolgskurs

Audi, Auto, Hit-TV.eu Auto und Verkehr, TV / Video
Eine rundum positive Bilanz zog heute auf der 125. Audi-Hauptversammlung in Ingolstadt der Vorstandsvorsitzende Rupert Stadler. Denn trotz der auf etlichen Märkten schwierigen wirtschaftlichen Lage konnten die Ingolstädter in 2013 ihren Absatz um 8,3 Prozent steigern und mit mehr als 1,57 Millionen verkauften Fahrzeugen einen neuen Rekordwert erreichen. Und auch das neue Jahr hat sehr gut angefangen – nach vier Monaten kann bei 561.900 verkauften Einheiten ein Plus von satten 11,7 Prozent verzeichnet werden. Die Umsatzerlöse konnten von 48,771 auf 49,880 Milliarden Euro gesteigert werden. Gegenüber dem hohen Vorjahresniveau bedeutet dies einen weiteren Zuwachs um 2,3 Prozent - trotz negativer Währungseffekte. Infolge steigender Entwicklungskosten für neue Produkte und Technologien, umfangr
Polizeieinsatz am 7. Juni 2014

Polizeieinsatz am 7. Juni 2014

Demonstration, PD Dresden
Die Dresdner Polizei führt am 7. Juni einen Großeinsatz durch. Nach bisherigen Planungen werden vor allem die Stadtteile „Pieschen“, „Leipziger Vorstadt“ und „Innere Neustadt“ wegen umfangreichem Demonstrationsgeschehen von dem Polizeieinsatz betroffen sein. In diesem sogenannten „Kerneinsatzbereich“ wird es die meisten Absperrungen, Kontrollen und Einschränkungen geben. Die vergangenen Jahre haben auch gezeigt, dass eine abschließende Prognose von möglichen konkreten Schwerpunktorten des Polizeieinsatzes im Vorfeld nicht möglich ist. Insbesondere, weil der Verlauf von spontanen Protesten zeitlich oder örtlich nicht vorhersehbar ist. Etwa 50 Polizeibeamte werden am 7. Juni für die Regulierung des Verkehrsaufkommens eingesetzt. Durch möglichst kurzzeitige Sperrungen sollen sie d
„Außerirdische Lebensform“ gerettet

„Außerirdische Lebensform“ gerettet

PD Görlitz
Hoyerswerda, Gondelteich am Lausitzbad 05.06.2014, gegen 07:30 Uhr Ein aufmerksamer Zeuge alarmierte Donnerstagmorgen Polizei und Feuerwehr. Er hatte im Gondelteich unweit des Lausitzbades in Hoyerswerda ein regungsloses, größeres Felltier entdeckt. Ob ein Tier des örtlichen Zoos ausgebrochen und dort verunglückt sei? Tatsächlich trieb in dem Gewässer ein mit Fell versehener Gegenstand, der aus der Ferne wie ein lebloses Tier aussah. Die Berufsfeuerwehr und der örtliche Bürgerpolizisten kamen der Sache jedoch schnell auf den Grund: ein etwa 120 cm großes Alf-Plüschtier war - wie auch immer - in das Gewässer gelangt. Der „Außerirdische“ wurde von der Feuerwehr an Land gezogen und fand danach in einer Mülltonne seine vorerst letzte Ruhestätte. (tk) Quelle: PD Görlitz  
Umarmer auf frischer Tat geschnappt – Geschädigter gesucht!

Umarmer auf frischer Tat geschnappt – Geschädigter gesucht!

PD Leipzig
Ort: Leipzig; Grimmaische Straße, Kaufhaus Zeit: 25.05.2014, 01:20 Uhr Nach Mitternacht beobachteten Zivilfahnder das nächtlich Treiben in der Leipziger Innenstadt und wurden auf vier Männer aufmerksam, die aus Richtung Augustusplatz gemütlich in Richtung Markt schlenderten. Diese trügerische Ruhe wurde jäh unterbrochen – denn plötzlich erhöhte die „Vierermannschaft“ das Tempo und lief in Richtung Schillergasse. Was war geschehen? Zwei junge Mädchen mit Handtaschen waren kurz zuvor in die Schillergasse eingebogen. Als die Gesetzeshüter folgen wollten, lief ihnen ein Mann über dem Weg, der den alkoholischen Getränken reichlich zugesprochen haben musste. Auch zwei Männer der „Vierermannschaft“ wurden auf den ca. 20 – 30 Jahre alten, angeheiterten Passanten, der aus der Schillerstraße ka
Polizei Direktion Dresden: Informationen 05.06.2014

Polizei Direktion Dresden: Informationen 05.06.2014

PD Dresden, Polizeibericht
Landeshauptstadt Dresden Autoeinbrecher gestellt Zeit:   04.06.2014, 02.25 Uhr Ort:    Dresden-Mickten Dresdner Polizeibeamte stellten gestern Morgen einen Autoeinbrecher (27). Eine Streifenwagenbesatzung war in der Nacht zum Mittwoch auf der Bürgerstraße unterwegs. Dabei fiel den Beamten ein junger Mann auf, der sein Rad schob. Bei Erblicken des Funkwagens, verschwand er sofort hinter einem Gebüsch. Dort schwang er sich auf den Drahtesel und versuchte auf der Rehefelder Straße zu entkommen. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf. Nachdem der Flüchtende in die Mohnstraße abgebogen war, stürzte er. Daraufhin ließ er das Rad zurück und rannte in entgegengesetzter Richtung davon. Die Beamten konnten den Mann letztlich auf der Rehefelder Straße stellen. Kurz zuvor hatte der 27
Polizei Direktion Leipzig: Informationen 05.06.2014

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 05.06.2014

PD Leipzig, Polizeibericht
Fenster offen gelassen… Ort: Leipzig (OT Plagwitz), Klingenstraße Zeit: 04.06.2014, zwischen 15:50 Uhr und 16:00 Uhr …und die Handtasche war weg. Für nur etwa zehn Minuten hatte die Geschädigte (76) das Auto verlassen. Dabei war es ordentlich verschlossen gewesen, nur das Beifahrerfenster stand offen… Das reichte einem unbekannten Dieb aus, in den Wagen hinein zu langen, aus dem Fußraum die Handtasche zu greifen und das darin befindliche Portemonnaie zu nehmen. Die Handtasche legte er danach zurück. Die Geldbörse, inklusive sämtlicher Dokumente und einem dreistelligen Bargeldbetrag verschwand mit dem Täter. Die Polizei weist darauf hin: Lassen Sie ihr Fahrzeug nie unverschlossen und schließen sie auch sämtliche Fenster, wenn sie den Wagen nicht im Auge behalten! (KG) Firmeneinbruch Or
Erneute Bombenentschärfung in Dippoldiswalder Heide

Erneute Bombenentschärfung in Dippoldiswalder Heide

PD Dresden
Zeit: 06.06.2014, 09.00 Uhr bis voraussichtlich 14.00 Uhr Ort: Rabenau Die Polizeidirektion Dresden führt morgen einen Polizeieinsatz zur Absicherung von Entschärfungsarbeiten in der Dippoldiswalder Heide durch. Bei der fortdauernden Absuche der Dippoldiswalder Heide haben Experten drei weitere Fliegerbomben festgestellt. Sie gehören zu einem weiteren Flugzeug, welches 1945 abgestürzt war. Das Wrack dieser Maschine konnte bisher nicht gefunden werden. Thomas Lange: „Die Bomben liegen ca. 80 cm unter der Erde. Wir werden alle drei vor Ort entschärfen. Eine Sprengung wie im März scheint nicht notwendig.“ Die Entschärfung der Fliegerbomben erfordert die Einrichtung eines Sperrbereiches. Dieser besteht zum Großteil aus einem Waldgebiet, aber auch einzelnen Häusern einer Wohnsiedlung und einer
Frontalzusammenstoß – eine Verletzte und 25.000 Euro Schaden Crimmtischau, OT Langenreinsdorf

Frontalzusammenstoß – eine Verletzte und 25.000 Euro Schaden Crimmtischau, OT Langenreinsdorf

PD Zwickau, Unfall
Eine Autofahrerin ist am Mittwochabend bei einem Unfall Am Lindenberg verletzt worden und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der entstandene Sachschaden summiert sich auf rund 25.000 Euro. Der Fahrer eines PKW Opel hatte von Blankenhain in Richtung Langenreinsdorf fahrend, in einer Linkskurve nicht die rechte Fahrbahnseite eingehalten und war mit einem entgegenkommenden VW frontal zusammen gestoßen. Die Fahrerin des VW musste mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Beide Fahrzeuge wurden durch einen Abschleppdienst geborgen. Quelle: PD Zwickau
Tankstellenräuber zeigt sich erneut

Tankstellenräuber zeigt sich erneut

Raub
Ort: Leipzig, Rackwitzer Straße Zeit: 04.06.2014, gegen 20:55 Uhr Gestern Abend kurz vor 21:00 Uhr betrat eine männliche Person eine Tankstelle in der Rackwitzer Straße. Unter Vorhalt einer Pistole forderte der Täter Bargeld. Die Verkäuferin (51) am Tresen übergab dem Mann einen dreistelligen Bargeldbetrag. Der Täter wandte sich daraufhin seelenruhig ab, verließ die Tankstelle und lief Richtung Schönefeld davon. Der Unbekannte wurde wie folgt beschrieben: • 20 - 30 Jahre, • 178 cm groß, • trug Sonnenbrille, • sprach Deutsch mit russischem Akzent, • schwarze Rundstrickmütze, • rote Wetterjacke, • schwarzer Rucksack, • blonde Haare, • rot-weißer Plastikbeutel. Aufgrund der Art der Begehung und der Personenbeschreibung geht die Polizei davon aus, dass es sich hierbei um denselbe
Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 05.06.2014

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 05.06.2014

PD Chemnitz, Polizeibericht
Chemnitz Stadtzentrum – „Simme“ gestohlen (Ki) Ein in der Theaterstraße abgestelltes Moped Simson S51 ist im Laufe des Mittwochs verschwunden. Sein Besitzer stellte das grüne Zweirad gegen 7 Uhr auf einer Parkfläche gegenüber der Einfahrt Getreidemarkt ab und sicherte es mit dem Lenkerschloss. Als der Mann 16.15 Uhr wegfahren wollte, war das Moped verschwunden. Es hat einen Hauptscheinwerfer von einem S50, ansonsten ist es originalgetreu aufgebaut. Der Wert liegt bei rund 600 Euro. Stadtzentrum – Vergnüglicher Abend endete mit Ärger (Ki) Ein vergnüglicher Abend endete für eine 18-Jährige ärgerlich. Sie hatte am Mittwoch, gegen 22.30 Uhr, ihre Handtasche auf den Rücksitz eines in der Moritzstraße/Wiesenstraße abgestellten Seat gelegt und war in eine Discothek gegangen. Als die junge F
Anklage gegen ein mutmaßliches Mitglied und zwei mutmaßliche Unterstützer der ausländischen terroristischen Vereinigung „Islamischer Staat Irak und Großsyrien“ (ISIG)

Anklage gegen ein mutmaßliches Mitglied und zwei mutmaßliche Unterstützer der ausländischen terroristischen Vereinigung „Islamischer Staat Irak und Großsyrien“ (ISIG)

GBA, Generalbundesanwalt
   Karlsruhe (ots) - Die Bundesanwaltschaft hat am 27. Mai 2014 vor dem Staatsschutzsenat des Oberlandesgerichts Stuttgart Anklage gegen    den 24-jährigen libanesischen Staatsangehörigen Ismail I., den 37-jährigen deutschen Staatsangehörigen Mohammad Sobhan A. und den 33-jährigen libanesischen Staatsangehörigen Ezzeddine I.    erhoben. Der Angeschuldigte Ismail I. ist hinreichend verdächtig, sich als Mitglied an der ausländischen terroristischen Vereinigung "Islamischer Staat Irak und Großsyrien" (ISIG) beteiligt zu haben (§ 129b Abs. 1 i.V.m. § 129a Abs. 1 StGB). Den Angeschuldigten Mohammad Sobhan A. und Ezzeddine I. wird in der Anklageschrift vorgeworfen, den ISIG unterstützt zu haben (§ 129b Abs. 1 i.V.m. § 129a Abs. 1 und Abs. 5 StGB). Zudem sind die Angeschuldigten angeklagt, Au
Mittweida/OT Lauenhain – Beim Osterfeuer zusammengeschlagen/Polizei sucht dringend Zeugen

Mittweida/OT Lauenhain – Beim Osterfeuer zusammengeschlagen/Polizei sucht dringend Zeugen

PD Chemnitz
Revierbereich Mittweida (He) Seit dem 20. April 2014 ermittelt die Polizei im Zusammenhang mit einer gefährlichen Körperverletzung am Bleichweg. Auf dem dortigen Festgelände war ein „Osterfeuer“ veranstaltet worden. Ein 58-jähriger Mittweidaer, der allein auf dem Festgelände war, hatte gegen 20 Uhr zwei Frauen darum gebeten, mit ihren augenscheinlichen Kampfhunden etwas abseits zu gehen, weil er Konflikte mit anderen Festbesuchern befürchtete. Nach kurzem Disput kamen die Frauen dem nach. Der 58-Jährige wurde dann kurz vor Mitternacht auf dem Festgelände zusammengeschlagen. Nach seiner Erinnerung hielten ihn zwei Männer fest und verwickelten ihn in ein Gespräch über Hunde. Ein dritter, der einen Hund dabei hatte, schlug zu. Der Mann wurde bewusstlos von einem Festbesucher gefun
PAUKENSCHLAG: VOLLEYS PLANEN OHNE MANDY SOHR

PAUKENSCHLAG: VOLLEYS PLANEN OHNE MANDY SOHR

CPSV Volleys, Sport, Volleyball
Ein freudiges Ereignis stellt die Zweitliga-Volleyballerinnen des Chemnitzer PSV vor große Probleme. CPSV Urgestein und Top-Leistungsträgerin Mandy Sohr erwartet voraussichtlich Ende Januar 2015 Nachwuchs und wird somit für die kommende Saison nicht zur Verfügung stehen. Das teilte sie Mannschaftsleiter Stefan Baldauf am 3. Juni mit. "Mandy hatte ihren neuen Vertrag als eine der ersten schon unterschrieben. Geplant war eigentlich, dass sie diese eine Saison noch spielt und sich dann der Familienplanung widmet", so Baldauf. Das unerwartete Mutterglück stellt die Verantwortlichen vor die ohnehin schon schwere Aufgabe der Kaderplanung. Aktuell haben lediglich Pia-Sabrina Walkenhorst, Annekathrin Franke, Monique Sohr und Daniela Espig einen Vertrag für die kommende Saison unterzeichnet. Die
Hüpfburgen-Paradies in Zwickau

Hüpfburgen-Paradies in Zwickau

Deutschland, Orte, Sachsen, Theater, Veranstaltung, Zwickau
Riesenrutsche, Torwand und Spielecenter aus Luft Hüpfburgen-Paradies auf Premieren-Tournee Auf seiner Premieren-Tournee macht ein Hüpfburgen-Paradies jetzt in Zwickau Station. Vom Fr,13 Juni bis So,29 Juni  wollen die vier "Luftikusse" vom Schaustellerbetrieb Köllner groß und klein in ihren Bann ziehen. Dafür bauen sie auf dem Flugplatz Reichenbacherstr. ingesamt zehn verschiedene Hüpfburgen auf. Dazu gehört eine zehn Meter lange, acht Meter breite und sechs Meter hohe Riesenrutsche im Stil einer Palmeninsel. Sie besitzt zwei steile Parallelbahnen. Ebenso breit und hoch, aber doppelt so lange ist der Hindernisparcours mit mehreren Tunneln, Säulen und Kabinen. "In einem Spielcenter kann man seine Fähigkeiten als Eishockeyer, Basket-, Hand- und Fußballer testen", beschreibt Guiliano Köl