Ein Sieg, drei Podestplätze für Volkswagen zum Formel-3-Auftakt

  • FIA Formula 3 European Championship, round 1, race 1, Silverstone (GBR)Tom Blomqvist feiert seinen ersten Formel-3-Sieg „powered by Volkswagen“
  • Zwölf Top-10-Resultate für die neun Volkswagen Piloten beim Saisonauftakt
  • Rang zwei: Podestplatz beim Formel-3-Debüt für Max Verstappen

Starker Auftakt für Volkswagen in der FIA Formel-3-Europameisterschaft: Tom Blomqvist (GB) siegte bei seinem Heimspiel am Osterwochenende in Silverstone und feierte damit seinen allerersten Sieg in der Formel-3-EM. Der 20-jährige Nachwuchspilot und Sohn des ehemaligen Rallye-Weltmeisters Stig Blomqvist war in den ersten beiden der insgesamt drei Renndurchgänge auf der Traditionsstrecke in Großbritannien der stärkste Fahrer mit dem neuen Formel-3-Motor aus Wolfsburg. Nach dem Triumph im ersten Lauf sicherte er sich Platz vier im zweiten und Platz sechs im dritten Rennen der Formel-3-EM. Ebenfalls einen starken Eindruck „powered by Volkswagen“ hinterließ Max Verstappen (NL), Sohn des ehemaligen Formel-1-Pilots Jos Verstappen. Im dritten Formel-3-Rennen seines Debüt-Jahrs im Automobilrennsport fuhr der 16 Jahre alte Holländer von Platz fünf auf Rang zwei nach vorn sowie im zweiten Rennen in die Top Fünf. Insgesamt schlugen für die Volkswagen Piloten in Silverstone zwölf Top-10-Resultate, davon drei Podestplätze inklusive Blomqvists Sieg, für die Marke aus Wolfsburg zu Buche.

Erstmals geht die FIA Formel-3-Europameisterschaft in dieser Saison mit einem neuen Motorenreglement an den Start. Die neuen, reinrassigen 2-Liter-Rennmotoren von Volkswagen leisten 225 PS. Volkswagen startet mit zwei Teams und neun erfolgshungrigen Talenten in der renommierten Nachwuchsklasse, aus der viele Formel-1-Fahrer hervorgingen. Carlin Motorsport, Jagonya Ayam with Carlin und Van Amersfoort Racing setzen Dallara-Volkswagen für Jordan King (GB), Edward Jones (UAE), Jules Szymkowiak (NL), Gustavo Menezes (USA), Antonio Giovinazzi (I), Sean Gelael (RI), Jake Dennis (GB) und Max Verstappen (NL) und Tom Blomqvist (GB) ein.

Stimmen, Formel-3-EM in Silverstone

Tom Blomqvist (GB), Jagonya Ayam with Carlin, Dallara-Volkswagen #31
„Ich bin mit dem Auftaktwochenende in der Formel 3 sehr zufrieden. Bei meinem Sieg am Samstag wusste ich, dass es besonders auf den Start ankommt und darauf, die Pole Position clever zu verteidigen. In der Formel 3 und ganz besonders auf Strecken wie Silverstone ist Überholen schwierig. Leider habe ich deshalb in den beiden anderen Rennen nicht mehr herausgeholt, hatte aber gute Zweikämpfe, unter anderem mit meinen Teamkollegen. Auf Resultate wie diese kann man für den Rest der Saison aufbauen.“



Max Verstappen (NL), Van Amersfoort Racing, Dallara-Volkswagen #30
„Das erste Rennen verlief nicht nach meinen Wünschen, das zweite war schon besser und das dritte richtig gut. Mein Start am Sonntag war anders als in den beiden ersten Durchgängen am Samstag ordentlich und ich so habe ich von Beginn an um die vorderen Positionen gekämpft. Gegen Mitte des Rennens bauten meine Reifen ab, meine Pace blieb aber trotzdem gut. Mit einmal Platz fünf und einmal zwei bin ich sehr zufrieden.“

FIA Formel-3-Europameisterschaft,
Silverstone –
Ergebnis Rennen 1
Tom Blomqvist (GB), Dallara-Volkswagen18 Rd. in 36.31,379 Min.
Esteban Ocon (F), Dallara-Mercedes+ 2,107 Sek.
Jordan King (GB), Dallara-Volkswagen+ 3,052 Sek.
Edward Jones (UAE), Dallara-Volkswagen+ 13,578 Sek.
Antonio Giovinazzi (I), Dallara-Volkswagen+ 21,104 Sek.
Sean Gelael (RI), Dallara-Volkswagen+ 27,831 Sek.
Gustavo Menezes (USA), Dallara-Volkswagen+ 28,466 Sek.
Jake Dennis (GB), Dallara-Volkswagen+ 29,310 Sek.
Jules Szymkowiak (NL), Dallara-Volkswagen+ 31,063 Sek.
Silverstone – Ergebnis Rennen 2
Esteban Ocon (F), Dallara-Mercedes18 Rd. in 33.53,215 Min.
Nicholas Latifi (CDN), Dallara-Mercedes+ 3,678 Sek.
Antonio Fuoco (I), Dallara-Mercedes+ 5,148 Sek.
Tom Blomqvist (GB), Dallara-Volkswagen+ 9,264 Sek.
Max Verstappen (NL), Dallara-Volkswagen+ 11,237 Sek.
Jordan King (GB), Dallara-Volkswagen+ 11,914 Sek.
Edward Jones (UAE), Dallara-Volkswagen+ 19,293 Sek.
Antonio Giovinazzi (I), Dallara-Volkswagen+ 20,649 Sek.
Gustavo Menezes (USA), Dallara-Volkswagen+ 30,106 Sek.
Jake Dennis (GB), Dallara-Volkswagen+ 33,362 Sek.
Sean Gelael (RI), Dallara-Volkswagen+ 48,528 Sek.
Jules Szymkowiak (NL), Dallara-Volkswagen+ 1.03,172 Min.
Silverstone – Ergebnis Rennen 3
Antonio Fuoco (I), Dallara-Mercedes18 Rd. in 34.13,614 Min.
Max Verstappen (NL), Dallara-Volkswagen+ 4,731 Sek.
Esteban Ocon (F), Dallara-Mercedes+ 9,325 Sek.
Antonio Giovinazzi (I), Dallara-Volkswagen+ 21,667 Sek.
Tom Blomqvist (GB), Dallara-Volkswagen+ 25,945 Sek.
Jordan King (GB), Dallara-Volkswagen+ 33,437 Sek.
Edward Jones (UAE), Dallara-Volkswagen+ 38,021 Sek.
Gustavo Menezes (USA), Dallara-Volkswagen+ 43,205 Sek.
Jules Szymkowiak (NL), Dallara-Volkswagen+ 48,697 Sek.

 

Que






%d Bloggern gefällt das: