Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 20.04.2014

Polizei09

Verkehrsunfallgeschehen

Am  18. April  2014 ereigneten sich im Schutzbereich der Polizeidirektion Chemnitz  34 Verkehrsunfälle,  3 Personen wurden hierbei verletzt.

Chemnitz

Autobahnpolizeirevier

BAB 72

(Hi) Auf der A 72 kam es zwischen der Anschlussstelle Hartmannsdorf und der Ausfahrt Chemnitz-Röhrsdorf zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person. Ein 43-Jähriger fuhr mit seinem VW Touran auf dem rechten Fahrstreifen von Leipzig Richtung Hof, als ein von hinten kommender Nissan Primera (Fahrer: 78 Jahre) auf diesen auffuhr. Dabei wurde die Beifahrerin vom VW, eine 25- Jährige, leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen entstanden ca. 6 000 Euro Schaden.

OT Bernsdorf – Aufgeschreckt…

(Hi) …wurde ein Bewohner (75 Jahre) eines Hauses in Chemnitz auf der Zschopauer Straße, als er am  frühen Samstagmorgen, gegen 2.40 Uhr, aus dem Bett hochfuhr. Nachdem er Licht gemacht hatte, stellte er fest, das unbekannte Täter einen Stein in die Scheibe seines Schlafzimmerfensters geworfen hatten. Bei genauerer Nachschau stellte er fest, dass auch eine Tür aufgebrochen war. Das vermeintliche Diebesgut wurde allerdings zurückgelassen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1 000 Euro.

OT Altendorf – Stofftier gestohlen

(Hi) Unbekannte Täter verursachten 500 Euro Schaden an einem Renault Clio, um ein Stofftier zu stehlen. Der PKW war am Freitagnachmittag, gegen 13.00 Uhr, auf der Limbacher Straße abgestellt worden, gegen 23.00 Uhr stellte die Besitzerin fest, dass die Seitenscheibe eingeschlagen war und das Plüschtier fehlte.

OT Röhrsdorf – Täter gestellt

(Hi) Ein 31-Jähriger konnte als Täter zu einem Einbruch auf einem Wirtschaftshof in Röhrsdorf auf der Limbacher Straße gestellt werden. Dieser war am Freitagabend, gegen 17.45 Uhr,  von einem Zeugen beobachtet worden, wie er sich an einem Schrottcontainer zu schaffen machte. Bei Eintreffen der Polizei hatte sich dieser zwar auf dem umzäunten Gelände versteckt, allerdings nicht gut genug. Er wurde von der Polizei  dingfest gemacht. Er hatte an zwei  Baumaschinen die Scheiben eingeschlagen und war in einen Bauwagen eingedrungen. Seine Beute im Wert von ca.  550 Euro wurde aufgefunden, der Sachschaden beläuft sich auf ca.  5 000 Euro.

OT Glösa – Erfolgreiche Kontrolle

(Hi) Die Polizei kontrollierte am Freitag, gegen 16.30 Uhr, einen Motorradfahrer auf der B 107 in Höhe des Anschlussstelle Glösa. Dabei konnten gleich mehrere polizeilich relevante Sachverhalte aufgeklärt werden. Der 28-Jährige konnte bei der Kontrolle nämlich keine gültige Fahrerlaubnis für seine Kawasaki vorweisen, da er diese nicht besaß. Des Weiteren rochen die Beamten Alkohol, ein Test ergab das vorläufige Ergebnis von 0,74 Promille, was zu einer weiteren Anzeige führte. Eine Personenkontrolle ergab noch eine Aufenthaltsermittlung der Staatsanwaltschaft.

OT Sonnenberg – VW T 4 geklaut

(Hi) Vermutlich in den Nachtstunden von Donnerstag zu Freitag wurde ein VW

T 4 von der Glockenstraße gestohlen. Das Fahrzeug mit der Farbe blau hat verdunkelte Heckscheiben und verchromte Außenspiegel. Der Besitzer gibt seinen Wert mit ca. 6 000 Euro an.

OT Reichenbrand  – Kia gegen Baum

(Hi) Eine 29-Jährige Frau verursachte am gestrigen Freitagnachmittag, gegen 13.15 Uhr, einen Verkehrsunfall auf der Oberfrohnaer Straße, als sie in Stadtauswärtige Richtung fuhr. Beim Durchfahren einer Linkskurve kam sie auf Grund der nassen Straße und zu hoher Geschwindigkeit an den rechten Bordstein und schleuderte mit dem Heck auf der anderen Straßenseite gegen einen Baum. Dabei verletzte sich die junge Frau leicht, an ihrem Kia entstanden ca. 5 000 Euro Sachschaden.

Mittelsachsen

Revierbereich Mittweida

Flöha – Täter nach Kindergarteneinbruch gestellt

(Hi) Ein aufmerksamer Zeuge teilte der Polizei  am Samstagmorgen, gegen 1.45 Uhr mit, dass er in einer Kindertagesstätte in Flöha auf der Talstraße Taschenlampen sehen kann und ein Klirren vernommen hatte.  Die vor Ort gerufene Polizei stellte tatsächlich eine beschädigte Tür und ein aufgebrochenes Fenster fest. Auf der Anfahrt konnten zwei junge Männer (22, 15) gestellt werden, die auf Nachfrage auch den Einbruch zugaben und zwei weitere Täter namentlich benannten. Gestohlen wurde nichts, die Höhe des Sachschadens ist bisher unklar.



Riechberg – Lada 47 m neben der Straße

(Hi) Eine 30-Jährige befuhr die S 205 aus Riechberg in Richtung Bräunsdorf, als sie auf Grund zu hoher Geschwindigkeit bei nasser Straße in Linkskurve die Kontrolle verlor und ins Schleudern kam. An einer beginnenden Leitplanke wurde sie einen Abhang hinunter geschleudert, wobei sich der Lada mehrfach überschlug. 47 m neben der Fahrbahn kommt der Lada zum Stehen, am PKW entstand Totalschaden. Die Fahrzeugführerin wird leicht verletzt.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Beim Diebstahl gescheitert

(Hi) Unbekannte Täter versuchten in der Nacht von Freitag zu Samstag, in Freiberg auf der Bergstiftsgasse einen VW T4 zu entwenden. Die Täter hatten sich Zugang zu dem VW über die Heckklappe verschafft und waren beim Stehlen am Zündschloss gescheitert. Glück für den Besitzer, es entstanden nur 200 Euro Sachschaden.

Siebenlehn – Die Abwesenheit am Karfreitag ausgenutzt…

(Hi)… haben unbekannte Täter, als sie in eine Wohnung im Erdgeschoss eines Hauses in Siebenlehn auf der Nossener Straße einbrachen.  Sie öffneten gewaltsam ein Fenster und durchsuchten Schränke im Haus. Dabei stahlen sie mehrere tausend Euro.

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Ziemlich betrunken…

(Hi) … war ein Radfahrer auf der Burgstraße in Döbeln unterwegs. Als er am Samstagmorgen, gegen 1.00 Uhr, der Streife auffiel, fuhr er in Schlängellinien und entgegen der Fahrtrichtung auf dem Fuß- und Radweg. Eine Kontrolle des Fahrers (54 Jahre) ergab 2,5 Promille.

Revierbereich Rochlitz

Rochlitz – Mehrere Straftaten festgestellt

(Hi) Gegen 20.30 Uhr am Karfreitag wurde der Polizei eine Auseinandersetzung zwischen zwei Personen in Rochlitz auf der Rathausstraße gemeldet. Beim Eintreffen der Beamten, stellte sich alles etwas anders dar. Es war zwar zu einer versuchten Körperverletzung gekommen, aber keiner der angetroffenen Personen war verletzt. Allerdings war im Rahmen des Streites der PKW Audi eines Unbeteiligten beschädigt worden, Schaden dort 750 Euro. Weiterhin war durch einen Zeugen ein Beteiligter (40 Jahre) gesehen worden, wie er mit dem Fahrrad erschienen war, ein Atemalkoholwert ergab dort vorläufige 2,38 Promille. Also wurden vier Straftaten aufgenommen, eine Sachbeschädigung am PKW, zwei versuchte Körperverletzungen und eine Trunkenheit im Verkehr.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Johanngeorgenstadt – Von der Straße abgekommen

(Hi) Gegen 20.45 Uhr kam es am Karfreitagabend zu einem Verkehrsunfall auf der S 272 aus Richtung Johanngeorgenstadt in Richtung Erlabrunn. Ein 35-Jähriger befuhr die Steigerstraße mit seinem Skoda, als er auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abkam und in der Fließrinne zu Stillstand kam. Dabei verletzte sich der Fahrer leicht und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Es entstanden ca. 6 000  Euro Schaden, der Skoda musste abgeschleppt werden.

Revierbereich Stollberg

Lugau – Betrunken unterwegs

(Hi) Am Karfreitag, gegen 19.15 Uhr, fiel der Polizei auf der Dorfstraße zwischen Seifersdorf und Lugau Mann mit seinem Kleinkraftrad auf, welches offensichtlich Marke Eigenbau war. Während der Kontrolle des Fahrzeuges, fiel den Beamten Alkoholgeruch beim Fahrer auf, so dass ein Atemalkoholtest durchgeführt wurde. Dieser erbrachte das Ergebnis von 1,5 Promille. Der 43-Jährige musste seinen Führerschein abgeben und sich einer Blutentnahme unterziehen.

Quelle: PD Chemnitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: