Polizei Direktion Dresden: Informationen 18.04.2014

Polizei06Landeshauptstadt Dresden

Motorroller gestohlen Zeit: 16.04.2014, 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr Ort: Dresden-Südvorstadt Unbekannte stahlen einen vier Jahre alten Motorroller der Marke „Guangzhou“ von der Hochschulstraße. Der Wert des Rollers beträgt rund 1.000,- Euro. (ml)
VW T4 aufgebrochen Zeit: 16.04.2014, 09.30 Uhr bis 11.45 Uhr Ort: Dresden-Gohlis Gestern Vormittag knackten Unbekannte das Schloss eines VW T4 an der Dresdner Straße und drangen in den Kleintransporter ein. Aus dem Laderaum stahlen sie drei Kabeltrommeln sowie mehrere Kabelbündel im Wert von etwa 5.000 Euro. Am Transporter selbst entstand ein Sachschaden von rund 50,- Euro. (ml)

Werkzeuge aus Mercedes Vito gestohlen

Zeit: 17.04.2014, 00.00 Uhr bis 08.30 Uhr
Ort: Dresden-Südvorstadt

Unbekannte Täter drangen auf der Kaitzer Straße in Dresden in einen gesichert abgestellten Kleintransporter Mercedes Vito ein und entwendeten aus dem Fahrzeug Baumaschinen und Werkzeuge im Gesamtwert von ca. 6.000,- Euro. (nsch)

Wohnungseinbruch

Zeit: 12.04.2014 bis 17.04.2014
Ort: Dresden-Trachenberge

Unbekannte Diebe gelangten auf derzeit nicht bekannte Art und Weise in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Hans-Sachs-Straße. Hier durchsuchten sie die Räume und entwendeten aus zwei Sparschweinen Bargeld in Höhe von insgesamt 300 bis 400,- Euro. Sachschaden entstand nicht. (nsch)

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit: 16.04.2014, 09.00 Uhr bis 18.30 Uhr
Ort: Dresden-Hosterwitz

Im Verlauf des vergangenen Mittwoch hebelten Unbekannte das Kellerfenster eines Einfamilienhauses an der Dresdner Straße auf und drangen ein. Im Anschluss durchsuchten sie die Räume. Ob etwas gestohlen wurde, ist derzeit nicht bekannt. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen ebenfalls noch keine Angaben vor. (ml)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 17.04.2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 77 Verkehrsunfälle mit 9 verletzten Personen.

Landkreis Meißen

Verdächtiges Fahrzeug

Zeit: 17.04.2014, 04.35 Uhr
Ort: Dresden-Schönfeld

In den frühen Morgenstunden informierte ein Autofahrer die Polizei über ein verdächtiges Fahrzeug. Dem Hinweis zufolge stand ein Audi 80 unmittelbar vor einem Firmengelände an der Straße der MTS. Der Fahrer hinterm Steuer schien auf irgendetwas zu warten. Beamte der Gemeinsamen Fahndungsgruppe (Bundespolizei und Polizeidirektion Dresden) gingen der Sache nach und konnten das Fahrzeug schnell ausfindig machen. Der Fahrer (21) des Wagens war buchstäblich bis an die Zähne bewaffnet. Er hatte einen Schreckschussrevolver, ein Messer sowie einen Schlagstock griffbereit neben sich liegen. Im Kofferraum fanden die Polizisten zudem ein Luftgewehr sowie diverse Werkzeuge, unter anderem ein Bolzenschneider. Gegen den 21-jährigen polnischen Staatsbürger wird nun wegen des Verstoßes gegen Waffengesetz ermittelt. Ob der Mann arges im Schilde führte, wird ebenfalls zu klären sein. (ml)

VW Touran gestohlen



Zeit: 16.04.2014 bis 17.04.2014
Ort: Riesa, Schillerstraße

Autodiebe entwendeten von der Schillerstraße in Riesa einen gesichert abgestellten, roten Pkw VW Touran. Der Zeitwert des fast 6 Jahre alten Fahrzeuges wurde mit ca. 4.300,- Euro beziffert. (nsch)

Kleintransporter entwendet

Zeit: 16.04.2014 bis 17.04.2014
Ort: Niederau, Gewerbegebiet

Unbekannte Täter stahlen einen gesichert abgestellten, weißen Kleintransporter vom Typ VW Crafter im Wert von ca. 10.000,- Euro. Das Fahrzeug ist ca. 4 Jahre alt. (nsch)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Zug streifte Lkw

Zeit: 17.04.2014, 14.00 Uhr
Ort: Struppen, OT Strand

Donnerstagnachmittag streifte ein Zug auf dem Weg nach Prag das Heck eines Lkw. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der Fahrer (57) des Lkw MAN befuhr den Elbweg aus Richtung Königstein in Richtung Rathen. Kurz vor der Ortslage Strand wollte der 57-Jährige wenden. Beim Zurücksetzen geriet er dabei in den Gleisbereich der Bahn. Ein soeben in Richtung Prag fahrender Eurocity-Zug streifte das Heck des Lkw. Alle Insassen im Zug sowie der Fahrer des Lkw blieben unverletzt. An der Lok des Zuges und am Lkw entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Die Bahnstecke blieb bis gegen 15.30 Uhr gesperrt. (ju)

Renaultfahrer mit 1,4 Promille unterwegs

Zeit: 16.04.2014, 20.25 Uhr
Ort: Freital

Auf der Schorndorfer Straße kontrollierten Polizeibeamte einen Renault. Als sie im Atem des 61-jährigen Fahrers Alkohol bemerkten, führten sie einen Test durch. 1,4 Promille lautete dessen Ergebnis. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und nahmen den Führerschein des Mannes in Verwahrung. (tg)

Vorfahrt missachtet Zeit: 16.04.2014, 09.25 Uhr Ort: Sebnitz Der Fahrer (56) eines Dacia befuhr die Siedlerstraße mit der Absicht, auf die Hohnsteiner Straße aufzufahren. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines auf der Hohnsteiner Straße befindlichen Fiat (Fahrer 77). Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge in dessen Folge ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.600 Euro entstand. (tg)

Elfjähriger bei Unfall schwer verletzt – Zeugenaufruf

Zeit: 17.04.2014, 13.40 Uhr
Ort: Pirna

Donnerstagnachmittag ist ein Junge (11) bei einem Verkehrsunfall auf der Königsteiner Straße (B 172) schwer verletzt worden. In Höhe des VW-Autohauses wollte der Junge die Fahrbahn in Richtung Altstadt/Robert-Koch-Straße überqueren. Dabei rannte er zwischen den Fahrzeugen im Kolonenverkehr hindurch. In der Folge kam es zum Zusammenstoß mit einem Motorroller Piaggio (Fahrer 57), woraufhin der Elfjährige stürzte. Er musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 57-Jährige blieb unverletzt. Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Verhalten des Jungen vor dem Überqueren der Straße machen? Wer kann Angaben zu den Fahrzeugen im Fahrverkehr, insbesondere zu dem beteiligten Motorroller machen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)

Quelle: PD Dresden






%d Bloggern gefällt das: