Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 17.04.2014

Polizei19

 

Chemnitz

OT Ebersdorf – Fahrschulkräder verschwunden

(He) Unbekannte Täter schnitten vermutlich zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochnachmittag den Zaun des Verkehrsübungsplatzes in der Glösaer Straße auf. Von dort entwendeten sie ein Krad Kawasaki ER 6N und eine Honda CBF500A. Der Wert der schwarzen Kawasaki (Baujahr 2013) wird mit rund 6 000 Euro angegeben. Die silberfarbene Honda (Baujahr 2004) wird auf rund 2 000 Euro geschätzt. Die Polizei hat beide Motorräder zur Fahndung ausgeschrieben.

OT Hilbersdorf – Tasche aus Auto gestohlen

(He) Nachdem die Fahrerin (78) eines Citroen Xsara am Mittwochmittag auf dem Parkplatz eines Marktes in der Frankenberger Straße ihren Einkauf im Auto verstaut hatte, brachte sie den Einkaufswagen zurück. Ihre Tasche hatte sie auf den Rücksitz gelegt. Dies haben möglicherweise unbekannte Diebe beobachtet. Als die Frau nur wenige Augenblicke später zurückkam, waren die Beifahrertür offen und die Tasche samt Geldbörse mit Ausweisen und Geldkarte verschwunden.
Der 78–Jährigen entstand so ein Schaden von rund 350 Euro. Hinzu kommt die Lauferei zum Ersatz der Dokumente.

OT Kaßberg – Dieb schnappte sich Geldbörse

(He) Ein unbekannter Dieb griff am Mittwochvormittag in einem Markt in der Limbacher Straße in die Tasche einer 79-Jährigen und schnappte sich die Geldbörse mit Ausweisen, Geldkarte und etwas über 50 Euro. Die Frau hatte die Tasche an den  Einkaufwagen gehängt, als sie Eier aus einem Regal nahm. Offensichtlich reichte dieser Moment dem Täter, um unbemerkt zuzugreifen. Bemerkt hat ein Zeuge zwei verdächtige Männer im Markt. Er rannte den aus dem Markt Flüchtenden hinterher, konnte sie jedoch nicht fassen. Die Männer sollen 1,75 m bzw. 1,60 m groß und südländischen Typs gewesen sein. Beide waren dunkel gekleidet.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Stollberg

Stollberg – Auf Diebestour/Polizei warnt

(SP) Während am Mittwoch, gegen 11.15 Uhr, eine 51-Jährige ihre Einkäufe in einem Supermarkt in der Chemnitzer Straße erledigte, griffen unbekannte Täter in ihre Handtasche und entwendeten die Geldbörse mit Krankenkartenkarte, Geldkarten und ein paar Euro Bargeld. Die Handtasche hatte die Frau an ihren Einkaufswagen gehängt. Als es ans Bezahlen ging, bemerkte sie den Verlust.

Ebenfalls am Mittwoch, zwischen 11 Uhr und 11.30 Uhr, musste auch eine 78-Jährige den Verlust ihres Portmonees feststellen. Sie war zum Einkaufen in einem Einkaufsmarkt in der Hohensteiner Straße und legte dabei ihre Handtasche in den Einkaufswagen. Mit der Geldbörse verschwanden der Personalausweis, der Führerschein, die Krankenkassenkarte, eine Geldkarte und ein paar Euro Bargeld.

Die Polizei nimmt diese zwei Fälle zum Anlass um davor zu warnen, Handtaschen oder andere Behältnisse an den Einkaufswagen zu hängen oder in den Wagen hineinzulegen. Geldbörsen sollten am Mann oder der Frau getragen werden z.B. in Innentaschen von Jacken! Potenzielle Diebe erkennen und nutzen ihnen gebotene Möglichkeiten und greifen in kurzen Momenten der Unaufmerksamkeit zu!

Revierbereich Aue

Breitenbrunn – Crash beim Ausparken

(Fi) Auf einem Parkplatz am Dorfberg kollidierte am Mittwoch, gegen 12.10 Uhr, ein Pkw Citroen (Fahrerin: 46) beim rückwärts Ausparken mit einem dahinter parkenden VW Golf. Der an den zwei Pkw entstandene Sachschaden beträgt insgesamt ca. 3 000 Euro.

Revierbereich Annaberg

Ehrenfriedersdorf – Garage heimgesucht



(SP) In den frühen Morgenstunden bemerkte eine 22-Jährige am Donnerstag, dass unbekannte Täter eine Garage in einem Garagenkomplex in der Steinbüschelstraße heimgesucht hatten. Sie brachen das Tor auf und entwendeten ein schwarz/rotes Moped „Schwalbe“ und ein gold/blaues Moped „Simson S51“ sowie zwei Helme und zwei Paar Handschuhe. Der Wert des Diebesgutes wird auf rund 2 200 Euro geschätzt und der Sachschaden auf ca. 200 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Mittweida

Mittweida – Mädchen von Pkw erfasst

(Fi) Ein 11-Jähriger war am Mittwoch, gegen 16.10 Uhr, mit seiner Schwester (4) auf dem Nachhauseweg. Beide standen am Straßenrand der Hainichener Straße, um diese in Richtung Fabrikstraße zu überqueren. Plötzlich riss sich die Vierjährige von der Hand des Bruders los und rannte spontan über die Straße. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem vorbeifahrenden Pkw Renault (Fahrer: 61). Das Mädchen erlitt leichte Verletzungen. Der Schaden an dem Renault beträgt ca. 250 Euro.

Mittweida – Unfallflucht/Zeugen gesucht

(Fi) Am 16. April 2014, zwischen 7.15 Uhr und 9 Uhr, wurde ein blauer Seat Altea in der Rosa-Luxemburg-Straße durch ein unbekanntes rotes Fahrzeug beschädigt. Der Pkw war ca. 15 Meter nach der Einmündung Lauenhainer Straße abgestellt. Auf ca. 500 Euro beziffert sich der an dem Seat entstandene Sachschaden. Da der Unfallverursacher den Ort pflichtwidrig verließ, bittet die Polizei in Mittweida unter Tel. 03727 980-0 um Hinweise zu dem Fahrzeug bzw. dessen Fahrer/-in.

 

Revierbereich Freiberg

Großhartmannsdorf – Unfall wegen ungesicherter Ladung

(Fi) Der 51-jährige Fahrer eines Lkw MAN befuhr am Mittwoch, gegen 15.45 Uhr, die Hauptstraße in Großhartmannsdorf in Richtung Freiberg. Beladen war der Lkw mit einem Schrottcontainer. Plötzlich fiel aus dem Container ein ca. 1 m² großes Blech heraus und beschädigte einen nachfolgenden Pkw Opel. Dessen 42-jährige Fahrerin blieb unverletzt. An ihrem Pkw entstand ein Schaden von ca. 1 500 Euro.

Revierbereich Döbeln

Döbeln – In Kasse gegriffen/Polizei bittet um Mithilfe

(SP) Am Donnerstag, gegen 18 Uhr, waren unbekannte Täter in einem Einkaufsmarkt am Obermarkt zugange. Die Verkäuferin (31) musste für einen kurzen Moment den Kassenbereich verlassen.Dies hat ein unbekannter Täter offenbar genutzt, um aus der Kasse die Kassenlade mit ein paar hundert Euro Bargeld zu entwenden. Ermittlungen vor Ort haben ergeben, dass es sich bei dem Unbekannten um einen jungen, schlanken Mann handeln soll, der mit einem Fahrrad und der Kassenlade in der Hand in die Sattelstraße geflüchtet ist.
Die Polizei in Döbeln bittet um Mithilfe. Wer hat am Donnerstag, gegen 18 Uhr, Beobachtungen gemacht, die im Zusammenhang mit der Straftat stehen könnten? Wer kann Angaben zu dem Mann und dessen derzeitigen Aufenthalt machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Döbeln unter Telefon 03431 659-0 entgegen.

Quelle: PD Chemnitz

 

 

 

 






%d Bloggern gefällt das: