Achtung Kraftfahrer: Osterprozessionen am Sonntag unterwegs

Polizei02

Landkreise Bautzen und Görlitz

20.04.2014

Am Ostersonntag werden in vielen Städten und Gemeinden der Landkreise Bautzen und Görlitz die Oster- und Saatreiter ihre Prozessionen abhalten und den Ostergruß ins Land tragen. Dieses ist in der Oberlausitz ein historisch gewachsenes Ereignis, an denen zahlreiche Reiter teilnehmen und Zuschauer die Strecke säumen. Schwerpunkte sind die Region Bautzener sowie nördlich gelegene Gemeinden zwischen Bautzen und Wittichenau. Ebenso sind bei Ostritz die Saatreiter unterwegs.

Die Polizei begleitet die Prozessionen und bittet Autofahrer um Rücksicht sowie Geduld. Halten Sie ausreichend Abstand zu den Tieren, überholen sie nicht oder nur sehr langsam und erschrecken Sie die Pferde nicht durch Hupen oder überlaute Musik.



Werte Reiter, bitte beachten Sie: wenn Sie am Ostersonntag oder -montag mit einem als Lkw zugelassenen Zugfahrzeug und Ihrem angehangenen Pferdetrailer zu den Sammelplätzen und Ställen kommen, sollten Sie eine Ausnahmegenehmigung für diese Nutzung haben. Denn derartige Fahrzeugkombinationen aus Lkw und einem Anhänger unterliegen dem Sonn- und Feiertagsfahrverbot. Ohne Genehmigung können ein Bußgeld von 75 Euro sowie ein Punkt in der Flensburger Kartei drohen.

Die Polizei wünscht allen Beteiligten ein frohes Osterfest und eine unfallfreie Prozession. (tk)

 Quelle: PD Görlitz

 






%d Bloggern gefällt das: