Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 13.04.2014

Zwei Verletzte bei schwerem Unfall in Zwickau auf der S 293 (MitChemnitz

OT Reichenhain – Kein Unfug, sondern Straftat/Zeugen gesucht

(Fi) Am Sonntag, gegen 4.15 Uhr, beobachtete ein Anwohner, wie ein Unbekannter auf der Jägerschlößchen Straße die Gitterdeckel von Straßeneinläufen aus ihrem Rahmen hob und daneben ablegte. Insgesamt handelte es sich um vier Deckel, die von Polizeibeamten wieder eingesetzt wurden. Sachschaden entstand nicht. Die Fahndung nach dem Unbekannten, der sich in Richtung Gornauer Straße/Am Stollen entfernt haben soll, blieb ohne Erfolg. Die Ermittlungen werden wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr geführt.

Wer hat den Mann und mögliche Begleiter noch beobachtet und kann Angaben zu deren Beschreibung oder Identität machen? Um Hinweise bittet die Polizei in Chemnitz unter Tel. 0371 387 2279.

Stadtzentrum – Saunabesuch fällt aus

(Fi) Kurz nach 23 Uhr schlugen Unbekannte am Sonnabend an einem auf dem Zöllnerplatz geparkten Pkw Opel eine Seitenscheibe ein. Aus dem Pkw holten sich die Täter eine beige Saunatasche mit Bademantel und zwei Saunatüchern. Der Wert des Diebesgutes beträgt ca. 60 Euro, der Schaden am Pkw ca. 200 Euro.
Zeugen sahen, wie sich von dem Fahrzeug zwei ca. 1,75 m große Personen entfernten, die helle Trainingsanzüge trugen. Vermutlich handelte es sich um die Täter.

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Freiberg

Lichtenberg – Einbruch im Feuerwehrdepot

(Fi) In der Zeit vom 9. April bis 11. April 2014, 22.30 Uhr, haben Unbekannte am Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Müdisdorf in der Neuen Dorfstraße eine Fensterscheibe eingeschlagen und sind dann in das Haus eingestiegen. Im Inneren wurde noch eine Tür eingetreten. Offenbar haben der oder die Einbrecher in den Räumen nach Brauchbarem gesucht, aber nichts gefunden. So blieb es bei Sachschaden von ca. 200 Euro.

Freiberg – Starkbier?

(Ha) Ein Fahrradfahrer fiel Polizeibeamten dadurch auf, dass er am Samstag, kurz vor 16.30 Uhr, auf der Peter-Schmohl-Straße beim Wahrnehmen des Einsatzfahrzeuges hastig vom Fahrrad sprang. Der 47-Jährige wurde in der Folge kontrolliert. Alkoholgeruch wurde hierbei festgestellt. Der Fahrradfahrer gab an, lediglich eine Flasche Bier getrunken zu haben. Der anschließend durchgeführte Test ergab einen Wert von 1,84 Promille. Eine Blutentnahme wurde fällig und er kassierte eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Revierbereich Döbeln

 

Döbeln – Brand im Ausbauhaus

(Fi) Aus noch ungeklärter Ursache brach am Sonntagmorgen, gegen 5.20 Uhr, in einem zurzeit im Ausbau befindlichen Wohnhaus in der Klosterstraße ein Schwelbrand aus. Die Kameraden der Feuerwehr hatten den Brand nach kurzer Zeit gelöscht, dennoch entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro. Personen wurden nicht verletzt. Letztmalig war in dem Gebäude am 12. April 2014 gearbeitet worden. Spezialisten der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Roßwein – Garageneinbruch

(Fi) In der Zeit von Freitagmorgen bis Sonnabendvormittag haben Unbekannte das Tor einer Garage im Garagenhof Dr.-Otto-Nuschke-Straße aufgebrochen. Aus dem Fahrzeugunterstand wurden u.a. eine Kettensäge und eine Bohrmaschine gestohlen. Der Wert des Diebesgutes beträgt ca. 450 Euro. Die Höhe des Sachschaden beläuft sich auf ca. 100 Euro.

Revierbereich Mittweida

 

Flöha – Waldhütte durch Feuer zerstört

(Fi) Die Waldhütte am Radweg zur Finkenmühle wurde am Sonnabend ein Raub der Flammen. Gegen 23 Uhr hatten mehrere Anwohner und Passanten den Brand gemeldet. Die Freiwillige Feuerwehr Flöha konnte trotz sofortigen Einsatzes nicht verhindern, dass die Hütte niederbrannte. Der entstandene Schaden beträgt ca. 2 500 Euro. Eine technische Ursache ist auszuschließen, so dass als Brandursache fahrlässige oder vorsätzliche Brandstiftung in Betracht kommt. Die Ermittlungen dazu laufen.

Niederwiesa – Führerschein ade

(Ha) Am Samstagvormittag, gegen 9.30 Uhr, durfte sich ein 45-Jähriger von seinem Führerschein verabschieden. Er wurde als Fahrer eines Kleintransporters Renault auf der Mühlenstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei bemerkten die Beamten Alkoholgeruch, ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,92 Promille. Nach dem Sicherstellen des Führerscheins und einer Blutentnahme durfte er seinen Weg zu Fuß fortsetzen.

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Stollberg



 

Lugau – Schaden durch Böller/Zeugen gesucht

(Fi) Gegen 0.45 Uhr zündeten Unbekannte am Sonntag an der Haustür eines Wohnhauses in der Straße Am Bahnhof einen Feuerwerkskörper. Durch die Wucht der Detonation wurde die Haustür erheblich beschädigt. Auch eine Fensterscheibe in der ersten Etage ging zu Bruch. Insgesamt wurde der entstandene Schaden auf ca. 2 000 Euro geschätzt. Personen wurden nicht verletzt.

Die Polizei in Stollberg sucht unter Tel. 037296 90-0 Zeugen zur Aufklärung der Straftat.

Revierbereich Marienberg

 

Zschopau – Verdacht der Jagdwilderei/Polizei sucht Zeugen

(Fi) Auf einem brachliegenden Gartengrundstück an der Thumer Straße, ca. 400 Meter nach dem Ortsausgang Zschopau in Richtung Schlößchen, fand der Besitzer am Sonnabendvormittag einen toten Rehbock. Der Kopf des Tieres war fachmännisch abgetrennt. Vermutlich war ein Trophäenjäger am Werk. Am Körper des Rehbocks fanden sich keine Hinweise darauf, wie das Tier zu Tode kam. Offenbar lag die Tat jedoch noch nicht lange zurück. Ein Jagdpächter wurde mit der Bergung des Kadavers beauftragt.

Die Polizei in Marienberg ermittelt wegen des Verdacht der Jagdwilderei und bittet unter Tel. 03735 606-0 um Hinweise. Wer hat im Bereich des Tatortes am Sonnabendmorgen Personen oder Fahrzeuge bemerkt?

Revierbereich Aue

 

Breitenbrunn/OT Antonsthal – Unfallzeugin gesucht

(Fi) Der 16-jährige Fahrer eines Mopeds Simson S 50 war am Sonnabend, gegen 17.55 Uhr, auf der Jägerhäuser Straße aus Richtung Talstraße unterwegs. Beim Abbiegen nach links in die Franz-Dziebko-Straße kam es zur Kollision mit einem Pkw VW, der das Moped in diesem Moment überholte. Der 16-Jährige stürzte und erlitt leichte Verletzungen. An seinem Moped entstand Schaden von ca. 300 Euro. Der Fahrer des VW (35 bis 40 Jahre alt, 1,70 m bis 1,75 m groß, blonde, kurze Haare) stieg aus, erkundigte sich nach dem Befinden des Mopedfahrers, stieg wieder ein und fuhr davon.
Eine Unfallzeugin, Fahrerin eines roten Pkw, stoppte und konnte dem 16-Jährigen Angaben zu dem flüchtigen Fahrzeug machen. Diese Frau wird dringend gebeten, sich bei der Polizei in Aue, Tel. 03771 12-0, zu melden.

 

Grünhain- Beierfeld – Fahrräder und Werkzeug gestohlen

(Fi) Offenbar in der Nacht zu Sonnabend sind Unbekannte in eine Garage und eine Gartenlaube in der Raschauer Straße im Ortsteil Beierfeld eingebrochen. Die Einbrecher entwendeten zwei Fahrräder sowie verschiedene Werkzeuge im Gesamtwert von ca. 800 Euro. Nach erstem Überblick fanden die Einbrecher in der Gartenlaube nichts Brauchbares. Mit ca. 1 000 Euro wurde die Höhe des Sachschadens veranschlagt.

 

Schwarzenberg – Einbruch in Friedhofskapelle

(Fi) Unbekannte sind in der Zeit von Freitagmittag bis Sonnabendnachmittag in die Werkstatträume der Friedhofskapelle in der Straße Am Schloßwald eingedrungen. Nach Aufbrechen eines Fensters holten sich die Einbrecher aus der Werkstatt eine Motorkettensäge Stihl im Wert von ca. 150 Euro. Der Sachschaden an dem Fenster wurde auf ca. 200 Euro geschätzt.

Schwarzenberg – „Schneller Fahndungserfolg“

(Ha) Am Samstagvormittag meldete eine 62-Jährige ihren Pkw Suzuki als gestohlen. Die eingesetzten Beamten konnten schnell Entwarnung geben und stellten das Fahrzeug unbeschädigt fest. Die Frau hatte sich offensichtlich hinsichtlich des Abstellortes geirrt.

Lößnitz – Unfallflucht

(Ha) Ein zunächst unbekannter Pkw-Fahrer kam am Samstag, kurz vor 4 Uhr, auf der Lindenstraße/Auer Straße beim Durchfahren einer Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit vier Metallpollern. Der Unfallverursacher verließ in der Folge den Unfallort unerlaubt. Das am Unfallort aufgefundene Kennzeichen führte in weiterer Folge zum 34-jährigen Unfallverursacher und seinem Pkw Audi. Personen wurden nicht verletzt, Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen zurzeit noch nicht vor.

Revierbereich Annaberg

Elterlein – Traktoranbau gegen drei Pkw und einem Baum

(Ha) Ein 19-Jähriger befuhr am Samstag, gegen 14.30 Uhr, die Scheibenberger Straße mit einem Traktor. Hierbei klappte ein am Traktor angebauter Wiesenschlepper aus bislang ungeklärter Ursache nach links und rechts auf. Die Fahrzeuganbauten kollidierten in der Folge mit zwei im Gegenverkehr befindlichen Pkw Suzuki (Fahrer: 64) und VW (Fahrerin: 35 Jahre). Dann kam es noch zur Kollision mit einem am rechten Fahrbahnrand parkenden Pkw Honda und einem Straßenbaum. Die VW-Fahrerin wurde leicht verletzt, es entstand ein Sachschaden von zirka 6 500 Euro. Am Unfallort kam auch ein Gutachter zum Einsatz.

Quelle: PD Chemnitz






%d Bloggern gefällt das: