Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 11.04.2014

Polizei20

Chemnitz

OT Gablenz – Mit dem Rad über alle Berge

(He) Am Donnerstagnachmittag stellte der Besitzer eines Mountainbikes seinen Drahtesel gegen 14.45 Uhr im Hof eines Hauses in der Kantstraße ab und sicherte es mit einem Zahlenschloss. Als er eine halbe Stunde später wieder losradeln wollte, waren Diebe mit dem „Focus Red Skin“ schon über alle Berge. Der Wert des braun-weißen Bikes wird mit rund 750 Euro angegeben.

OT Schloßchemnitz – Blau im blauen 3er

(He) Auf der Leipziger Straße stoppten Polizeibeamte am Freitag; gegen
3 Uhr; einen blauen 3er BMW. Bei der Kontrolle der 47-jährigen Fahrerin bemerkten die Polizisten eine Alkoholfahne. Der daraufhin durchgeführte Atemalkoholtest ergab 2,0 Promille. Damit war eine Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr fällig. Die Frau musste zur Blutentnahme und den Führerschein abgeben.

OT Lutherviertel – Blitzschnelle Diebe

(He) Wegen einer Ölspur auf der Zschopauer Straße, in Höhe der Lutherkirche, waren in der Nacht zum Freitag die Männer der Ölwehr im Einsatz. Sie sperrten die Straße mit Kegeln ab und waren gegen 3 Uhr mit den Reinigungsarbeiten fertig. Jetzt bemerkten sie, dass unbekannte Diebe von drei der Kegel die Blitzlampen entwendet hatten. Der Schaden wird auf rund 300 Euro geschätzt. Der Verursacher der Ölspur war eine Straßenkehrmaschine, an der ein Hydraulikschlauch geplatzt war.

OT Schloßchemnitz – Drei aufeinander

(Kg) Der 22-jährige Fahrer eines Skoda Octavia fuhr am Donnerstag, gegen 16.55 Uhr, auf der stadtwärtigen Fahrbahn der Leipziger Straße auf einen verkehrsbedingt haltenden Skoda Roomster (Fahrer: 43) auf. Durch den Anstoß wurde der Roomster noch auf einen davor haltenden Mazda 3 (Fahrer: 68) geschoben. Bei dem Unfall erlitten die beiden Skoda-Fahrer sowie eine Insassin (54) des Mazda leichte Verletzungen. Der an den drei Pkw entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca.
22.000 Euro.

OT Gablenz – Gestreift

(Kg) Die Carl-von-Ossietzky-Straße stadteinwärts befuhr am Donnerstag, gegen
10.45 Uhr, die 76-jährige Fahrerin eines Pkw Ford. Kurz vor der Kreherstraße streifte der Ford beim Vorbeifahren einen parkenden VW Polo, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Oederan – Garage heimgesucht

(SP) Am Donnerstag, gegen 19 Uhr, wurde bei der Polizei bekannt, dass unbekannte Täter eine Garage in einem Garagenkomplex in der Waldstraße heimgesucht hatten. Sie hebelten die Tür auf und suchten im Inneren nach Brauchbarem. Sie fanden und entwendeten einen Mischpult, zwei Endstufen, einen Akkuschrauber und einen Laptop. Der Wert des Diebesgutes wird auf rund 800 Euro geschätzt, der hinterlassene Sachschaden auf ca. 5 Euro.

Rechenberg-Bienenmühle – Inlineskater stürzte/Zeugen gesucht

(Kg) Ein bisher unbekannter Pkw VW fuhr am 10. April 2014, gegen 16 Uhr, aus dem Wald in Holzhau auf die Ringelstraße. Ein Inlineskater (25), der auf der Ringelstraße (Wander-/Radweg) aus Richtung Holzhau in Richtung Ringel Rechenberg-Bienenmühle unterwegs war, bremste, um nicht mit dem Pkw zu kollidieren, wobei er stürzte und sich leichte Verletzungen zuzog. Eine Berührung zwischen Pkw und Inlineskater gab es nicht. Der unbekannte Pkw-Fahrer setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Zeugen, die Angaben zum Geschehen bzw. zum unbekannten Pkw und dessen Fahrzeugführer machen können, werden gebeten, sich unter Telefon 03731 70-0 im Polizeirevier Freiberg zu melden.

Revierbereich Mittweida

Striegistal/OT Naundorf – VW und Suzuki kollidierten

(Kg) Von der Straße Striegisblick nach links auf die bevorrechtigte Staatsstraße 36 in Richtung Naundorf fuhr am Donnerstag, gegen 16.50 Uhr, die 71-jährige Fahrerin eines Pkw VW. Dabei kollidierte der VW mit einem aus Richtung Etzdorf kommenden Pkw Suzuki (Fahrerin: 28). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro.



Revierbereich Rochlitz

Penig – Garage geplündert

(SP) In der Zeit von Mittwoch, 19.15 Uhr, bis Donnerstag, 12.15 Uhr, waren unbekannte Täter in einer Garage in der Uhlandstraße/Ziegeleiweg zugange. Sie hebelten das Garagentor auf und drangen so ins Innere vor. Die Eindringlinge durchsuchten einen in der Garage abgestellten Pkw VW, fanden aber offenbar nichts Brauchbares. Aus der Garage entwendeten sie dann einen Satz Reifen mit Alufelgen, eine Kartuschenpistole, eine Seilwinde und einen Kärcher im Wert von insgesamt rund 1 000 Euro. Die Höhe des Sachschadens wird auf ca. 50 Euro geschätzt.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Marienberg

Zschopau – Handtasche verschwunden/Polizei warnt

(SP) Nachdem eine 69-Jährige am Donnerstag, zwischen 11 Uhr und 11.30 Uhr, ihren Einkauf in einem Supermarkt in der Chemnitzer Straße erledigt hatte, räumte sie ihre Einkaufstaschen in ihren Pkw. Dabei legte sie ihre Handtasche in den Fußraum hinter den Vordersitzen. Anschließend brachte die Frau ihren Einkaufswagen zurück und fuhr nach Amtsberg/OT Schlößchen. Dort stellte sie fest, dass ihre Handtasche fehlte. Mit der Handtasche verschwanden das Portmonee und eine Scheckkartentasche mit Ausweis, Führerschein, Fahrzeugzulassung, Krankenkassenkarte und Geldkarte sowie ein paar hundert Euro Bargeld.
Die Polizei nimmt diesen Diebstahl zum Anlass davor zu warnen, Taschen oder andere Behältnisse in Fahrzeugen liegen zu lassen, auch nicht versteckt. Fahrzeuge sollten immer abgeschlossen werden, auch wenn sie nur kurz verlassen werden. Potenzielle Diebe erkennen ihre Möglichkeiten und Gelegenheiten.

Revierbereich Annaberg

Elterlein – „Ungebetene Gäste“

(SP) Am Donnerstagabend, gegen 20.30 Uhr, wurde bei der Polizei bekannt, dass „ungebetene Gäste“ ein Vereinsheim in der Bahnstraße heimgesucht haben. Sie hebelten ein Fenster auf und gelangten so ins Innere. In einem Schrank fanden sie eine Geldkassette mit ein paar hundert Euro Bargeld und nahmen dies mit. Außerdem hinterließen die Diebe Sachschaden in Höhe von rund 200 Euro.

Revierbereich Aue

Aue – Anstoß an Baumstumpf

(Kg) Die Lößnitzer Straße (B 169) in Richtung Lößnitz befuhr am Donnerstagnachmittag, gegen 16.05 Uhr, der 21-jährige Fahrer eines Pkw Ford. In Höhe des Ortsausgangs Aue bzw. der hinteren Stadionzufahrt hielt ein vorausfahrender Pkw verkehrsbedingt an. Um nicht auf diesen aufzufahren, wich der 21-Jährige nach rechts aus und fuhr in den angrenzenden Grünstreifen. Dort stieß der Ford gegen einen Baumstumpf, wobei am Pkw wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 6 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Lauter-Bernsbach – Reisebus streifte parkendes Auto/Zeugen gesucht

(Kg) Ein bisher unbekannter Reisebus bog am 10. April 2014, gegen 11.30 Uhr, von der Bundesstraße 101 in Lauter in die Röderstraße ab. Dort streifte der Bus einen parkenden VW Golf, an dem Sachschaden in Höhe von ca. 1 000 Euro entstand. Der unbekannte Bus soll orange/cremefarben lackiert sein und eine grüne Aufschrift haben. Es soll sich dabei um einen Gelenkbus („Schlenki“) handeln. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Bus machen können. Unter Telefon 03771 12-0 nimmt das Polizeirevier Aue Hinweise entgegen.

Schwarzenberg – Unfall auf Parkplatz/Zeugen gesucht

(Kg) Auf den Parkflächen im Ringcenter im Neustädter Ring stieß am 10. April 2014, zwischen 13.50 Uhr und 14.15 Uhr, ein bisher unbekannter, roter Pkw gegen einen parkenden Opel Astra. Dabei entstand am Opel Sachschaden in Höhe von ca.
800 Euro. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen können. Hinweise nimmt das Polizeirevier in Aue unter Telefon 03771 12-0 entgegen.

 Quelle: PD Chemnitz

 






%d Bloggern gefällt das: