Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 10.04.2014

Polizei06Chemnitz

OT Stelzendorf – Audi nicht beachtet?

(Kg) Im Neefepark fuhr am Mittwoch, gegen 17.20 Uhr, die 75-jährige Fahrerin eines Pkw Suzuki von einem Parkplatz auf die Straße Im Neefepark auf und kollidierte dabei mit einem dort fahrenden Pkw Audi (Fahrerin: 22). Beide Frauen blieben bei dem Zusammenstoß unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 000 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Leisnig – Beim Einbruch gestört?

(SP) Unbekannte Täter schnitten in der Nacht vom Mittwoch zum Donnerstag, kurz vor Mitternacht, ein Loch in die Umzäunung einer Firma im Gorschmitzer Weg und gelangten so auf das Gelände. Anschließend zerstörten sie die Verglasung von einem Rolltor einer Werkshalle und drangen in die Räumlichkeiten ein. Offenbar wurden die Eindringlinge dann gestört und flüchteten ohne Diebesgut. Allerdings hinterließen sie Sachschaden in Höhe von rund 700 Euro.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Aufgefahren

(Kg) Am Mittwoch fuhr gegen 11 Uhr die 28-jährige Fahrerin eines Pkw Ford auf der Straße Am Mühlteich auf einen vorausfahrenden Pkw BMW (Fahrer: 75) auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Mittweida

Niederwiesa – „Simme“ weg

(SP) Am Mittwochabend, gegen 21 Uhr, zeigte ein 17-Jähriger an, dass unbekannte Täter sein rotes Moped S 51 entwendet haben. Dieses stand auf einem Parkplatz in der Dresdner Straße. Die „Simme“ im Wert von rund 700 Euro hat weiße Felgen, ein weißes Rücklicht und einen Tank von einem Moped S 53. Außerdem fehlt ein Seitendeckel vom Batteriefach. Nach dem Moped wird nun gefahndet.

Lichtenau/OT Oberlichtenau – Entgegenkommenden nicht beachtet?

(Kg) Von der Sachsenstraße nach links auf die Staatsstraße 200 fuhr am Mittwoch, gegen 23.15 Uhr, der 55-jährige Fahrer eines Pkw Opel auf. Dabei kam es zur Kollision mit einem von der Autobahnabfahrt der Anschlussstelle Chemnitz-Ost entgegenkommenden Ford Puma (Fahrer: 21). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 7 500 Euro.

Revierbereich Rochlitz

Taura – „Visitenkarte“ zurückgelassen

(Kg) Am Mittwochabend war gegen 22.45 Uhr ein bisher unbekannter Pkw Audi auf der Schweizerthaler Straße unterwegs. Als er die bevorrechtigte Mittweidaer Straße kreuzte, kam es zur Kollision mit einem dort in Richtung Burgstädt fahrenden Honda Civic (Fahrer: 45). Danach entfernte sich der Audi unerlaubt vom Unfallort. Allerdings hinterließ der Audi seine „Visitenkarte“ – u.a. das vordere amtliche Kennzeichen. Anhand dessen haben die Beamten des Polizeireviers Rochlitz die Ermittlungen zu dieser Unfallflucht und dem unbekannten Fahrer aufgenommen. Den Audi selbst fanden sie auf einem Parkplatz in der Hauptstraße verlassen vor. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca.    8 000 Euro.

Penig (Bundesautobahn 72) – Erst nach rechts, dann nach links

(Kg) Ungefähr drei Kilometer nach der Anschlussstelle Rochlitz kam am Mittwoch, gegen 18 Uhr, ein Citroen Jumper (Fahrer: 24) nach rechts von der Richtungsfahrbahn Hof ab und stieß gegen einen Leitpfosten. Danach schleuderte der Transporter nach links und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 7 000 Euro.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Gestreift/Zeugen gesucht



(SP) Am Mittwoch, gegen 16.30 Uhr, ereignete sich in der Lindenstraße gegenüber einer Bar ein Verkehrsunfall. Ein bisher unbekannter Pkw streifte einen dort parkenden dunkelblauen VW Bora und beschädigte dabei den Außenspiegel. Allerdings setzte der Fahrer oder die Fahrerin des unbekannten Pkw die Fahrt ohne anzuhalten fort und entfernte sich pflichtwidrig von der Unfallstelle.

Die Polizei in Annaberg-Buchholz sucht unter Telefon 03733 88-0 Zeugen, die Angaben zum unfallverursachenden Pkw und dessen Fahrer oder Fahrerin machen können? Wer kann Angaben zum Unfallhergang machen?

Annaberg-Buchholz – Rückwärts gegen Wartenden

(Kg) Rückwärts aus einem Grundstück auf die Lindenstraße fuhr am Mittwoch, gegen 14.15 Uhr, der 62-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes. Dabei stieß der Mercedes gegen einen am rechten Fahrbahnrand wartenden Audi A4 (Fahrerin: 45). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 6 000 Euro.

Revierbereich Aue

Aue – Laptop und Uhren aus Audi gestohlen

(He) Der Besitzer eines Audi A6 musste das Fahrzeug wegen eines Defekts am Dienstagabend auf der Lindenstraße stehen lassen. Als er am Mittwochvormittag zumAuto kam, bemerkte er, dass ein Laptop (Medion) und zwei Uhren, alles im Wert von rund 1 400 Euro, verschwunden waren. Auch zwei Taschen waren durchwühlt und neben dem Auto abgestellt worden. Zum Schaden am Auto liegen noch keine Angaben vor.

Revierbereich Marienberg

Zschopau – Feuerwehr und Polizei im Einsatz

(He) Am Mittwochnachmittag wurden Feuerwehr und Polizei zur Thumer Straße gerufen. Dort brannte ein etwa drei Meter hoher trockener Baumstamm und eine etwa 10 m x 5 m große Grasfläche einer Böschung direkt neben einem Firmengebäude. Die Freiwillige Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindern und löschte das Feuer. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Schaden ist gering. Möglicherweise hat jemand den Baum angezündet, wodurch es zur Ausbreitung des Feuers kam. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Sachbeschädigung.

Pockau – Nicht weit gekommen

(He) Ein 21-jähriger Mann aus dem Erzgebirge ist am Mittwoch mit einem gestohlenen Audi nicht weit gekommen. Gegen 13.25 Uhr erhielt die Polizei die Information, dass vom Hof einer Verwertungsfirma in der Freiberger Straße in Pockau ein Pkw Audi gestohlen wurde. Der Dieb hatte aus dem Büro den Fahrzeugschlüssel und den Fahrzeugbrief gestohlen und war mit dem Auto verschwunden. Im Rahmen der Suche nach dem Audi stellten Polizeibeamte das Fahrzeug gegen 14.30 Uhr in Olbernhau auf der Töpfergasse fest. Am Lenkrad der mutmaßliche Dieb, ein 21-Jähriger aus dem Erzgebirgskreis. Gegen den jungen Mann wird wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls ermittelt. Er wurde nach den polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt. Das Auto wurde der Firma zurückgegeben.

Zschopau – Wer fuhr gegen Skoda Fabia?/Polizei bittet um Hinweise

(He) Am Montag, dem 7. April 2014, fuhr zwischen 7.25 Uhr und 19.30 Uhr, ein bisher unbekanntes Fahrzeug auf dem Neuen Weg gegen einen in Höhe Haus Nummer 6 abgestellten schwarzen Skoda Fabia Kombi. Der Verursacher entfernte sich pflichtwidrig von der Unfallstelle. Die Reparatur des Autos wird rund 300 Euro kosten. Das Polizeirevier Marienberg sucht unter Tel. 03735 606-0 Zeugen, die Hinweise zum unbekannten Fahrzeug und dessen Fahrer/Fahrerin geben können.

Marienberg – Regel „Rechts vor Links“

(Kg) Gegen 18 Uhr befuhr am Mittwoch der 48-jährige Fahrer eines Pkw VW die Töpferstraße in Richtung Trebrastraße. Auf der Kreuzung Töpferstraße/Zschopauer Straße kollidierte der VW mit einem von rechts auf der Zschopauer Straße kommenden, bevorrechtigten Pkw Mercedes (Fahrer: 72). Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Stollberg 

Stollberg – Bei Promillefahrt erwischt

(He) Im Ortsteil Niederdorf kontrollierten Polizisten am Mittwochabend auf der Chemnitzer Straße Autofahrer. Gegen 19.30 Uhr stoppten sie einen Pkw Fiat. Weil die Beamten beim 47-jährigen Fahrer eine Alkoholfahne wahrnahmen, baten sie zum Atemalkoholtest. Mit dem Ergebnis von 1,60 Promille war eine Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr fällig. Das Auto musste der Mann stehen lassen. Der Führerschein wurde eingezogen, eine Blutentnahme angeordnet.

Zwönitz – Mitsubishi und Rover kollidierten

(Kg) Die von-Otto-Straße befuhr am Mittwoch, gegen 13.30 Uhr, die 70-jährige Fahrerin eines Mitsubishi Colt. Gleichzeitig war die 28-jährige Fahrerin eines Rover Freelander auf der Straße Am Gaswerk unterwegs. Auf der Kreuzung der beiden Straßen kam es zur Kollision zwischen beiden Pkw, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca.      5 000 Euro entstand.

Quelle: PD Chemnitz






%d Bloggern gefällt das: