Bad Elster unterhält mit Komödie, Ostergala & Rossini-Oper!

Arsen+Spitzen2014-c-Herbert Schulze

Bad Elster/CVG. Das große Schiff der Samstagabendunterhaltung kündigt sein Ende an – Wetten, dass es am Samstagabend auch schöne Alternativen gibt? Die Kultur- und Festspielstadt Bad Elster beispielsweise bietet jede Woche große Abendunterhaltung. Hier ist kein Ende abzusehen. Aus diesem Grund nachfolgend unsere kulturellen Überraschungen aus dem Osterei für die Osterfeiertage vom 17. – 21. April:

Am Gründonnerstag, den 17. April eröffnet der aus dem TV bekannte Comedy-Preisträger Benjamin Tomkins um 19.30 Uhr mit seinen sprechenden Puppen die Königlichen Osterfeiertage im Königlichen Kurhaus Bad Elster. Absurd, mitreißend komisch, bisweilen eigensinnig und manchmal sogar zum Anbeißen: Puppenflüsterer Benjamin Tomkins lässt zum Auftakt der Osterfeiertage seine besten Freunde und Feinde aus dem Koffer. Ein Mann der Puppen Leben einhaucht und sein Publikum zu einer Show voller schräger Überraschungen einlädt. Dabei liefert der Bauchredner Benjamin Tomkins mit den Charakteren seiner Puppenfamilie stets außergewöhnliche, skurrile, absurde, von Leichtigkeit bis Leichtsinn geprägte Dialoge und lässt zum Glück jeden Freiwilligen aus seinem Publikum daran teilhaben.

TIPP DER WOCHE:

Am Samstag, den 19. April ermittelt das Berliner Kriminaltheater im König Albert Theater im Fall der Kriminalkomödie „Arsen und Spitzenhäubchen“ von Joseph Kesselring – Tatzeit: 19.30 Uhr! Das renommierte Berliner Kriminaltheater zeigt eine der wohl berühmtesten Kriminalkomödien: Die Handlung dieses Klassikers des Schwarzen Humors besteht im Wesentlichen darin, dass eine Menge Leute versuchen, eine Menge Leichen durch ein Haus zu manövrieren, ohne es einander merken zu lassen. Das Arsen macht dem Zuschauer dabei keine Angst, es sind die Spitzenhäubchen, die ihn amüsiert das Fürchten lehren. Denn das Gruselige sind nicht die Mordtaten, sondern die entsetzliche Normalität und Biederkeit der Täter(innen), der Horror der kleinbürgerlichen Überschaubarkeit und dessen, was dahinter lauert. Nichts kann angsteinflößender sein als ein gepflegter Vorgarten und nichts ist komischer als eine klassische Komödie mit allem, was dazugehört: Leichen im Keller, Leichen in der Truhe, viele offene und verschlossene Türen und Bodenklappen, Treppen, Stiegen und Winkel!

Am Ostersonntag, den 20. April gastiert der beliebte Tenorsänger Erkan Aki im Rahmen eines Galakonzertes um 19.30 Uhr im König Albert Theater. Gemeinsam mit seiner Frau, der Sopranistin Anna Aki präsentiert er dabei sein neues Klassik-Pop-Konzert „True Love – Wahre Liebe“. »The Tenor Voice of Popular Classic« mit neuem Programm zurück in Bad Elster! Erkan Aki gehört seit vielen Jahren zu den außergewöhnlichsten und vielseitigsten Künstlern der Klassik-Pop-Szene Europas. In seinem neuen Konzertprogramm erzählt er gemeinsam mit seiner Frau Anna eine rührende Liebesgeschichte: Vom ersten begeisterten Kennenlernen über das Zögern bis hin zur wahren Liebe. Seine Interpretation von gefühlvollen Balladen und die Duette von romantischen Liedern lassen die Zuhörer durch große Gefühlswelten schweben und ganz in die Musik versinken. Die beeindruckende Bandbreite des ausgebildeten Tenors umfasst Oper, Musical und Filmmusiken, genauso wie Chansons und unvergleichliche Interpretationen von Rock- und Popklassikern. Dies steht nicht nur für seine musikalische Vielfalt, sondern auch für eine stetig wachsende, generationen-übergreifende Fangemeinde.

Ostermontag ist Opernmontag: Am Montag, den 21. April erklingt um 19.00 Uhr die Oper „Der Barbier von Sevilla“ von Gioacchino Rossini im König Albert Theater. Es musizieren die Landesbühnen Sachsen und die Elbland Philharmonie unter der musikalischen Leitung von GMD Florian Merz. Rossinis geniale Opera buffa – seit ihrer Uraufführung 1816 in Rom eine der meist gespielten Opern der Welt – lebt von der Vitalität des „Spielmachers“ Figaro und dessen unerschütterlichem Optimismus ebenso wie von dem erstaunlichen Überfluss zündender musikalischer Ideen ihres Schöpfers, der es meisterhaft verstanden hat, einem alten Komödienstoff dauerhaft frisches Leben einzuhauchen! Der Graf Almaviva will seine Rosina erobern. Doch das ist nicht so einfach, da Rosina das Mündel von Dr. Bartolo ist, der Rosina ebenfalls heiraten möchte. Und da Bartolo Rosina entsprechend streng bewacht, benötigt der verliebte Graf Hilfe. Hier kommt Figaro ins Spiel, der geschäftstüchtige Barbier, der um kuriose Einfälle keinesfalls verlegen ist. In verschiedenen Verkleidungen versucht dieser den finanzkräftigen Grafen in Dr. Bartolos Haus einzuschleusen, wodurch er für ziemliche Verwirrung bei allen Beteiligten sorgt.

Abgerundet wird das Oster-Kulturprogramm in der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster mit verschiedenen Kammermusikprogrammen von Ensembles der Chursächsischen Philharmonie und Folklore-Konzerten mit Orchestern der Musikregion Vogtland. Die Veranstaltungen können selbstverständlich jederzeit mit Rahmenprogrammen aus Erholung & Kulinarium kombiniert werden. Karten für die Veranstaltungen und alle Infos zum Aufenthalt gibt es täglich von 10.00 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 18.00 Uhr in der Touristinformation Bad Elster im Königlichen Kurhaus unter 037437/ 53 900 oder per E-Mail unter touristinfo@badelster.de

VORSCHAU BAD ELSTER:

Di 22.04. | 19.30 Uhr | KunstWandelhalle

VICENTE PATIZ: »The Mediteranian«

GITARRE IN CONCERT



 

Fr 25.04. | 19.30 Uhr | König Albert Theater

»MY FAIR LADY« Musical von Frederick Loewe

Sa 26.04. | 19.30 Uhr | König Albert Theater

HELLMUTH KARASEK:

»Soll das ein Witz sein?« Lesung

So 27.04. | 19.00 Uhr | König Albert Theater

»GROSSE JOHANN-STRAUSS-GALA« Heiteres Musik-Theater

 Quelle: Chursächsische Veranstaltungs GmbH

 






%d Bloggern gefällt das: