Polizei Direktion Görlitz: Informationen 08.04.2014

Zwei Verletzte bei schwerem Unfall in Zwickau auf der S 293 (MitVermeintlicher Auto- und Fahrraddieb radfahrend auf der Autobahn gestoppt

BAB 4, Dresden – Görlitz, bei Uhyst am Taucher

08.04.2014, 09:51 Uhr

Nach einem Zeugenhinweis hat eine Streife der Autobahnpolizei Bautzen am Dienstagvormittag einen Radfahrer auf der Autobahn unweit von Uhyst gestoppt. Die Identität des Mannes ist gegenwärtig noch ungeklärt. Womöglich handelt sich bei ihm um den gesuchten Autodieb, der in der Nacht in Dresden einen VW T 5 gestohlen hatte. Die Beamten nahmen den unter Drogeneinfluss stehenden Mann vorläufig fest, er wird zur Stunde vernommen. Dabei wird auch geklärt, wie er in Besitz des Fahrrades gelangte. (tk)

Autobahnpolizeirevier Bautzen

Verkehrsunsicheren Autotransport gestoppt

Vierkirchen, OT Döbschütz, S 122

07.04.2014, 09:45 Uhr

Beamte des Autobahnpolizeireviers haben Montagmorgen bei Döbschütz einen Autotransport aus dem Verkehr gezogen, bei dem so gar nichts stimmte. Der komplette Lkw Atego mitsamt Anhänger war verkehrsunsicher. An der Zugmaschine war eine Achse lose, die andere verschoben und eine Bremsscheibe gerissen. Am Auflieger war gleich die gesamte Bremsanlage ohne Funktion. Dafür hatte man die Fahrzeugkombination um 38 Prozent überladen. Auf dem Anhänger standen fünf Pkw, deren Ladungssicherung mehr als unzureichend war. Die genutzten Spanngurte waren eingerissen, notwendige Antirutschmatten fehlten gänzlich. Als sich zu guter Letzt ein Gutachter des Sattelzuges annahm, stellte dieser auch noch fest, dass das EG-Kontrollgerät nicht vorschriftsmäßig verplombt war. Dem polnischen Lkw-Fahrer (34) wurde die Weiterfahrt untersagt. Gegen ihn und den Fahrzeughalter erfolgten Anzeigen und Einleitung eines Verfallsverfahrens. (sh)

Verkehrsüberwachung aus der Luft

BAB 4, beide Fahrtrichtungen, zwischen Anschlussstelle Hermsdorf und Landesgrenze zur Republik Polen

07.04.2014, 10:30 Uhr – 14:30 Uhr

Einmal mehr ist der Verkehrsüberwachungsdienst am Montag durch das fliegende Auge der Polizeihubschrauberstaffel unterstützt worden. Insbesondere der Schwerverkehr auf der Autobahn mit seinem Abstands- und Überholverhalten lag dabei im Blick der Beamten. Acht Verstöße wurden aus der Luft festgestellt und mittels Spezialkamera dokumentiert. Das „Bodenpersonal“ lotste die betroffenen Brummi-Fahrer an geeigneter Stelle aus dem Verkehr, um klärende Gespräche zu führen und Ordnungswidrigkeitenverfahren (sieben Abstandsverstöße, einmal Überholen mit nicht wesentlich höherer Geschwindigkeit) einzuleiten. (sh)

 

 


Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Garageneinbruch

Bischofswerda, OT Großdrebnitz, Großdrebnitzer Straße

06.04.2014, 19:30 Uhr – 07.04.2014, 07:00 Uhr

Unbekannte sind in der Nacht zu Montag in eine Großdrebnitzer Garage eingebrochen. Aus dieser stahlen die Täter eine Stichsäge, einen Bohrhammer sowie einen Kanister mit zwölf Litern Benzin. Der Gesamtschaden beläuft sich auf knapp 800 Euro. (sh)

Betriebsruhe am Wochenende ausgenutzt

Schmölln-Putzkau, OT Putzkau, Schmöllner Straße

04.04.2014, 15:30 Uhr – 07.04.2014, 06:30 Uhr

In Putzkau sind Unbekannte im Zuge des vergangenen Wochenendes auf ein Betriebsgelände am Schmöllner Weg eingebrochen. Die Täter brachen Lagercontainer sowie Baufahrzeuge auf und bedienten sich an den vorgefundenen Werkzeugen. Aus den Fahrzeugen bauten sie zudem die Batterien aus und zapften etwa 200 Liter Dieselkraftstoff ab. Der Gesamtschaden wurde nach ersten Schätzungen auf etwa 3.500 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Kubschütz, Mittelweg

04.04.2014, 15:45 Uhr – 07.04.2014, 06:00 Uhr

Auch in Kubschütz waren am Wochenende Einbrecher am Werk. Sie hatten sich die Lagerhalle des Bauhofes ausgesucht. Hier fielen ihnen ein Satz Kompletträder auf Alufelgen, verschiedene Werkzeuge der Marken MAKITA und BOSCH, eine Benzinheckenschere, fünf STIHL Kettensägen, mehrere Fahrzeugbatterien sowie Schlüssel anderer Gebäude der Gemeinde in die Hände. Allein der Stehlschaden wird auf ca. 6.000 Euro beziffert. Die Folgekosten werden sicherlich um ein Vielfaches höher liegen. (tk)


Autodiebe bei Pulsnitz: weitere zwei Audis aufgebrochen

 

Lichtenberg, Auenweg

06.04.2014, 12:30 Uhr – 07.04.2014, 10:00 Uhr

Nachdem in der Nacht zu Montag in Lichtenberg und Pulsnitz bereits drei Fahrzeuge aufgebrochen wurden, waren Automarder auch im Lichtenberger Auenweg aktiv. Sie versuchten, zwei schwarze Audi A 4 Avant zu stehlen, scheiterten jedoch. Aus einem der Pkw nahmen sie einen Koffer mit Utensilien eines Fahrzeugprüfers mit. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 4.100 Euro, wobei schon auf den Inhalt des gestohlenen Koffers knapp 3.500 Euro entfallen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auch in diesen beiden Fällen übernommen. Ein Tatzusammenhang zu den weiteren drei angegriffenen Fahrzeugen ist nicht ausgeschlossen. (tk)

Renault entwendet

Hoyerswerda, Neil-Armstrong-Straße

07.04.2014, 20:30 Uhr – 08.04.2014, 08:00 Uhr

Einen fünf Jahre alten Renault Megane haben Unbekannte in der Nacht zu Dienstag in Hoyerswerda gestohlen. Das graue Fahrzeug (amtl. Kennzeichen: BZ-HY 330) stand dort gesichert in der Neil-Armstrong-Straße. Sein Zeitwert ist noch nicht beziffert. Die SoKo Kfz hat die Ermittlungen übernommen, internationale Fahndungs-maßnahmen wurden eingeleitet. (sh)

Renault aufgebrochen

Hoyerswerda, Nieskyer Straße, Waldfriedhof

07.04.2014, 14:00 Uhr – 14:10 Uhr

Ein bisher unbekannter Dieb hat Montagnachmittag in Hoyerswerda einen Renault Scenic aufgebrochen und daraus zwei Handtaschen entwendet. Das Fahrzeug stand nur etwa zehn Minuten am Waldfriedhof in der Nieskyer Straße. Die Taschen waren im Fußraum abgelegt. Um in das Fahrzeug zu gelangen, schlug der Täter eine Scheibe ein. Mit den beiden Handtaschen verschwanden Ausweispapiere, EC-Karten sowie Bargeld. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 600 Euro. (sh)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Mazda 3 gestohlen

Görlitz, Friedhofstraße

07.04.2014, 19:00 Uhr – 08.04.2014, 06:50 Uhr

Unbekannte Täter haben über Nacht einen silbergrauen Mazda 3 in Görlitz gestohlen. Das gut drei Jahre alte Auto (amtl. Kennzeichen: D-HW 200) war seit Montagabend gesichert in der Friedhofstraße abgestellt. Sein Zeitwert ist noch nicht bekannt. Auch hier ermittelt nun die SoKo Kfz. Nach dem Mazda wird international gefahndet. (sh)

Bauarbeiter bestohlen

Görlitz, Johannes-Wüsten-Straße

07.04.2014, 12:00 Uhr – 12:30 Uhr

Bauarbeiter, die in der Görlitzer Johannes-Wüsten-Straße derzeit einen neuen Kindergarten errichten, sind Montagmittag Opfer dreister Diebe geworden. Während sie im oberen Stockwerk fleißig waren, bedienten sich der oder die unbekannte(n) Täter an ihren Rucksäcken, die im Erdgeschoss standen. Persönliche Dokumente sowie Geldbörsen verschwanden. Die Höhe des entstandenen Schadens ist noch nicht abschließend beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (sh)

Gestohlenes Fahrrad bei Kontrolle aufgetaucht

Görlitz, Brautwiesentunnel

08.04.2014, 03:10 Uhr

Eine Polizeistreife hat am frühen Dienstagmorgen am Görlitzer Brautwiesentunnel einen jungen Radfahrer kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass das Fahrrad, was der 23-Jährige mit sich führte, vor einer Woche in der Grundstraße gestohlen worden war. Das Bike wurde sichergestellt. Nun ermittelt die Kriminalpolizei, wie der junge Mann in Besitz des Rades gekommen ist. (sh)

Junge Frau bei Auffahrunfall leichtverletzt

Niesky, OT See, Ernst-Thälmann-Straße (S 121)/Obere Siedlung

07.04.2014, 10:52 Uhr

Ein Skoda Fabia ist Montagvormittag in See auf einen Renault Clio aufgefahren. Die Clio-Fahrerin (22) war in der Ernst-Thälmann-Straße in Richtung Mücka unterwegs und hatte die Absicht, nach links in die Obere Siedlung abzubiegen. Dies erkannte die nachfolgende Skoda-Fahrerin (60) womöglich zu spät und fuhr auf. Die Clio-Fahrerin erlitt beim Zusammenstoß leichte Verletzungen. An den Autos entstand etwa 5.000 Euro Sachschaden. (sh)

Einbrecher kamen am Tage

Olbersdorf, Südstraße

07.04.2014, 08:00 Uhr – 09:50 Uhr

Unweit des Olbersdorfer Sees sind Unbekannte am Montagmorgen in ein Wohnhaus eingebrochen. Die Täter durchsuchten die Räumlichkeiten. Ob etwas gestohlen wurde, konnte nach einem ersten Überblick nicht mit Gewissheit bestimmt werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Der Schaden belief sich auf etwa 3.000 Euro. (tk)

Mit roter Farbe gesprüht

Großschönau, Schreberstraße

07.04.2014, 17:00 Uhr polizeilich bekannt

In Großschönau haben Unbekannte in der Schreberstraße mit roter Farbe verfassungsfeindliche Symbole der NS-Zeit auf die Abdeckung eines Wasserschachtes gesprüht. Der Bürgerpolizist entdeckte die Schmiererei bei seiner Fußstreife im Ort. Das Dezernat Staatsschutz hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Die Schmierereien werden entfernt. (tk)


Kleinbahn kollidiert mit Eisenstange – Zeugen gesucht

Kurort Jonsdorf, Gleisanlage der Schmalspurbahn, zwischen Jonsdorf-Bahnhof und Jonsdorf-Haltestelle (km 3,3)



07.04.2014, 16:50 Uhr – 17:20 Uhr

Wie bereits vermeldet, haben Unbekannte Montagnachmittag eine etwa einen Meter lange Eisenstange senkrecht in das Gleisbett der Schmalspurbahn Jonsdorf gerammt und so einen Bahnunfall heraufbeschworen. Der von Jonsdorf-Bahnhof kommende Zug kollidierte gegen 17:20 Uhr mit dem Hindernis und wurde dabei beschädigt (Sachschaden mindestens 1.000 Euro). Zu diesem Zeitpunkt befanden sich keine Fahrgäste in der Kleinbahn (Diesellok mit vier Anhängern), verletzt wurde niemand.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr übernommen. Als Tatzeit kommt nach ersten Erkenntnissen der Zeitraum zwischen 16:50 Uhr und Zeitpunkt der Kollision in Frage. Das Tatmittel, die Eisenstange ist etwa einen Meter lang mit rechteckigem Querschnitt. Die Täter hatten dieses hochkant in das Gleisbett gesteckt und zudem Schottersteine aus dem Gleisbett auf die Schienen gelegt.

Um diese Straftat, die das Maß eines Dumme-Jungen-Streichs wohl bei Weitem übersteigen dürfte, aufzuklären, sucht die Polizei Zeugen:

–     Wer kann Angaben zu Tat und Täter(n) machen?

–     Wer hat mögliche Vorbereitungshandlungen beobachtet, die in den Nachmittagstunden in der Nähe der Gaststätte „Zur frischen Quelle“ stattgefunden haben könnten?

–     Wer hat Personen in und um Jonsdorf gesehen, die eine Eisenstange mit sich geführt haben oder sonst in einem Zusammenhang zu der Tat stehen könnten?

Hinweise nimmt das Polizeirevier Zittau-Oberland (Tel.: 03583 62-0) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (sh)


Dieseldiebstahl

Großschönau, Am Kux

04.04.2014, 15:00 Uhr – 07.04.2014, 06:45 Uhr

Unbekannte Dieseldiebe haben im Zuge des vergangenen Wochenendes in Großschönau den Tank eines Baggers aufgebrochen und etwa 150 Liter Kraftstoff entwendet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 340 Euro. (sh)

Autos auf Firmengelände aufgebrochen

Zittau, OT Pethau, Neusalzaer Straße

05.04.2014, 12:00 Uhr – 07.04.2014, 08:15 Uhr

Unbekannte sind am vergangenen Wochenende in Pethau gewaltsam auf ein Firmengelände gelangt. Dort brachen sie sieben abgestellte Fahrzeuge auf und stahlen nach ersten Erkenntnissen zwei Autoradios. Ein Einbruch in das Bürogebäude misslingt offenbar. Die Diebe entnahmen zudem eine Batterie aus einem Radlader, um damit einen Bagger zu starten. Auch hier scheiterten sie. Der verursachte Schaden ist derzeit noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (sh)

Fahrrad aus Keller gestohlen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Unterer Kirchweg

06.04.2014, 16:30 Uhr – 07.04.2014, 19:30 Uhr

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Sonntag aus dem verschlossenen Keller eines Mehrfamilienhauses in Ebersbach ein hochwertiges Fahrrad gestohlen. Das 26er violett-weiße Mountainbike „Scott Spark RC Contessa“ (Rahmennummer: SPM09D20M101102855) war zudem mit einem Schloss gesichert. Es hatte einen Wert von etwa 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt nun in diesem Fall und fahndet nach dem Bike. (sh)


Bratwurstgrill gestohlen – Zeugen gesucht

Zittau, Christian-Keimann-Straße

26.03.2014, 15:00 Uhr – 27.03.2014, 06:00 Uhr

Bisher unbekannte Täter haben in der Nacht vom 26. auf den 27. März die Bratwurstbude am Zittauer Kaufland aufgebrochen und aus dieser den Gasgrill gestohlen. Der Grill in der Größe von 100 x 50 cm war aus Edelstahl, etwa zehn Kilogramm schwer und hatte einen Wert von ca. 200 Euro. Er verschwand mitsamt Anschlussschlauch. Zeugen, die den Diebstahl bzw. verdächtige Personenbewegungen am Tatort beobachtet haben oder denen eventuell ein derartiges Gerät zum Kauf angeboten wurde, werden gebeten, sich im Polizeirevier Zittau-Oberland (Tel.: 03583 62-0) oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (sh)

Motorradfahrer bei Unfall schwerverletzt

Zittau, Hochwaldstraße

07.04.2014, 12:30 Uhr

Ein Motorradfahrer (65) ist Montagmittag in Zittau verunfallt und hat sich dabei schwere Verletzungen zugezogen. Er befuhr die Hochwaldstraße aus Richtung Schrammstraße in Richtung Stadtmitte, als er aus noch unbekannter Ursache alleinbeteiligt stürzte. In dessen Folge wurde das Krad BMW auf einen vorausfahrenden VW Touran (Fahrer 39) geschleudert. Der Biker wurde stationär in einem Krankenhaus versorgt. An beiden Fahrzeugen entstand Schaden von etwa 4.000 Euro. (sh)

Verkehrsunfälle mit Sachschaden

Weißwasser, Neuteichweg/Schulacker

07.04.2014, 09:30 Uhr

Ein Skoda-Fahrer (69) ist Montagmorgen in Weißwasser auf einen Mercedes aufgefahren. Der Mercedes (Fahrer 38) war im Neuteichweg in Richtung Teichstraße unterwegs. Als er die Absicht hatte, nach links in die Straße Schulacker abzubiegen und seine Geschwindigkeit minderte, erkannte dies der nachfolgende Skoda-Fahrer womöglich nicht. Er setzte zum Überholen an, es kam zum Zusammenstoß. Dabei entstand Sachschaden von etwa 3.000 Euro, verletzt wurde zum Glück niemand.

Weißwasser, Berliner Straße (Saschowawiese)

07.04.2014, 17:30 Uhr

Ebenso entstand Sachschaden bei einem Parkrempler auf der Saschowawiese in Weißwasser Montagnachmittag. Ein Honda-Fahrer (56) stieß beim Ausparken aus einer Parklücke gegen einen dahinter stehenden Pkw Renault. Bei der Kollision wurden beide Autos beschädigt (ca. 1.500 Euro). (sh)

 

 

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 08.04.2014, 05:00 Uhr

 

VKU

Verletzte

Tote

Polizeirevier Bautzen

7

Polizeirevier Görlitz

13

1

Polizeirevier Zittau-Oberland

7

1

Polizeirevier Kamenz

12

2

Polizeirevier Hoyerswerda

5

Polizeirevier Weißwasser

2

BAB 4

3

2

gesamt

49

6

 Quelle: PD Görlitz






%d Bloggern gefällt das: