Polizei Direktion Leipzig: Informationen 07.04.2014

Polizei11

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Radios aus Lkw`s entwendet

Ort: Leipzig, OT Lützschena-Stahmeln, Poststraße
Zeit: 05.04.2014, 16:00 Uhr – 06.04.2014, 18:45 Uhr

Unbekannte Täter zerschnitten einen Maschendrahtzaun und gelangten so auf ein Firmengelände. Hier wurden insgesamt acht Lkws angegriffen. Aus den Fahrzeugen hatten die unbekannten Täter Autoradios ausgebaut und entwendet. Es entstand ein Stehlschaden von mehreren tausend Euro. (Vo)

Diebstahl Pkw

Ort: Leipzig, OT Schleußig, Holbeinstraße/Industriestraße
Zeit: 05.04.2014, 18:30 Uhr – 06.04.2014, 11:00 Uhr

Der 35-jährige Halter eines silbernen Pkw VW Caddy mit dem amtlichen Kennzeichen FG – EQ 55 stellte sein Fahrzeug ordnungsgemäß und verschlossen ab. Am nächsten Tag musste er feststellen, dass das Fahrzeug entwendet wurde. Der Zeitwert beträgt 4.000 Euro. Die Sonderkommission „KfZ“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)

Einbruch in eine Gaststätte

Ort: Leipzig, OT Zentrum-Süd, Windmühlenstraße
Zeit: 06.04.2014, 03:15 Uhr – 06.04.2014, 06:00 Uhr

Unbekannter Täter gelangte auf bisher unbekannte Art und Weise in die Räumlichkeiten eines Cafes und durchsuchte die Räumlichkeiten. Entwendet wurden ein Tablet PC, ein Notebook sowie eine Geldkassette mit Wechselgeld in unbekannter Höhe, als auch eine Kellnergeldbörse mit einem unteren vierstelligen Bargeldbetrag. ( Vo)

Zigarettenautomat beschädigt

Ort: Leipzig, OT Volkmarsdorf, Lieselotte-Herrmann-Straße
Zeit: 06.04.2014, 03:30 Uhr



Zwei unbekannte Täter beschädigten auf bisher unbekannte Art und Weise den am Ort befindlichen Zigarettenautomaten. Anschließend flüchteten die Beiden unerkannt mit Fahrrädern in unbekannte Richtung. Die umfangreich durchgeführte Tatortarbeit ergab, dass die unbekannten Täter mit hoher Wahrscheinlichkeit mit Pyrotechnik versuchten, den Zigarettenautomat zu „öffnen“. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen noch keine Erkenntnisse vor. (Vo)

Schlüssel weg – Auto weg

Ort: Leipzig, Reudnitz-Thonberg, Reichpietschstraße
Zeit: 06.04.2014, zwischen 18:50 Uhr und 20:50 Uhr

Sehr ärgerlich verlief der Sonntag für eine Leipzigerin (36 Jahre) nach einem Nachmittag im Lene-Voigt-Park. Mit ihren Kindern hatte sie den Tag genießen wollen und war zu einem Picknick in den Park gegangen. In einem Körbchen trug sie neben ihren Sachen unter anderem auch das Schlüsselbund für Wohnung, Arbeit und ihren Wagen bei sich. Zuerst vermutete sie, sie hätte den Schlüssel verloren und suchte die Wege im Park, die sie gegangen war, mehrfach nach ihm ab. Abends zu Hause angekommen, war sie schon dabei Suchzettel nach ihrem Schlüssel auszudrucken, als ihr Nachbar bemerkte, wie zwei ihm unbekannte Männer mit dem Wagen der 36-Jährigen davon fuhren. Auch wenn der Nachbar noch nach draußen rannte, in der Hoffnung, das Auto stoppen zu können, so gelang ihm das nicht mehr. Bei dem Wagen handelt es sich um einen schwarzen Opel Zafira – Baujahr 2012 – und dem amtlichen Kennzeichen: L – HX 5166. Der Wert des Fahrzeuges liegt bei etwa 12.000 €. (KG)
16 Müllcontainer in Brand gesteckt

Ort: Leipzig-Lößnig
Zeit: 07.04.2014, zwischen 00:50 Uhr und 01:55 Uhr

Insgesamt 16 Müllcontainer wurden in der letzten Nacht im Stadtgebiet Lößnig angezündet. Hierbei wurden auf mehreren Straßen Container in Brand gesteckt, die sowohl frei zugängig, als auch auf umzäunten Geländeplätzen standen. Die Flammenspur beginnt auf der Probstheidaer Straße/Ecke Sigebandweg. Von dort wanderte der unbekannte Täter in die Zwickauer Straße, wo er einen Container entzündete, der vollständig ausbrannte und zwei daneben stehende Tonnen ebenfalls in Mitleidenschaft zog. Von hier aus führte der Weg direkt in die Willi-Bredel-Straße zur nächsten brennenden grünen Tonne. In der Hans-Marchwitza-Straße brannten im Anschluss gleich sechs Container. Dort leckten die Flammen auf einem Containerplatz auch an der Fassade eines Mehrfamilienhauses. Hätten die Kammeraden der Feuerwehr jene Flammen nicht zügig gelöscht, wäre der Brand wohl auf das gesamte Gebäude übergesprungen. Zuletzt brannten noch einmal in der Zwickauer Straße vier blaue Tonnen. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 10.000 € geschätzt. Eine sofort anlaufende Tätersuche im Bereich verlief leider ohne Erfolg.

Zeugen, die in der Nacht etwas beobachtet haben, was mit den Bränden im Zusammenhang stehen könnte, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (KG)

Videokamera in Connewitz

Die Polizeidirektion Leipzig erreichen immer mehr Anfragen zu einem Sachverhalt in Connewitz. Die Polizeidirektion Leipzig äußert sich wie folgt dazu: Für den Einsatz verdeckter Videotechnik gibt es die verschiedensten landes- und bundesrechtlichen Rechtsgrundlagen. Da es gerade Sinn und Zweck einer verdeckten Maßnahme ist, dass sie nicht offen geführt wird, würden weitere Angaben zu einer derartigen Maßnahme deren Zweck gefährden oder gar vereiteln. Es wird daher um Verständnis gebeten, dass aus den vorgenannten Gründen eine weitere Auskunft nicht möglich ist.

Quelle: PD Leipzig

 

 

 






%d Bloggern gefällt das: