„Frühling auf Burg Schönfels“ – Osterkonzert mit dem Sächsischen Bassetthorntrio

Dieter Zeuner, Burg Schönfels, 2013

Mit dem Programm „Frühling auf Burg Schönfels“ erwartet Musikfreunde am Ostersonntag, 20. April 15 Uhr ein vielseitiges Programm in Wort und Musik mit dem Sächsischen Bassetthorn-Trio und dem Sprecher Georg Löschner.

Das Sächsische Bassetthorn-Trio wurde im Jahr 2000 durch Frank Klüger, Lehrer am Robert-Schumann-Konservatorium Zwickau, gegründet. Weiterhin gehören Bernhard Knobloch und Daniel Kaiser zum Trio.

Das Bassetthorn zählt zur Instrumenten-Familie der Klarinetten und wurde 1760 von einem Passauer Instrumentenbauer erfunden. Es avancierte unter anderem zum Lieblingsinstrument in W.A. Mozarts Werken. Kenner schätzen die dunkle und weiche Klangfarbe, mit der besondere Stimmungen erzeugt werden können. Genau dies werden die Besucher bei dem außergewöhnlichen Konzert auf der Burg Schönfels erleben können.

Es spielt das sächsische Bassetthorn-Trio unter der Leitung von Frank Klüger mit Bernhard Knobloch und Daniel Kaiser. Unterstützt wird das Trio von Georg Löschner, der mit seinen Moderationen durch den Nachmittag führt.

Stimmen Sie sich mit dieser außergewöhnlichen Veranstaltung auf der Burg auf den Frühling ein. Es erklingen u.a. Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Robert Schumann, Johann Sebastian Bach und Scott Joplin.

Eintrittspreis Konzert: 8 €, ermäßigt (Kinder, Schüler, Studenten, Arbeitslose) 6 €, Kartenreservierung möglich unter Telefon 037600 2327.

Öffnungszeiten über die Osterfeiertage:



Karfreitag, 18. April 10 bis 17 Uhr

Samstag, 19. April 10 bis 17 Uhr

Ostersonntag, 20. April 10 bis 17 Uhr

Ostermontag, 21. April 10 bis 17 Uhr

Öffnungszeiten: täglich, außer Montag und Freitag 10 bis 17 Uhr

Quelle: Museum Burg Schönfels

 






%d Bloggern gefällt das: