Polizei Direktion Zwickau: Informationen 06.04.2014

Polizei05

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Dringend Zeugen gesucht

Rosenbach OT Oberpirk – (ahu) Samstag, gegen 15:10 Uhr, ereignete sich auf der B 282 zirka einen Kilometer vor dem Ortseingang ein Unfall, bei dem ein 67-jähriger Rennradfahrer schwer verletzt wurde. Der Mann kam aus Richtung Waldfrieden und stürzte aus bisher ungeklärter Ursache. Verkehrsteilnehmer, die zum Unfallgeschehen Angaben machen können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140, zu wenden.

Navi aus Pkw entwendet

Plauen – (ahu) In der Nacht zum Samstag haben Unbekannte aus einem BMW X1 das werkseitig gelieferte Navigationssystem im Wert von 650 Euro entwendet. Sie drangen auf unbekannte Weise in den in der Schlossstraße geparkten Pkw ein. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140, entgegen.

Vandalen trieben ihr Unwesen

Oelsnitz OT Taltitz – (ahu) Vandalen trieben in der Nacht zum Sonntag ihr Unwesen auf der Straße An der Neuen Welt (S 311). Die Täter rissen auf einer Länge von knapp zwei Kilometern sämtliche schwarz-weiße Leitpfosten heraus und warfen sie ins Gelände. Dem nicht genug, rissen sie noch mehrere Verkehrszeichen (u.a. „Vorfahrt gewähren“), nahmen mehrere Kontrollschachtdeckel aus ihren Verankerungen und knickten einen Baum um. Die Polizei Plauen, Telefon 03741 140, ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriff im Straßenverkehr und sucht dazu Zeugen.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Fahrer betrunken unterwegs

Muldenhammer OT Jägersgrn – (ahu) Sonntagfrüh meldete eine männliche Person in der Rettungsleitstelle Plauen einen Verkehrsunfall auf der S 300 am Abzweig des Vogtlandsees. Die eintreffenden Rettungskräfte und die Polizeibeamten konnten keinen Unfall feststellen. Vorgefunden wurde aber ein Pkw Audi. Der 24-Jährige Fahrer machte einen benommenen Eindruck. Aus diesem Grund nahmen ihn die Rettungskräfte mit ins Krankenhaus Rodewisch. Den Grund für die Benommenheit könnte der Alkoholwert von knapp einem Promille sein. Gegen den jungen Mann wird jetzt wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Zu tief ins Glas geschaut

Zwickau – (ahu) Samstagsfrüh kam es auf der Lengenfelder Straße kurz nach der Einmündung Alte Landstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem der Fahrer (25) betrunken war. Er fuhr mit seinem Opel Vectra stadtauswärts, verlor in einer Linkskurve die Kontrolle und beschädigte ein Verkehrszeichen. Die Ursache des Kontrollverlustes sind vermutlich die 1,10 Promille Alkohol. Der Gesamtschaden wird mit 1.750 Euro angegeben.



Tasche aus Pkw entwendet

Hartenstein – (ahu) Unbekannte haben aus einem Audi Q 3 eine hinter dem Fahrersitz abgestellte Ledertasche entwendet. In der Tasche befanden sich Medizinische Geräte für Hausbesuche im Gesamtwert von 1.000 Euro. Der Pkw parkte am Samstag in der Zeit von 17:15 bis 20 Uhr auf dem Parkplatz „Prinzenhöhle“ an der Talstraße. Die Täter schlugen die Scheibe der hinteren linken Tür ein. Der zu ersetzende Schaden schlägt mit 300 Euro ins Kontor. Zeugenhinweise sind an das Polizeirevier Werdau, Telefon 03761 7020, zu richten.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Schuppenbrand – 8.000 Euro Schaden

Lichtenstein OT Rödlitz – (ahu) Samstag, gegen 0:30 Uhr, ereignete sich in der Oberen Dorfstraße ein Schuppenbrand. Der Brand konnte von den Besitzern selbst gelöscht werden. In dem Schuppen befanden sich u.a. Gartengeräte, mehrere Fahrräder und Ruderboote. Der Gesamtschaden wird mit 8.000 Euro angegeben. Wie es zu dem Brand kam ist noch unklar. Die Kriminalpolizei Zwickau, Telefon 0375 4284480, hat die Ermittlungen aufgenommen.

VW-Fahrer (46) unter Alkohol

St.Egidien – (ahu) Sonntagfrüh wurde ein 46-jähriger VW Sharan-Fahrer auf der Glauchauer Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde Alkoholgeruch festgestellt. Der Tester zeigte 1,56 Promille an. Der Führerschein wurde sichergestellt und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr gefertigt.

Sonntagfrüh – Führerschein weg

Lichtenstein – (ahu) Seit Sonntagfrüh muss ein 27-jähriger Opel-Fahrer seinen fahrbaren Untersatz für die nächste Zeit stehen lassen. Polizeibeamten kontrollierten ihn in der der Inneren Zwickauer Straße. Dabei stellten sie Alkoholgeruch fest. Beim Test schaffte er 2,18 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr erstattet.

Quelle: PD Zwickau

 

 

 






%d Bloggern gefällt das: