6 Punkte Wochenende nach erneut glanzlosem Derbysieg gegen Selb

Eispiraten Crimmitschau

Eispiraten Crimmitschau

Eispiraten behalten vor 3.218 Zuschauern mit 2 zu 0 die Oberhand

Die Eispiraten Crimmitschau haben binnen 2 Tagen den 2. Sieg über die Selber Wölfe gefeiert. Im Derbyklassiker vor 3.218 Zuschauern im Sahnpark behielten die Hausherren, trotz phasenweise schwachem Spiel, am Ende mit 2 zu 0 die Oberhand. Gegen aufopferungsvoll kämpfende Gäste sorgten Max Campbell und Dominic Walsh für die beiden Treffer der Westsachsen. Eispiraten-Keeper Ryan Nie sicherte zudem mit seinem Shutout 3 weitere wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.
Den Auftakt des Derbys im Sahnpark dominierten die Hausherren bis zur 14. Minute. Zahlreiche gute Chancen ließen die Eispiraten bis dahin ungenutzt und scheiterten letztendlich immer wieder am gut aufgelegten Schlussmann der Wölfe. Christoph Kabitzky, Harrison Reed und Martin Heinisch vergaben bis dato die besten Gelegenheiten. Zur Mitte des 1. Abschnittes verzeichneten dann auch die Gäste ihre ersten guten Einschusschancen, die aber dank Eispiraten Keeper Ryan Nie ohne Erfolg blieben. Erst kurz vor der 1. Pause rissen die Rot-Weißen das Geschehen wieder an sich. Erneut scheiterten die Crimmitschauer bei ihren Schüssen aber am Torwart der Wölfe.

Im Mitteldrittel wurde das Spiel zerfahrener. Beide Teams leisteten sich Fehlpässe, was jeweils der Gegner bei Alleingängen nicht zu nutzen vermochte. Die beste Gelegenheit auf die Führung hatten die Eispiraten ab der 27. Minute, als Selb nach 2 Strafen in doppelter Unterzahl gegen die Eispiraten agieren musste. Die Westsachsen blieben aber im Abschluss glücklos und scheiterten weiterhin am Gästekeeper. Die Erlösung für die Eispiraten-Fans kam in der 35. Minute, als T.J. Fast und Max Campbell erneut schnell und gefährlich vor dem Tor der Wölfe auftauchten. Campbell behält am Ende den Überblick und legt den Puck halbhoch über den im Tor liegenden Torwart ins Netz.

Nach der 2. Pause versuchten die Oberfranken alles, um irgendwie den Ausgleich zu erzwingen. Einige gute Chancen konnten in Co-Produktion zwischen Eispiraten Keeper Ryan Nie sowie seinen Vorderleuten aber vereitelt werden. Lange Zeit bissen sich die Crimmitschauer offensiv weiter die Zähne aus. Erst nach mehreren Strafen der Selber gelingt Dominic Walsh in der 56. Minute der wichtige 2. Treffer für die Eispiraten. In Überzahl kann er nach einem schnell Angriff halbrechts den Puck ins kurze Kreuzeck versenken. Der Treffer, der zugleich den Endstand markierte, sorgte zudem für die Vorentscheidung in der Partie und den Crimmitschauer Sieg. Mit 2 hart erarbeiteten Siegen gegen die Selber Wölfe, feierten die Eispiraten nicht nur 2 Derbysiege sondern zugleich ein wichtiges 6 Punkte Wochenende im Kampf um den Klassenerhalt.



Ergebnis: 2:0 (0:0,1:0,1:0)

Quelle: Eispiraten Crimmitschau

 
Torschützen:
1:0 Max Campbell (T. J. Fast) 34:58
2:0 Dominic Walsh (Überzahl-Tor) (Matthias Forster, André Schietzold) 55:15
Zuschauer: 3.218






%d Bloggern gefällt das: