Traum-Start in Lissabon – drei Volkswagen Piloten in Portugal vorn

Rally Portugal 2014

? Rallye Portugal: zeremonieller Start in Estoril, erste WP in Lissabon
? Ogier, Latvala und Mikkelsen auf den Plätzen eins, zwei und drei

Wolfsburg (03. April 2014). Emotionaler Auftakt in Estoril, perfekter Beginn im Rallye-Tempo in Lissabon – Volkswagen ist erfolgreich in die Rallye Portugal gestartet. Bestzeit für Sébastien Ogier/Julien Ingrassia (F/F), Platz zwei und drei für Jari-Matti Latvala/Miikka Anttila (FIN/FIN) und Andreas Mikkelsen/Mikko Markkula (N/FIN) – auf den ersten 3,27 von 339,48 Kilometern des vierten Saisonlaufes zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) lagen alle drei Polo R WRC an der Spitze. Die Zuschauerprüfung in Lissabon bildete den Auftakt zur härtesten Rallye der Saison. Nach dem Beginn auf Asphalt stehen am Freitag, Samstag und Sonntag 15 weitere Wertungsprüfungen auf Schotter auf dem Programm.

Für Volkswagen war es nicht nur ein äußerst erfolgreicher Start, sondern auch ein emotionaler: In Estoril wurden die drei Werksduos aus Wolfsburg beim zeremoniellen Start gefeiert. Ein Mann in Volkswagen Farben ganz besonders: Jari-Matti Latvala, der am Rallye-Donnerstag seinen 29. Geburtstag feierte.

Stimmen, Start Rallye Portugal

Jost Capito, Volkswagen Motorsport-Direktor
„Schöner und besser kann man nicht in eine Rallye starten. Wann immer einer unserer Polo R WRC an den Start der Prüfung ging, war eine neue Bestzeit fällig. Das fühlt sich gut an, doch die eigentliche Rallye beginnt morgen mit den ersten Prüfungen auf Schotter.“



Und da war dann noch …
… dieser schüchterne Junge. Rallye Portugal, das Jahr 2008, Sébastien Ogier spricht bei der Rallye-Leitung vor. Er möge gern an der „Recce“ teilnehmen, um für die Zukunft die Wertungsprüfungen zu erkunden. Die Gebühr dafür: 1.000 Euro. João Passos, damals wie heute für derlei Anfragen zuständig, macht einen Deal mit dem Jungspund. Die „Recce“ kommt ausnahmsweise gratis. Es sei denn, er werde eines Tages einmal Weltmeister. Erst dann sei die Gebühr „fällig“. Rallye Portugal, das Jahr 2014 – Ogier ist mit Volkswagen Rallye-Weltmeister – und hält sein Versprechen und zahlt die Gebühr in Form einer Spende. Die ging an die Freiwillige Feuerwehr von Estoril, wo der zeremonielle Start der Rallye heute über die Bühne ging.

Und da war dann außerdem noch …
… ein ganz besonderes Modell-Fahrzeug. Am Rallye-Donnerstag in Portugal feierte Jari-Matti Latvala seinen 29. Geburtstag. Als Präsent bekam er vom Volkswagen Team eine Modell-Nachbildung jenes Audi geschenkt, den er daheim in Finnland derzeit restauriert – einen Rallye-Ur-quattro aus dem Jahr 1981.
FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC), Rallye Portugal – Ergebnisüberblick

Donnerstag, 03. April 2014
#1 Ogier
#2 Latvala
#9 Mikkelsen
WP 01
SSS Lisboa
03,27 km
P01
P02 (+ 1,3 Sek.)
P03 (+ 2,2 Sek.)
Gesamtwertung
03,27 km
P01
P02 (+ 1,3 Sek.)
P03 (+ 2,2 Sek.)
FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC), Rallye Portugal – TV-Zeiten
Freitag, 04. April 2014
16:30 Uhr Sport1 Rallye-WM, Portugal 2014, Highlights 1. Tag
n-tv In den Nachrichten
Samstag, 05. April 2014
16:30 Uhr Sport1 Rallye-WM, Portugal 2014, Highlights 2. Tag
n-tv In den Nachrichten
Sonntag, 06. April 2014
18:30 Uhr n-tv Rallye-WM, Portugal 2014, PS – Die Rallye-WM
20:15 Uhr Sport1 Rallye-WM, Portugal 2014, Highlights 3. Tag
n-tv In den Nachrichten
Montag, 07. April 2014
23:00 Uhr ServusTV Rallye-WM, Portugal 2014, Zusammenfassung
Dienstag, 08. April 2014
00:50 Uhr ServusTV Rallye-WM, Portugal 2014, Zusammenfassung

Quelle: Volkswagen Motorsport GmbH

 






%d Bloggern gefällt das: