Polizei Direktion Zwickau: Informationen 04.04.2014

PolizeiSommer01Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Sechs Verletzte nach Vorfahrtsfehler
Treuen, OT Eich – (AH) Fatale Folgen hatte am Donnerstagnachmittag das Nichtbeachten eines Stoppschildes. Ein 71 Jahre alter Skoda-Fahrer hatte an der Kreuzung Rodewischer Straße/Rebesgrüner Straße einen vorfahrtsberechtigten Pkw Hyundai übersehen und einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Dabei wurden der Skoda-Fahrer und seine 50-jährige Beifahrerin schwer verletzt. Drei Insassen im Hyundai, im Alter von 18 bis 23 Jahren, mussten ebenfalls zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Der 26-jährige Hyundai-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden von ca. 21.000 Euro. Die Staatsstraße 299 war über zwei Stunden voll gesperrt.

Unfallzeugen gesucht

Tragischer Verkehrsunfall – Kind verstorben

Reichenbach – (md) Am Donnerstag fuhr gegen 15:15 Uhr ein 8-jähriger Junge mit seinem Fahrrad auf dem Gehweg auf der Rosa-Luxemburg-Straße in Richtung BAB 72. Neben dem Kind fuhr auf der Fahrbahn ein Traktor (m/24) mit Anhänger. Kurz vor der Einmündung Reichsstraße kam das Kind aus bisher unbekannter Ursache ins Schlingern und fuhr auf die Fahrbahn. Dabei stieß der Junge gegen den Anhänger und verletzte sich schwer. Das Kind verstarb kurze Zeit später an der Unfallstelle. Zur Schadenshöhe können derzeit noch keine Angaben gemacht werden.

Reichenbach – (AH)

Zur Klärung des genauen Unfallherganges suchen die Beamten dringend Zeugen. Vor allem möge sich der Fahrer des roten Lkw Scania melden, der hinter dem Traktor gefahren war. Er hatte an der Unfallstelle kurz angehalten, dann seine Fahrt fortgesetzt. Hinweise nimmt der Zentrale Verkehrsunfalldienst in Reichenbach entgegen;



Telefon: 03765/ 500.

Quelle: PD Zwickau






%d Bloggern gefällt das: