Drogenhändler geschnappt

Polizei

(Ki) Zwei mutmaßliche Drogenhändler (26, 28) hat die Polizei in den letzten Tagen festgenommen. Einer von ihnen, ein 26–Jähriger aus Freiberg, sitzt seit Donnerstag hinter Gittern.

Am Dienstagnachmittag (1. April 2014) kontrollierten Bereitschaftspolizisten in der Reitbahnstraße einen 28-jährigen Radfahrer. Bei ihm fanden sie drei Tütchen mit kristalliner Substanz. Der Drogenschnelltest zeigte an, dass es sich um Amphetamine handelt. In den drei Tütchen waren insgesamt 17,8 g Crystal. Außerdem hatte der junge Mann eine Feinwaage und 650 Euro Bargeld einstecken. Die Geldsumme setzte sich so zusammen, dass sich der Verdacht ergab, dass es sich um den Erlös aus Rauschgiftverkäufen handelt. In seiner Wohnung entdeckte man dann noch gut 15 g Marihuana, ein halbes Gramm Crystal sowie 282 Euro Bargeld. Die sichergestellten Drogen haben einen Verkaufswert von rund 1 000 Euro.
Für die Ermittler des Rauschgiftkommissariats der Chemnitzer Kriminalpolizei, die den Fall des 28-Jährigen übernahmen, ergab sich der Verdacht, dass der Mann illegal mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge handelt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der 28-Jährige am Mittwoch (2. April 2014) dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl, der gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt wurde.



An jenem Mittwoch klickten auch für einen 26-jährigen mutmaßlichen Rauschgiftdealer aus Freiberg die Handschellen. Zivilfahnder nahmen den in Freiberg Wohnhaften am Mittwochnachmittag auf dem Bahnhofsvorplatz der Bergstadt fest. Bei der Durchsuchung der Wohnung seiner Freundin in Dresden fand man in einem Tresor 10.000 Euro. Das Geld wurde ebenso sichergestellt wie zwei Laptops und verschiedenen Unterlagen, die noch ausgewertet werden müssen.
Die weiteren Ermittlungen im o.g. Chemnitzer Fall hatten die Rauschgiftfahnder zu ihm geführt. Bereits seit Ende vergangenen Jahres hatten sie den Freiberger im Visier. Nun fanden die Ermittler ihre bisherigen Erkenntnisse bestätigt. Von dem Mann aus Freiberg hatte der 28-jährige Chemnitzer „sein“ Crystal bezogen. Dem Freiberger legen die Ermittler über 60 Drogenverkäufe, teils nicht geringer Menge, zur Last.
Der mutmaßliche Drogenlieferant wurde gestern Mittag dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl.
Mit dem 26-Jährigen aus Freiberg ist nun auch das letzte Mitglied einer sechsköpfigen Tätergruppe in Haft, gegen die seit letztem Jahr ermittelt wird. Die Männer stehen im Verdacht, aus Chemnitzer Spielotheken heraus mit Drogen gehandelt zu haben

Quelle: PD Chemnitz






%d Bloggern gefällt das: