Polizei Direktion Dresden: Informationen 03.04.2014

Polizei07

Landeshauptstadt Dresden

25-Jähriger wollte Spendenbox plündern

Zeit:       02.04.2014, 14.30 Uhr
Ort:        Dresden-Innere Altstadt

Der Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes konnte gestern Nachmittag einen Mann (25) stellen, der es auf das Geld in einer Spendenbox in der Frauenkirche abgesehen hatte.

Der Wachmann (48) hatte beobachtet, wie der 25-Jährige auf die Spendenbox am Ausgang der Kirche einschlug und diese beschädigte. An das Geld gelangte er jedoch nicht. Der 48-Jährige sprach ihn an und hielt ihn bis zum Eintreffen der alarmierten Polizeibeamten fest. Der Sachschaden an der Box beläuft sich auf rund 300 Euro.

Im Gespräch wurde deutlich, dass der Missetäter unter Alkohol- und Drogeneinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,24 Promille. Auch ein Drogenvortest verlief positiv. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme.

Gegen den 25-Jährigen wird wegen versuchten Diebstahls im besonders schweren Fall ermittelt. (ju)

Drei Beamer gestohlen

Zeit:       02.04.2014, 03.00 Uhr bis 08.17 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

Gestern zerschlugen Unbekannte die Seitenscheibe eines VW Golf V an der Wachsbleichstraße. Aus dem Fahrzeuginnenraum stahlen die Täter drei Beamer im Wert von rund 3.000 Euro. Am Fahrzeug selbst entstand ein Sachschaden von etwa 250 Euro. (ml)

Vereinsgebäude und Gaststätte im Visier von Einbrechern

Zeit:       01.04.2014, 21.30 Uhr bis 02.04.2014, 09.00 Uhr
Ort:        Dresden-Loschwitz

In der Nacht zum Mittwoch geriet ein Vereinsgebäude sowie eine Gaststätte an der Friedrich-Wieck-Straße in das Visier von Einbrechern.

Nachdem sich die Täter gewaltsam Zutritt zum Vereinsgebäude verschafft hatten, brachen sie eine Registrierkasse auf und stahlen aus dieser rund 90 Euro. Bei der benachbarten Gaststätte zerstörten die Unbekannten das Schloss eines Nebeneinganges. Außerdem legten sie eine Alarmanlage lahm. Nach einem ersten Überblick wurde aus den Räumen jedoch nichts gestohlen. (ml)

Notstromaggregate gestohlen

Zeit:       01.04.2014, 08.15 Uhr festgestellt
Ort:        Dresden-Mickten

Unbekannte brachen in den Lagerraum einer Gaststätte an der Kötzschenbroder Straße ein.

Nachdem die Täter eine Zugangstür aufgehebelt hatten, stahlen sie aus dem Lager zwei Notstromaggregate. Der Wert des Diebesgutes beträgt etwa 750 Euro. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen keine Angaben vor. (ml)

Zigarettenautomat aufgebrochen

Zeit:       02.04.2014, 02.00 Uhr bis 14.30 Uhr
Ort:        Dresden-Südvorstadt

In einer Gaststätte an der Nürnberger Straße brachen Unbekannte einen Zigarettenautomaten auf und stahlen zudem ein Telefon. Wie die Täter in die Räume des Lokals gelangten, ist noch unklar. Zu dem entstandenen Schaden liegen ebenfalls noch keine Angaben vor. (ml)

Kupferkabel gestohlen

Zeit:       01.04.2014, 14.00 Uhr bis 02.04.2014, 10.00 Uhr
Ort:        Dresden-Seevorstadt

An der Marienstraße brachen Unbekannte in ein leerstehendes Gebäude ein. Die Täter drückten zwei Fenster des Hauses auf und stahlen aus dem Inneren diverse Kupferkabel. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ml)

Einbruch in Büro

Zeit:       01.04.2014, 17.00 Uhr bis 02.04.2014, 08.00 Uhr
Ort:        Dresden-Leutewitz

In der Nacht zum Mittwoch hebelten Unbekannte das Erdgeschossfenster eines Bürogebäudes an der Ockerwitzer Straße auf und drangen in das Objekt ein. In der Folge durchsuchten sie die Räume und stahlen einen Laptop. Zu dem entstandenen Schaden liegen noch keine Angaben vor. (ml)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 02.04.2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 43 Verkehrsunfälle mit vier verletzten Personen.


Landkreis Meißen

Kabel gestohlen

Zeit:       01.04.2014, 15.30 Uhr bis 02.04.2014, 08.10 Uhr
Ort:        Meißen

Unbekannte begaben sich auf das Gelände eines Gartenbaubetriebes an der Wiesengasse. Dort stahlen sie aus einem Gewächshaus ein etwa zehn Meter langes Kabel im Wert von rund 50 Euro.
Um an das Kabel zu gelangen, hatten die Diebe die Folien des Gewächshauses zerschnitten. Dadurch entstand ein Sachschaden von rund 350 Euro. (ju)

Ein ganzes Potpourri von Verfehlungen…

Zeit:       02.04.2014, 05.40 Uhr

Ort:        Meißen

…kamen gestern Morgen bei einer Verkehrskontrolle zutage.

Beamte des Polizeireviers Meißen stoppten einen Mitsubishi Colt am Emil-Zöllner-Weg. Bei der Kontrolle stellte sich schnell heraus, dass das Fahrzeug nicht pflichtversichert war. Zudem besaß der 31-jährige Fahrer keine gültige Fahrerlaubnis. Weiterhin gab der Mann an, dass er Drogen konsumiert habe. Ein Drogenschnelltest verlief positiv auf Amphetamine. Eine Blutentnahme war die Folge. Außerdem stellten die Beamten den Fahrzeugschlüssel sowie das Kennzeichen des Mitsubishi sicher. (ml)

Opelfahrerin positiv auf Drogen getestet

Zeit:       02.04.2014, 07.30 Uhr
Ort:        Riesa

Polizeibeamte kontrollierten auf dem Alexander-Puschkin-Platz einen Opel Astra. Ein Drogentest der 25-jährigen Fahrerin reagierte positiv auf Amphetamin und Cannabis.
Die junge Frau muss sich außerdem wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten, da für den Opel kein Versicherungsschutz bestand. (tg)

Parkplatzunfall



Zeit:       02.04.2014, 11.45 Uhr
Ort:        Strehla

Auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Lindenstraße kollidierte ein 37-jähriger Renaultfahrer beim Ausparken mit einem VW Golf (Fahrerin 35).

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.200 Euro. (tg)

Verkehrsunfall – 4.500 Euro Schaden

Zeit:       02.04.2014, 15.50 Uhr
Ort:        Großenhain

Gestern Nachmittag stießen auf der Kreuzung Mülbitzer Straße/Öhringer Straße einen VW Jetta und ein Audi zusammen. Sowohl der Fahrer (69) des Jetta als auch die Audifahrerin (33) blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 4.500 Euro. (ml)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Wohnungseinbruch

Zeit:       02.04.2014, 14.55 Uhr festgestellt
Ort:        Pirna

Im Verlauf der vergangenen Woche hatten Unbekannte die Tür zu einer Wohnung an der Königsteiner Straße aufgedrückt. Anschließend stahlen sie aus der Wohnung einen Videorekorder, einen DVD-Player sowie Lebensmittel im Gesamtwert von rund 100 Euro. Sachschaden entstand nicht. (ju)

Sachbeschädigung

Zeit:       01.04.2014, 18.30 Uhr festgestellt
Ort:        Heidenau

Am Dienstag verübten Unbekannte eine Sachbeschädigung in einem Einkaufscenter an der Güterbahnhofstraße.

Die Täter rissen einige Bodenplatten aus einer Empore im ersten Obergeschoss und warfen diese in die Tiefe. Weiterhin zertrümmerten sie eine Holzpallette und verstreuten Papier aus einer Altpapiertonne auf dem Gelände. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 100 Euro. (ml)

Fehler beim Einparken

Zeit:       02.04.2014, 15.10 Uhr
Ort:        Wilsdruff

Die 59-jährige Fahrerin eines BMW fuhr auf einem Parkplatz an der Meißner Straße gegen einen parkenden VW Passat. Am VW entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro, am BMW von ca. 2.000 Euro. (tg)

Skodafahrerin erlitt leichte Verletzung

Zeit:       02.04.2014, 09.00 Uhr
Ort:        Altenberg, OT Geising

Der 36-jährige Fahrer eines BMW X3 befuhr die Ausfahrt eines Supermarktes am Bahnhofplatz in Geising. Beim Rechtsabbiegen auf die Dresdner Straße übersah er einen  von links kommenden Skoda und stieß mit diesem zusammen. In der Folge fuhr der Skoda über den rechten Bordstein des Gehweges und kollidierte mit dem Straßengeländer.

Bei dem Unfall erlitt die Fahrerin (59) des Skoda leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 8.000 Euro. (tg)

Schmiererei an Bushaltestelle

Zeit:       02.04.2014, 15.45 Uhr festgestellt
Ort:        Hohnstein, OT Ehrenberg

Unbekannte hatten an der Bushaltestelle „Ehrenberg Schule“ an der Hauptstraße mehrere rechte Symbolen. Insgesamt drei Hakenkreuze in einem Ausmaß von 45 x 45 cm waren mit grüner Farbe angebracht worden. Die Leiterin der in der Nähe befindlichen Schule hatte am Nachmittag die Schmierereien bemerkt und die Polizei verständigt.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. (ju)

Lkw rollte gegen Hauswand

Zeit:       02.04.2014, 09.55 Uhr
Ort:        Bad Schandau

Mittwochvormittag befuhr der polnische Fahrer (35) eines Lkw Scania den Markt in Bad Schandau in Richtung Schmilka. An der Marktraße verließ er kurz sein Fahrzeug, um nach dem Weg zu fragen.

Dabei hatte er den Lkw jedoch nicht ausreichend gesichert. Der Scania rollte daraufhin gegen die Hauswand eines Cafes. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von 2.500 Euro. (ju)

Unfallflucht nach Parkplatzunfall – Zeugenaufruf

Zeit:       02.04.2014, gegen 07.10 Uhr
Ort:        Bad Schandau

Mittwochmorgen hatte ein 44-Jähriger seinen blauen Kia auf dem Parkplatz des Penny Marktes an der Basteistraße abgestellt. Als er wenige Minuten später zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er einen Schaden an der Beifahrerseite fest.

Offenbar war ein anderes Fahrzeug gegen den Kia gefahren und hatte einen Schaden von rund 3.000 Euro verursacht. Der Unfallverursacher verließ anschließend unerlaubt den Unfallort.

Die Polizei fragt: Haben Sie den Unfall beobachtet? Können Sie Angaben zum verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen? Hinweise nehmen das Polizeirevier Sebnitz und die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)

Wildunfall

Zeit:       02.04.2014, 05.40 Uhr
Ort:        Sebnitz

Ein 44-Jähriger war mit seinem Honda auf der Schandauer Straße in Richtung Hohnsteiner Straße unterwegs. In Höhe der Einmündung Am Plader querte plötzlich ein Reh die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Auto. Der 44-Jährige blieb unverletzt. Das Reh wurde schwer verletzt und musste von seinen Leiden erlöst werden. Am Honda entstand ein Sachschaden von rund 750 Euro. (ju)

Quelle: PD Dresden

 

 






%d Bloggern gefällt das: