Derbywochenende gegen Selber Wölfe

Eispiraten Crimmitschau

Eispiraten Crimmitschau

Die Eispiraten Crimmitschau treffen am bevorstehenden Relegations-Spiel-Wochenende auf einen besonderen Gegner. Die Westsachsen treffen am Freitag (04.04.2014 – 20:00 Uhr) zunächst auswärts, am Sonntag (06.04.2014 – 17:00 Uhr) dann im Sahnpark auf die Selber Wölfe, womit für viele der alteingesessenen Fans zwei emotionsgeladene Ansetzungen auf dem Spielplan stehen. Beide Begegnungen versprechen Gänsehautatmosphäre und werden auf und neben dem Eis sicher leidenschaftlich geführt werden.

Am Freitag (04.04.2014 – 20:00 Uhr) müssen die Eispiraten Crimmitschau zunächst die Fahrt nach Selb antreten. Das Aufeinandertreffen beider Teams im Rahmen eines Punktspiels liegt inzwischen einige Zeit zurück. Die „Selber Wölfe“ waren in den Jahren 1996 bis 2001 nicht nur langjähriger Konkurrent der Crimmitschauer, sondern auch der spannende „Derby-Kracher“ schlechthin. In fremder Halle haben beide Teams in dieser Saison diese Erinnerungen bereits wieder geweckt. Am 01.09.2013 trafen die Eispiraten in der Eishalle Mitterteich im Rahmen eines Testspiels bereits auf die Selber Wölfe. Die Partie, die damals mit 4 zu 2 durch die Westsachsen gewonnen werden konnte, dürfte allerdings kein Anhaltspunkt für das bevorstehende Kräftemessen zwischen den Mannschaften sein. Selb hat die Playoff-Runde der Oberliga-Süd als Erstplatzierter abgeschlossen und absolvierte eine beeindruckende Saison. Die Eispiraten kommen mit dem Druck des eigenen Klassenunterschiedes, den sie auf dem Eis in Zählbares ummünzen müssen. Daher wird es für die Crimmitschauer von Beginn an darauf ankommen, mit hartem und gutem Körperspiel sofort das Spiel an sich zu reißen, um die Partie möglichst zu gewinnen.



Am Sonntag (06.04.214 – 17:00 Uhr) kommt es dann bereits zum direkten Rückspiel beider Teams im Crimmitschauer Sahnpark. Für die Eispiraten-Fans gibt es dabei ein Wiedersehen mit Marko Suvelo im Tor der Selber Wölfe. Der Keeper, der von 2008 bis 2010 bei den Westsachen zwischen den Pfosten stand, ist nur Einer, der den Fans im Sahnpark geläufig sein dürfte. Auch Verteidiger Travis Martell schnürte in der vergangenen Saison seine Schlittschuhe noch für das Team aus Westsachsen, Tom Fiedler als Stürmer in der Saison 2006/2007. Mit der lautstarken Unterstützung ihrer hoffentlich zahlreichen Fans im Rücken wollen die Eispiraten den Sahnpark mit einem Derby-Sieg zum Kochen bringen. Unter anderem dürfte dabei auch der eine oder andere traditionelle Fangesang die Emotionen höher schlagen lassen. Mit Leidenschaft, Kampfgeist und dem Willen zum Sieg wollen die Eispiraten entschlossen auftreten und auch im 2. Spiel gegen die Nachbarn aus Oberfranken die Oberhand behalten. Nach langjähriger Pause steht mit dieser Partie ein Duell bevor, das bei Jung und Alt auf den Rängen des Sahnparks sicher für Gänsehaut sorgen wird.

Quelle: Eispiraten Crimmitschau






%d Bloggern gefällt das: